Intensivschwangerenberatung

Hallo nochmal

Ich habe die Frage erst schonmal gestellt aber es hat noch keiner geantwort. Mir ist es aber sehr wichtig und ich weiß nicht wo ich sonst noch fragen könnte.
Hatte hier jemand schonmal eine Intensivschwangerenberatung? Und wenn ja was wird da genau gemacht? Kurz nochmal zu mir, ich bin in der 38+2 SSW und hatte heute FA Termin. Nun habbe ich schon lange also auch schon vor der SS mit mein Blutdruck zu tun. Vor drei Wochen war mein Blutdruck bei 150/100 und da hat meine Ärtzin mir Tabletten verschrieben. Es sind aber eigentlich schwache tabletten weil man kann davon bis zu 8 Stück am Tag nehmen. Ich nehme nun aber nur 2 Stück, eine Morgens und eine Abends. Und heute war der Blutdruck leider wieder bei 150/100. Nun soll ich zu einer Schwangerenintensivberatung. Ich weiß nun leider nicht damit anzufangen und deswegen wollte ich hier Fragen ob ihr wisst was dort genau gemacht wird.
Ich mache mir total den Kopf weil ich ja nicht genau weiß was dort passiert.

Wäre schön wenn ihr mir helfen könntet.
Ich danke euch im vorraus.
Gruß Anett + Jan Niklas (5) + Kilian Joel (ET -12)

1

hallo,
sorry, ich kann dir leider nicht weiterhelfen:-( .
hast du mal gegoogelt??

gruß und alles gute alex

2

Hallo!

Duuhuu...Doppelposting is immer etwas doof!

Wahrscheinlich hat keiner geantwortet weil darauf niemand ne ANtwort weiß......!

Warum haste nich deinen Arzt gefragt als er dir gesagt hat du sollst dahin? Am besten ruf ihn morgen an und frag nach. sag ihm du hast dir gedanken gemacht!
Oder gib es mal bei google ein.
Ich glaube aber es is einfach nur ne Intensive Beratung bei "Komplikationen" oder Erkrankingen die nich so oft bei F´rauen vorkommen in der ss!
LG

3

ich habe diesen ausdruck auch noch nicht gehört, aber ich nehme mal an, dass es eventuell ein kardiologisches gutachten beinhaltet. habe das gegenteilige problem - dauerhaft zu niedrigen blutdruck. nach einem kreislaufkollaps haben die mich im kh untersucht: blut, ctg, ultraschall. war aber alles ok. sie meinten aber, dass sie mich bei erneuten problemen zum kardiologen schicken würden. mach dir nicht so viel gedanken. du bist doch auf der sicheren seite bei 38+2, selbst wenn sie den nachwuchs holen würden, um sicher zu gehen.

4

Hallo Anett,

Ich habe jetzt mal für Dich gegoogelt, und was ich gefunden habe, war einfach das eine Intensivschwangerenberatung unter besonderer also " intensiver Beratung" gilt. Nichts schlimmes, ich denke es gibt Ultraschall, dann werden sie Dich wegen des Blutdruckes halt untersuchen ( Blutdruck messen, Tabletteneinnahme besprechen etc.), ich denke ganz unspektakulär. Ich habe auch höheren Blutdruck und muß Tabletten nehmen, aber ich bin ganz gut damit eingestellt. Welche Medikamente bekommst Du denn? Also mach Dich nicht verrückt, ich mußte deshalb auch vor Geburt in die Klinik, aber das ist nichts schlimmes.

LG, Julia+#ei ( Samira #herzlich Girl 39 ssw)

5

Hallo,

also ich muss alle zwei Wochen ins Krankenhaus zur Intensivschwangerenberatung. Dort kommen meist Schwangere hin, die irgendwelche Probleme haben und die Untersuchungen beim normalen Frauenarzt nicht mehr ausreichen, um halt intensiver Betreut zu werden.

Da ich an Schwangerschaftdiabetis leide, wird bei mir da immer CTG geschrieben und ein Dopplerultraschall gemacht und das halt regelmäßig im Abstand von zwei Wochen. Zu den normalen Vorsorgeuntersuchungen gehe ich aber auch noch zur Frauenärztin.

Anders kann ich dir den Ausdruck Intensivschwangerenberatung auch nicht erklären.

LG Kathrin mit Maximilian und #baby 37+0

Top Diskussionen anzeigen