Schwanger = Arbeitsunfähig??? viele Meinungen bitte (lang)

Hallo an alle Kugelbäuche ;-)

ich hab jetzt einfach mal ne blöde Frage#kratz?

In meinen Bekannten/Freundeskreis sind/waren sehr viele schwanger, ich selbst bin noch am basteln #schwitz.

Mir ist in letzter zeit nur aufgefallen das alle Mädls krank geschrieben waren/sind??? Ist das den normal??? Ich muss dazu sagen allen geht/ging es super es gab also kein Grund weiter #kratz??
Hier mal 3 Beispiele:

1: Nachbarin, arbeitet in der Altenpflege, vom Tag wie sie es wusste krank. Okay schwer heben und Schichten seh ich ein.

2. Freundin, Verkäuferin, sitzt fast den ganzen Tag an der Kasse. Der geht es super, krank vom ersten Tag die konnt mir selber nicht sagen warum, der Arzt hat es eben gemacht.

3. Freundin, sitzt im Büro auch krank. Die hat nen Schei.. Chef und meint bevor er Stress macht gleich am besten zuhause bleiben?


Wie wär das dann bei mir mal? Bin Friseurin, steh den ganzen Tag und arbeit mit Chemie? Würde ich auch gleich krank geschrieben werden auch wenn es mir gut geht???

Ich danke den vielen Meinungen trotz meines #bla#bla#bla


#danke #danke #danke


1

Hallo!

Also, ich bin auch fast von Anfang an zuhause. Allerdings nicht "krank", sondern mit Beschäftigungsverbot, weil mein Arbeitgeber die Richtlinien des Mutterschutzgesetz nicht einhalten kann. Aufgrund der Chemikalien wirst du wahrscheinlich auch direkt ein BV bekommen. Entweder von deinem AG selber oder vom Doc.

LG Kicki

2

he,

also ich bin auch friseurin und war ab dem 4. monat zu hause. mein arzt hat von anfang an gesagt ich würde nicht lange durch halten. und so war es auch. du glaubst nicht wie anstrengend auf einmal alles ist. ich habe unterleibsschmerzen bekommen und das war für mein arzt ein zeichen. mach dir wegen der chemie keine gedanken, das ist eher weniger ein grund.
warte es einfach ab wie es dann mal ist. übertreibe es bloß nicht. es gibt nicht um sonst dieses beschäftigungsverbot.
viel glück noch beim basteln.
lg melly+#baby-boy(ET-6)

3

Ja kann schon gut sein du stehst ja unter Mutterschutz und ein Arbeitgeber muss dann entscheiden ob er Beschäftigungsverbot gibt. Dann wire´st du krankgeschrieben.
Also wie Nachtschicht,schweres heben u.tragen oder wie gesagt wie bei dir Dämpfe chemische Geerüche....
Muss dein Chef alles berücksichtigen!

LG#klee

4

Vielleicht wollten sie den wahren Grund einfach nicht nennen, aber mich hat noch kein Arzt einfach so ohne Grund krank geschrieben.
Ich erzähle auch nicht jedem, ob ich Blutungen hatte oder ähnliches, und bei solchen Digen gehen die Ärzte auf Nummer sicher und schreiben schwangere lieber einmal zu viel als zu wenig krank.

liebe Grüße, dasbibi

5

Hallo

Eigentlich schreibt man nicht so ohne weiteres krank.
Es gibt einige Berufe in denen ein Berufsverbot ausgesprochen wird wenn man schwanger wird aber einfach so krankschreiben nur weil man schwanger ist das macht eigentlich kein normaler Arzt.

Kann sein das deine Bekannten dem FA was vorgejammert haben oder so. Aber eine gesunde schwangere ohne Krankheit krank zu schreiben macht kein normaler Arzt.

Ich wurde nichtmal krankgeschrieben trotz Blutungen die ersten 12 SSW. Ich wurde halt engmaschiger kontrolliert und bekam Spritzen zur Unterstützung der SS aber das wars auch schon.
Mittlerweile hab ich ne Gestations Diabetes was auch keine "Krankheit" ist für die man krankgeschrieben werden müsste. Mir gehts soweit gut und dann kann man auch arbeiten.

Also ein defintives NEIN auf deine Frage in der Überschrift

LG
Claudia ( 29 SSW )

6

Hallo!

Ich denke, es hängt von der Arbeit ab. Schwer heben usw. geht natürlich nicht.
Aber wenn es einer Frau gut geht, sehe ich keinen Grund für eine Krankscheibung/Beschäftigungsverbot, wenn die Tätigkeit okay ist, z.B.an der Kasse. Genauso eine prophylaktische Krankschreibung finde ich sehr seltsam. Kein Wunder, dass manche Chefs seltsam reagieren, wenn eine Mitarbeiterin ihre Schwangerschaft mitteilt. Eine Bekannte von mir ist Freiseurin und hat in beiden Schwangerschaften gearbeitet...
In meiner ersten SS habe ich als Ergotherapeutin in der Orthopädie gearbeitet. Patienten, die ich hätte heben müssen (z.B. nach Beinamputationen) oder die bestimmte ansteckende Krankheiten haben, kontne ich an Kolleginnen abgeben. Aber ansonsten hab´ ich alles gemacht. Zwei Wochen war ich wegen Blutungen krankgeschrieben aber der Rest der SS war problemlos. Da hätte es keinen grund für ein BV gegeben.

LG Silvia

7

Hallo Isabel,
ich habe ein BV von meinem Arbeitgeber bekommen, wegen Infektionsgefahrund schwer heben usw. Bin Krankenschwester,ist warscheinlich gleich in der Altenpflege.
Meine Cousine ist ebenfalls Friseurin,sie hatte auch ein BV vom Arbeitgeber, weil sie ja nicht die Möglichkeit hat sich jederzeit hinzusetzen (stehtim Mutterschutzgesetz) und wegen den Chemikalien. Ich denke, daß du in jedem Fall ein BV rhalten wirst.
LG Sandra mit Krümeline 23.SSW

8

Hi du,

bitte nicht für meine Meinung steinigen. Das darf jeder anders sehen....

Ist mir auch schon aufgefallen. Bin Physio und hatte heute meinen letzten Arbeitstag! Ganz offiziell... :-D

Hab nie gefehlt, aber mein gyn meinte bei jeder untersuchung, wie es in der arbeit geht, und ob er mich raus nehmen soll...

Ich denke es gibt in fast jedem Beruf irgendwas, was für Schwangere "bedenklich" ist, so dass man sehr leicht früher aufhören kann. Bitte nicht falsch verstehen, aber ich glaube, bei den meisten ist es einfach nur Einstellungssache. Natürlich gibt es Schwangerschaften, bei denen die Arbeit defintiv eine Gefährdung für Mutter und Kind wären - die meine ich hier wirklich nicht!!!

Bei Frisör kenn ich ne Freundin die bis zum Schluß gearbeitet hat, und eine die sehr früh zuhause war. Allerdings würde ich das mit den chem. Mittel ärztlich abklären lassen! Und das mit dem langen Stehen würde ich testen. Solange du dich immer mal wieder hinsetzen kannst, eigentlich kein Thema.

Alles in allem muss ich leider sagen, dass ich sehr viele Arbeitgeber verstehen kann, dass sie die Hände über dem Kopf zusammen schlagen, wenn ihnen jemand sagt, sie sei schwanger.... Es gibt nur sehr sehr wenige, die durcharbeiten.

9

Hi,

ich selber bin Erzieherin und habe zu dem Zeitpunkt als ich schwanger war auch im Kindergarten gearbeitet. (40Std. Woche).

Ich wurde auch sofort krank geschrieben, da ich 2 Monate zuvor einen Abort in der 8.SSW hatte und die zweite Schwangerschaft mit leichten Blutungen angefangen hat.
Da hat mein FA auch gemeint, dass ich mich schonen sollte-hatte auch mega Stress mit meinen damaligen Kolleginnen.

Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen