Zucker und Eiweiß im Urin

Hallo ihr lieben Kugelbäuche,

gestern beim FA wurde mir gesagt ich hätte viel Zucker und Eiweiß im Urin. Am Freitag soll ich morgens nüchtern kommen und dann wird eine Urinkontrolle gemacht und Blut entnommen.
Ich esse so gut wie gar kein süßes mehr, da es mir nicht mehr schmeckt seit ich schwanger bin. Aber wo kann das her kommen?

Mein Doc sagt zwar ich brauch mir noch keine Sorgen zu machen, aber das tut man doch bei schlechten Befunden automatisch.

Vielleicht hat ja eine von euch Erfahrungen und kann mir berichten.

Danke und besorgte Grüße, Ela

1

Hallo,
Eiweiß deutet auf eine Entzündung hin, da kenn ich mich allerdings nicht weiter aus.
Aber Zucker im Urin kommt nicht nur von süßen Sachen: Kohlenhydrate wandeln sich in Zucker um und erhöhen die Werte ebenso wie Milch- oder Fruchtzucker. Trinkst du zum Beispiel viel Säfte? Oder isst Weißbrot? Nudeln und Reis, Kartoffeln, Mais und Brot sind Kohlenhydrate, auf die muss man bei erhöhtem Zucker aufpassen. Wahrscheinlich wird dein Arzt dich auf einen Glukosetoleranztest hinweisen, der leider (außer von der Barmer neuerdings) nicht von der Kasse getragen wird (kostet so um die 25€), um eine Schwangerschaftsdiabetes frühzeitig zu erkennen. Im Falle eines positiven Befundes wirst du zum Diabetologen geschickt, der deine Ernährung mit dir durchspricht und ein Blutzuckermessgerät mitgibt. Ich habe auch Diabetes in der SS bekommen, das krieg ich allein mit der Ernährung hin. Ansonsten bliebe Insulin spritzen. Verschwindet im Regelfall nach der SS wieder, essei denn, es wurde ein Zucker festgestellt, der schon vor der SS bestand und von dem man bis dato nix wusste.
Keine Angst zu haben ist wirklich leicht gesagt, ich hatte nach der Diabetes-Diagnose auch Schiss (auch wenn ich die Krankheit kenne durch Freundeund Familie und weiß, dass man das in den Griff bekommt). Aber auf der anderen Seite hat dein Arzt die Gefahr erkannt und handelt sofort, das ist doch gut. Entzündungen und Zucker sind Sachen, denen man gut entgegenwirken kann wenn man sie feststellt.
Alles Liebe
palomita

2

Danke für Deine ausführliche Antwort Palomita!

Natürlich sind die Sorgen jetzt nicht weg, aber beruhigter bin ich schon.

Vielen Dank und alles Liebe und Gute für die bevorstehende Geburt!

Gruß, Ela

Top Diskussionen anzeigen