Überdosierung Jod schädlich für´s Baby ?

Hallo,

zur Vorbeugung eines Jodmangelkropfes muss ich schon lange hochdosiertes Jod nehmen, also schon vor der SS.
Irgendwie sind alle anderen Medis, die ich schon vor SS nehmen mußte umgestellt und "baby-unschädlich" eingestellt worden. Bei dem Jodtabletten dachte ich, die wären kein Problem, weil man in der SS ja eh erhöhten Jodbedarf hat. Jetzt hab ich aber grad gelesen, dass dieses hochdosierte Jod eben nicht in der SS empfehlenswert ist und ich mach mir total den Kopf...........
Ist vielleicht jemand hier, der sich damit auskennt ? Kann ich mit der Einnahme jetzt unserem Würmchen geschadet haben ??? Habe totale Angst......

Für eure Antworten bedanke ich mich schon jetzt !!!!!!!!!!!

LG u. Schönen sonnigen Sonntag noch, melu

1

Hi melu!

Ich bin diesbezüglich auch etwas verunsichert. Habe eine Thyreoiditis, quasi eine chronische Schilddrüsenentzündung, muß einmal im Jahr zur Sono und Blutabnahme und nehme einmal pro Woche Jodetten ein. Is ja auch hochdosiert. Habe nach meiner zweiten FG vor meiner 3. ss meinen HA gefragt, ob ich im Falle einer weiteren ss irgendetwas verändern, bzw. erhöhen müsste, und er meinte nein, das könne man eigentlich so lassen. Habe deswegen nichts geändert jetzt und habe auch mal meiner FÄ gegenüber erwähnt, daß ich Jodetten einnehme, aber sie ging dann nicht weiter darauf ein. Im Beipackzettel steht halt, daß die Tbl. während einer ss nicht ideal sind, aber meinem Zwergi geht's grad so gut, und jetzt ändere ich auch nichts mehr.

An deiner Stelle würde ich mal den FA darauf ansprechen. Habe bis jetzt noch nix davon gehört, daß eine höhere Dosierung schaden könnte, aber sicher bin ich mir natürlich nicht.

LG, Rebekka

2

Danke für deine Antwort noch !

Hab inzwischen mit meinem Arzt gesprochen. Er hat gemeint, ich sollte umstellen auf Jodid 100 und davon dann jeden Tag eine. Die hochdosierten (einmal wöchentlich) stelle ich dann jetzt ein.

Schöne Woche noch,

LG melu

Top Diskussionen anzeigen