32 SSW. und Wehen auf CTG, bitte um Hilfe!

Hallo zusammen, ich hoffe, jemand kann mir helfen bzw. hatte schonmal die selbe Erfahrung. War gestern zur Vorsorge beim FA. CTG wurde geschrieben, meine Kleine war am Anfang super aufgeregt und hatte entsprechend eine hohe Frequenz. Meine Wehenfrequenz ist auch regelmäßig in Wellen ausgeschlagen. Als die Sprechstundenhilfe kam meinte sie: oh Wehen. Anschließend war ich beim Arzt drin und der hat gesagt, ich solle mir keine Sorgen machen, es wären nur Übungswehen. Hat mich dann vaginal untersucht, Muttermund ist weich, aber verschlossen, Cervix ist bei 3,2 cm. Ich mache mir jetzt totale Sorgen, dass mein Baby früher zur Welt kommt und bin total beunruhigt, konnte die ganze Nacht nicht schlafen...Was meint Ihr dazu? Vielen Dank für Eure Antworten!

1

Also ich ´verstehe echt nicht wieso man seinem Arzt nicht vertrauen kann. Wenn er doch sagt du sollst dir keine Sorgen machen wieso machst du dich dann verrückt?? Meinst du er hätte es dir verschwiegen wenn was wäre? Das darf er sowieso nicht...

Und bei geschlossenem MM und einer GMH-Länge von 3,2 cm ist alles in bester Ordnung!

5

Das habe ich auch gerade gedacht..... #kratz#pro

2

Keine Sorgen machen (wie es dein Arzt sagt). Ist völlig normal. Hatte ich auch. Gebärmutter bereitet sich auf Geburt vor und übt. Ich bin in der 36.SSW, habe Wehen auf dem CtG (die ich nicht spüre) und mein GMH ist bei 2 cm. Mein Arzt meinte, keine Sorgen machen.... Also mache ich mir auch keine Sorgen!!!!

3

Das ist völlig normal mit den Wehen..bei mir schlägt das CTG schon seit der 29.SSW an, sind halt Übungswehen und mit dem noch völlig ausreichenden Gebärmutterhals von 3 cm mußt Du Dir keine Sorgen machen.

Auf dem CTG kann man doch auch die Stärke der Wehen sehen und wenn es wirklich "ernstzunehmende" gewesen wären, hättest Du sie a) gespürt und b) Dein Arzt mit Sicherheit etwas dazu gesagt.

Nicht panisch werden, Dein Körper fängt völlig zeitgerecht an, sich auf eine Geburt einzustellen, das dauert und wird nun von Woche zu Woche mehr, die Senkwehen z.B. schlagen auf dem CTG viel höher aus...

LG Tanja

4

Hallo,

mach dir mal keine Sorgen.Ich hatte das damals auch,aber schon in der 27 ssw.Meine Frauenärztin hatte sich mehr um den weichen Muttermund gesorgt,ich mich natürlich auch.
Sie sagte ich soll mich mehr schonen und im Haushalt nicht mehr soviel machen.
Das tat ich dann auch ,habe mich viel ausgeruht und nicht mehr staubgesaugt (da hatte ich immer probleme mit hartem Bauch und ziehen nach unten).
Als ich dann 4 wochen später zur kontrolle war,war der Muttermund wieder fest zu.

Mein Tip: Ruh dich mehr aus ( Mittagsschlaf),mach nichts anstrengendes (Haushalt) Und höhre mehr auf deinen Körper.

Liebe Grüße Chris

P.S Meine Maus ist dann bei 40+1 geboren.Habe es bis zum schluß geschafft

6

Vielen Dank für Eure Antworten, die mich auch etwas beruhigt haben. Natürlich soll man seinen Arzt vertrauen, aber auch Ärzte sind nur Menschen und man hat als Erstgebärende mehr Ängste und tauscht sich auch gerne mal mit Mitschwangeren über Erfahrungen aus-dafür ist das Forum doch da-oder? Außerdem hat ja eine weitere Schwangere gerade eine ähnliche Diskussion eröffnet und ihr Arzt hat gesagt, sie soll sich schonen...

7

Hi,

ich hab auch seit ungefähr der 32. regelmäßige Wehen bei verschlossenem MuMu. Bis zur 36. Hat mir mein FA deshalb Magnesium und Ruhe verordnet, meinte aber, dass die meisten Fälle, in denen man meinen könnte, der Fratz kommt eher, eine Woche nach ET immer noch mit Bauch rumrennen. Also keine Panik - schon dich und solange die Wehen nicht MuMu-wirksam sind, gibt es erstmal keinen Grund zur Sorge.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen