Magnesium... Was denn nun???

Einen schönen guten Abend alle miteinander,

meine Frage steht ja schon oben.
Hab letztens hier gelesen, dass Magnesium gerne geraten wird um frühzeitige Wehen wegzukriegen etc. Also Magnesium quasi wehen verhindert und
habe auch immer wieder die Frage gelesen, ob die hier Schwangeren ab der X. SSW (36.SSW?) noch welches nehmen.

Ich bin ab Donnerstag 39. SSW und nehm immernoch täglich 300 mg (auch wegen meinen Beinen, weil die sonst immerso kribbeln und ich die ni still halten kann -> Restless Legs)

Als ich das hier letzte Woche nun gelesen habe, rief ich gleich meine FÄ an und fragte danach. Sie meinte "bedenkenlos weiternehmen, Magnesium verhindert keine Wehen/Geburt und zögert auch nicht raus"

Ja was denn nun?

Ayleen wog am Freitag laut US bereits 3700 gr (Termin is der 12.6) und könnte von mir aus jetzt langsam kommen (bevor sie zum Megabrummer mutiert)

Ich hab was Wehen angeht aber noch so gut wie gar nix! (Ausser diese Übungswehen die ich übern Tag verteilt ca. 5-8 mal habe und das seit 4 Monaten)


Könnte es doch am Magnesium liegen? Klar hab ich noch Zeit, kein Thema. Aber was stimmt denn nun?

Die Aussage meiner FÄ oder was man hier sehr oft liest und man Magnesium in der 36. SSW absetzen sollte?

Nich das ich durch das weiternehmen alles unnötig rauszögere! (ich bin nich groß und hab nen eher kleinen oberkörper -> mausi hat absolut kein platz mehr und ich hab seit 5 tagen dauerschmerzen an den rippen vom druck)

Wär für ein kurzer Feedback/Erfahrung wies euch mit dem Magnesium geht/ging und was eure FÄ sagen sehr dankbar!

Liebe Grüße

Nadja & Ayleen ET-15

1

hi,

magnesium schadet nie und ist für die muskulatur gedacht, ich nehms zb auch schon lange um das baby zu halten und sonst nehme ich es um nach sport keinen muskelkater zu bekommen.
sei froh wenn dein mops noch wachsen kann das gerechnete gewicht stimmt sowieso selten!

lg hallooooo

2

Hallo!

Über genau das Thema haben wir letzte Woche im Geburtsvorbereitungskurs gesprochen und die Hebamme hat dazu geraten, Magnesium ab der 37. Woche langsam abzusetzen, weil es kontraproduktiv ist.

Man bekommt ja auch Magnesium, damit man keine frühzeitigen Kontraktionen bekommt. Und schließlich muss die Gebärmutter ja auch üben ;-)

Meine Frauenärztin hat das auch so bestätigt.
Dass Magnesium eine Geburt verhindert glaube ich auch nicht-wäre ja dann ein "Wundermittel", aber ich kann mir gut vorstellen dass es sie herauszögert oder verlängert weil die Gebärmutter sich nicht drauf einstellen konnte.

Viele Grüsse,

Neddie (37.SSW)

Top Diskussionen anzeigen