Wie und wann eine Hebamme suchen?

Ich hab mal eine Frage bezüglich der Hebamme. Wann sollte man denn mit der Suche anfangen und wie? Ruft man einfach eine in der Nähe an und vereinbart ein Beratungsgespräch? Man muß sich ja erstmal ein wenig kennenlernen, bevor man sich für eine Hebamme entscheidet, schließlich sollte die Chemie und das Vertrauen ja schon stimmen. Ich möchte alle Vorsorgeuntersuchungen von meiner Frauenärztin machen lassen, also braucht man die Hebamme doch eigentlich erst kurz vor der Geburt, oder?

1

Also jetzt finde ich es noch ein bißchen arg früh, meine Hebi sagte sie würde die Mädels auf ein paar Wochen später vertrösten, wenn sie sie schon in der 12. Woche anrufen.
Hör Dich doch schonmal um, welche Hebamme in Deiner Nähe gut ist und ruf sie um die 18./19. ssw herum an.

LG,
Aylin

2

Hallo!

Meine Hebamme war gerade zum ersten mal da#huepf und sie war super nett#freu ich bin jetzt in der 31ssw. Habe sie so vor 4 Wochen angerufen. Ein bischen Zeit hast du ja noch#sonne Würde es davon abhänigig machen wie deine SS verläuft.

Lg Swaantje 31ssw

3

hallo!

also ich bin jetzt in der 20 ssw und habe heute einer hebamme angerufen. nächsten dienstag kommt sie mal vorbei um sich kennenzulernen. es kommt immer drauf an. wenn du beschwerden hast kann dir eine hebamme jetzt schon helfen.
viel spass beim suchen

LG

4

Hallo,

ich würde mich jetzt schon mal umhören. Da Du im Dezember ET hast könnte da schon Urlaubszeit sein und Du könnstest später Probleme bekommen, eine Hebamme zu finden.

Warte vielleicht noch einen Monat und mach Dich dann lieber schon auf die Suche. So hast Du genug Zeit, Dir mehrere anzuschauen, wenn nicht gleich die erste passt.

Entweder suchst Du hier über Urbia (im Servicebereich) oder es gibt einen Hebammenverband, der die Hebammen in Deiner Nähe sagen kann.

Du rufst dann einfach an und vereinbarst einen Kennenlerntermin mit der Hebamme.
Du musst Dich auch nicht sofort entscheiden, sondern kannst mit Ihr vereinbaren, wann Du Dich meldest.

Alles Gute und eine schöne Kuglezeit

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

5

schau mal hier sind die aufgaben einer Hebamme

http://de.wikipedia.org/wiki/Hebamme

Jede Frau hat von Beginn der Schwangerschaft an Anspruch auf Hebammenhilfe in Form von Beratungsgesprächen, Untersuchungen, Hilfe bei Schwangerschaftsproblemen, Geburtshilfe und Hausbesuchen im Wochenbett. Diese Leistungen werden von den Krankenkassen übernommen.


mann kann sich also ab jeder ssw eine hebamme suchen,

schau mal eine seite wo du welche findest in deiner Nähe
http://www.hebammensuche.de


6

Ich hab eine Mail an die hebammen vom Krankenhaus geschrieben und die meinte ich solle mich in der 20.ssw zum GVK anmelden.

LG
uih + Mops


7

Hallo,

ich hab meien Hebamme seit der 15.SSW und sie war ganz begeistert, dass ich mich schon so früh gemeldet hab.

ich hab unter www.hebammensuche.de nach hebammen in meiner Umgebung geguckt und dann einfach eine angerufen, ihr gesagt in welcher SSW ich bin und das ih eine Hebamme suche. Alles weitere was sie wissen wollte hat sie mich dann selbst gefragt und
eine Woche später haben wir uns zum ersten kennenlernen getroffen und sie war mir von Anfang an super sympathisch.

Selbst wenn du alle Termine bei deinem FA machen willst kann eine hebamme durchaus nützlich sein, wenn du z.B. zwischendurch Probleme hast (z.B. Ödeme, Rückenschmerzen (meine macht da z.B. Akkupunktur)), Fragen oder auch einfach mal einen zweite Meinung brauchst.

LG
qrupa

8

Hallihallo!

Kommt darauf an, was Du von einer Hebi erwartest...

Grundsätzlich wird Dir eine Hebi ab Schwangerschaftsbeginn voll von Deiner Krankenkasse bezahlt.

Eine Hebi darf alles, was ein Arzt auch darf, ausser operative Eingriffe unter der Geburt durchführen und Ultraschallkontrollen.
Jedoch sind die einzelnen Leistungen der Hebis unterschiedlich: die eine macht Akupunktur, die andere nicht...

Du kannst also alle Vorsorgeuntersuchungen (ausser die 3 Ultraschalls) von einer Hebi machen lassen.

Zudem darf eine Hebi eine Geburt ohne Arzt durchführen, ein Arzt aber nie ohne Hebamme!!!

<<Wann sollte man denn mit der Suche anfangen?>>

Frühzeitig! Bei mir in der 7.ssw!
Habe inzwischen 3 Hebammen:

1. Eine wegen Übelkeit und Erbrechen, die Akupunktur macht und mich Homöopathisch betreut.
Siehe:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&b...8851469
2. Die zweite macht die Vorsorgen bei mir, da das die erste nicht macht (die zweite macht aber keine Akupunktur)
3. Und die dritte macht den Wassergymnastikkurs in der Schwangerschaft.

>> und wie?<<

http://www.hebammensuche.de/

Gelbe Seiten,
Tips von Bekannten, die mit ihrer Hebi zufrieden waren.

>>Ruft man einfach eine in der Nähe an und vereinbart ein Beratungsgespräch?<<
Ja


>>Ich möchte alle Vorsorgeuntersuchungen von meiner Frauenärztin machen lassen, also braucht man die Hebamme doch eigentlich erst kurz vor der Geburt, oder?<<

Ja, Du solltest aber rechtzeitig schauen, da sie jetzt noch nicht ausgebucht sind.


Hoffe Dir geholfen zu haben.
Gruß Silke

9

es kommt immer drauf an, wie deine Stadt mit Hebammen "versorgt" ist und wie die Geburtenrate dort ist. Ich wohne in Dresden, eine Stadt mit einer der höchsten Geburtenrate Deutschlands und habe mich in der 14 SSW für nen Geburtsvorbereitungskurs angemeldet und tatsächlich grad noch so nen Platz ergattert (der letzte!). Für ne Anmeldung zur Beleggeburt wärs zu spät gewesen. Ich würd mich einfach mal umhören und die Hebammen anrufen, die können dir das besser sagen als wir, die die Stadtsituation gar nicht kennen.
LG, palomita

Top Diskussionen anzeigen