Dammmassage ist so schrecklich!

Guten Mittag:-D!

Ich habe vor zwei Tagen mit der Dammmassage begonnen und ich muss sagen, es ist schrecklich!

Es tut weh, ich muss mich dafür fürchterlich verrenken und fühle mich danach ne halbe Stunde total miserabel (mal abgesehen von dem Wundheits-Gefühl...), weil ich das Gefühl habe, alles sei viel zu eng. Da passt nie im Leben ein Kind durch#heul!

Wie macht ihr das? Irgendwelche Tipps, damit es besser klappt? Bin etwas verzweifelt...

Liebe Grüße, Lena mit #babyboy, 34. SSW

1

Hallo Lena,

wenn Du die Dammmassage nicht magst, dann laß sie doch einfach bleiben. Bei meiner ersten Schwangerschaft habe ich keine gemacht und die Geburt lief trotzdem prima.

Fröhliche Grüße von swety SSW 12

2

Hi, dann laß es doch einfach bleiben ;-)

Bei meiner 1. SSW habe ich sowas auch nicht gemacht und meine Tochter paßte durch, wie wahrscheinlich die meisten Kinder.

LG Franca, 30 SSW

3

Ich habs aufgegeben nach dem 1. Versuch... habe noch nie so was unangenehmes gemacht, mein Damm war nach der Geburt von meiner Tochter auch ok, ohne Damm-Massage....

4

Hallo Lena!

Lass doch die Dammmassage von deinem Mann machen! Mein Mann hat auch gestern wieder mit der Massage begonnen und hat auch schon bei den anderen beiden diese Aufgabe übernommen....es ist doch nur unangenehm mit dem SS-Bauch auch noch irgendwie die Massage zu machen...

Ich finde sie hat was gebracht...

Liebe Grüße
Anke mit Luca (5), Bastian (2) und Felix (34.SSW)

5

Hallo Lena,

ich hab das in der 1. SS konsequent von meinem mann machen lassen. War für uns beide kein Problem und ich denke schon, dass es was gebracht hat. Nix gerissen oder geschnitten, lief alles wunderbar und er hat auch gemerkt, wie es von mal zu mal weicher wurde.

Aber man muss es ja nicht machen, selber könnte ich es auch nicht und wenn es der mann nicht mag, dann lasst ihr es eben! Bis jetzt ist nich kein Kind dringeblieben ;-)!

LG Windel-Winnie

6

Oh ja.... ich komm gar nicht richtig an und nun wo sich mein Bauch so arg gesenkt hat schon gar nicht mehr :-[ meine Hebamme meinte es ist auch gut, wenn man das Öl rundherum gut einreibt, das regt die Durchblutung an und hilft wohl auch schon ein bisschen, wohingegen die richtige Massage besser wäre. Mein Schatzi hat es auch versucht, aber es ist ihm komisch #hicks versteh ich auch, will ihn auch nicht zwingen da irgendwas zu machen, was er nicht mag. Schön in der hocke sitzen und Schneidersitz machen wann immer möglich, das soll auch weiten.

Wenn's weh tut, dann würde ich es sowieso lassen... aber versuch's mal nach einer warmen Dusche, vielleicht ist es dann angenehmer...

LG
Naimalara

8

Hallo Minx,

hätte da mal ne Frage an Dich.
Was für ein Öl verwendet man da am besten?
Hab schon einiges drüber gelesen und würde es schon mal versuchen, wenn es soweit ist.

Danke Dir.

Lg
Mondschein1981

10

Ich hab das Dammmassageöl von Weleda gekauft, habe aber auch schon oft gelesen, dass man auch Olivenöl nehmen kann. Ich finde das von Weleda super, weil mein Schatzi mir damit auch den Rücken bzw. Steiss einreibt wenn's zu arg weh tut, das wird dann soooo schön warm #hicks. Ist nicht ganz billig, aber was soll's, wir werden es auch mit zur Geburt nehmen, es riecht auch sehr angenehm.

LG

weitere Kommentare laden
7

Hallo,

ich fand sie auch zu erste total fies aber ich kann dir nur sagen es wird besser #blume
Ich mache sie auf der Toilette, also ich sitze richtig auf dem Klo als müsste ich Pipi*g So kommt man eigentlich ganz gut dran
Ich fand die ersten 2-4 Tage am schlimmsten. Inzw tuts eigentlich nicht mehr weh, das heißt es scheint auch zu wirken. Zumindest hält es mehr Dehnung aus inzw

9

#danke für all die lieben Antworten!

Mal sehen, vielleicht spare ich mir das Prozedere echt in Zukunft...mein Freund kommt leider erst in vier Wochen wieder und kommt daher nicht in Frage als Masseur:-(

Es scheint ja ganz normal zu sein, dass das Gewebe dort sehr fest und eng ist...

Liebe Grüße, Lena

Top Diskussionen anzeigen