Heparin in der Schwangerschaft

Hallo ich hab mal eine Frage an euch!
Ich hatte im Januar 2008 eine FG in der 10 SSW, die Ärzte sagten es ist ganz üblich bei der ersten Schwangerschaft. Ich war so traurig den ich hab mich schon so darauf gefreut aber gut die Hoffnung nicht verloren und 3 Monate später war ich wieder Schwanger. Auch diesmal April´08 hab ich eine FG in der 6 SSW erlitten. Diesmal hab ich nicht aufgegeben, habe meiner Frauenärztin gesagt, dass ich den Grund wissen möchte. Sie schickte mich zu einem humangenetischen Gutachter. Bei meinem Freund und mir gibt es keine chromosomalen Veränderungen, die die Fehlgeburten ausgelöst haben könnten, soweit ist alles o.k.
Allerdings sind bei der molekulargenetischen Untersuchung homozygote Mutationen bei PAI 1 festgestellt worden. Mir wurde empfohlen bei der nächsten Schwangerschaft, Heparin 4000 zu spritzen und täglich ASS100 einzunehmen.
Meine Frage an Euch: Hat jemand ein ähnliches Problem, wie kommt Ihr damit klar? Weißt jemand was die Diagnose bedeutet? Und ab wann sollte ich mit dem Spritzen beginnen, ab Schwangerschaftsergebnis oder ab den Tag nach dem Eisprung.

Liebe Grüße und vielen Dank schon mal

1

Hallo ,

keine ahnung ..frag doch mal bei Kinderwunsch oder fortgeschritener Kinderwunsch nach!
Die wissen da bestimmt besser bescheid :-)

Viel Glück

Alles Liebe

2

Hallo du,

ich habe auch das Problem das ich Heparin 4000 spritzen muss, bei mir liegt eine Blutgerinnungsstörung in zwei bereichen vor.

Und ich hatte leider das Pech, das meine vorherige FÄ dies nicht erkannte, und ich zwei Mangelgeburten hatte, aber die sind inzwischen 8 und 7 Jahre alt und prima entwickelt.

Und als ich den FA gewechselt hab, hatte er mich daraufhin angesprochen und halt alles weitere in die Wege geleitet.
Ich spritze Heparin jetzt seit ca.4 Wo und mache es abends, weil ich bemerkt habe das es mich sehr müde macht.
Außer das ich Blaue Flecke davon hab, ist es aber okay. Ich mein, man macht es ja für den größten Schatz den man bekommen kann. Und dafür tu ich es gern.



Hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.

Liebe Grüße Lisa 22+2 SSW

3

Hallo,

hatte letztes Jahr auch 2 FG und wurden danach untersucht. Bei mir wurde auch Blutgerinnungsströrung (Faktor-V-Leiden) festgestellt. Mit deiner kenne ich mich nicht aus. Aber hatte Sonntag positiv getestet und bin Mo gleich zum FA und habe dann gleich mit dem Heparin (Clexane 40) spritzen angefangen. Das klappt ganz gut. Erst habe ich im Bauch gespritzt und jetzt in den Oberschenkeln. War ne riesen Überwindung, aber was tut man nicht alles. ;-)

LG
Katrin

4

Hallo!
Ich habe auch eine genetische Gerinnungsstörung (vor dieser Schwangerschaft auch 2 x eine FG) und meine FÄ hat gesagt, ich soll, sobald ich wieder schwanger bin, vorbei kommen, und ab dem positiven Schwangerschaftstest Ass100 nehmen. Dann bin ich nochmal zu einem Blutspezialisten gefahren und spritze nun seit der ca. 8.SSW Heparin (Fragmin P) und damit scheint alles zu klappen, denn jetzt bin ich schon in der 17. SSW und es klopft ab und an im Bauch, hurra! #huepf

Mein Tipp: Sobald Du wieder schwanger bist, zur Ärztin und ASS 100 einnehmen. Und dann wegen dem Heparin fragen, die wissen das dann schon.

Viel Erfolg und liebe Grüße

Tink

Top Diskussionen anzeigen