Barilla Ricotta Sauce - schlechtes Gewissen

Hallo ihr lieben,

hab heute mittag die Barilla Ricotta Sauce gemacht.
Natürlich vorher erhitzt, hat richtig geblubbert, das ganze Kochfeld ist verspritzt :-(

Jetzt hab ich doch ein schlechtes Gewissen - die Meinungen hierüber sind ja doch verschieden...
Ricotta ist ja ein Rohmilchkäse - aber durch das Erhitzen der Sauce werden doch die Listeriose-Bakterien abgetötet, oder?
Ist es nicht so dass alle Fertigsaucen zuerst ultrahocherhitzt oder pasteurisiert werden, bevor sie ins Glas abgefüllt werden?
Sie wären sonst doch nie so lange haltbar, oder?

Mach ich mir wahrscheinlich wieder mal viel zu viele Gedanken, oder?

Danke schon mal im Voraus für eure Meinungen.

lg anmajo

1

Die Soße ist vorher abgekocht, bevor sie ins Glas kommt... mach Dir bitte keine Sorgen darüber, solche Soßen sind völlig unbedenklich.

2

Du gibst Dir selbst die Antwort ...

3

Hi!

Ich kann da nur zustimmen. Brauchst Dir keine Sorgen zu machen!!!

Liebe Grüße
schmupi 18+5

4

#mampf
lass es Dir schmecken!!!

5

schau mal hier unter "käse":
http://mutterundkind.aid.de/base/pdf/lebensmittel.pdf

da steht, dass man Ricotta unbedenklich essen kann ...

und bei mir war es nach meiner Schwangerschaftsübelkeit mit das erste, was ich überhaupt wieder essen konnte ...

sonnige Grüße, Ines (29.SSW)
http://www.unsernachwuchs.de/sommersonnenkind/home.html

Top Diskussionen anzeigen