Mal ein Gläschen zum Essen??

Ich habe zu Hause das "Mami Buch" in dem viel über Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit danach steht. Letztens habe ich darin gelesen das es wohl nach dem 4. Monat ok wäre mal ein Glas Wein oder Sekt zum Essen zu trinken. Stimmt das? Hat das jemand von euch gemacht?
Meine Mutter sagte sie hätte damals in der SS schon mal ein Gläschen Sekt wegen des Kreislaufs getrunken.
Also ich habe seit ich Schwanger bin kein Alk mehr angefasst. Nicht mal ein Mon Cheri :-))

LG Yvonnchen + Babygirl 20. SSW

1

Na klar, ist nicht weiter schlimm, ich habe viel Alsterwasser getrunken, weil ich immer einen Heissdurst drauf hatte. Vorher habe ich es nie getrunken....
Dafür gehe ich nicht an Wein oder Sekt ran....

Also 1 Gläschen darfst Du Dir ruhig genehmigen!

2

Da ich normalerweise auch unschwanger überhaupt keinen Alkohol trinke, kann ich dir da nicht wirklich weiterhelfen. Aber wenn's in dem Buch steht, wird's schon stimmen...
Du darfst ja z. B. nach der Geburt zur Feier des Tages auch ein Gläschen trinken.
Ich persönlich würde, wenn du stillst, erst mal die Finger davon lassen. Ansonsten mach einfach was dein Gefühl dir sagt.

LG Mona

3

Hallöchen

Ich hab ab und zu (zum speziellen Anlass) ein Glas Rotwein getrunken. Und ich bin sicher, das hat meinem Baby nicht geschadet! ;-)

Liebe Grüssle
Angela 35. SSW

4

Hallo Yvonne,

in meiner ersten ssw habe ich kein alk angerührt, aber nun kann ich manchmal nicht widerstehen und gönne mir ein Gläßchen Sekt #glas oder auch mal ein kleines Radler wenn es so schön warm ist.
Ich denke in Maßen....;-)
Gruß Lilly

5

Hallo Yvonnchen,

auch auf die Gefahr hin, hier von einigen gesteinigt zu werden: ich trink ab und zu mal ein Glas Prosecco oder Wein zum Abendessen. Das war auch bei den anderen beiden SS so. Also, jetzt nicht täglich oder wöchentlich, aber sicherlich 1-2 mal im Monat. Ich denke, in Maßen genossen schadet das auch nichts. Wie gesagt, nicht täglich oder so, aber ab und zu bei einem schönen Essen oder an Weihnachten / Ostern ein Glas schadet sicherlich nicht. Du trinkst ja auch Saftschorle, die Kinder bekommen ab und zu eine Milchschnitte - da ist überall Alk drinnen ...

Liebe Grüße
Mimi

6

da es keine medizinisch belegte studie gibt, die besagt wie viel wein oder sekt in der ss okay ist, trinke ich ganz einfach nix. einige sagen ein glas pro tag, andere ein glas pro monat - einige sagen ab dem 4. monat.... wissen tut man erst, dass zu viel alkohol schadet. also - und was ist zuviel? ein glas, ein schluck - wieviel promille? ich riskiere schlicht nix, trinke 9 monate gar nichts und dann während der stillzeit höchstens mal ein glas pro monat... aber das sehe ich dann auch nicht mehr so eng.
gibt übrigens leute, die sekt trinken, um die geburt "einzuleiten". sekt und ananas... aber ich halte das für einen alten zopf. ausserdem habe ich gerne meine sinne zusammen, wenns um die geburt geht. da kann ichs nicht brauchen, dass ich schläfrig bin...

9

Genau meine Meinung: Da man nichts genaues weiß, lass ich lieber die Finger davon!
Die 40 Wochen sollte ich auch ohne Alkohol schaffen - und so muss ich mir wenigstens nie Gedanken machen, ob das Gläschen Sekt nicht vielleicht doch Konsequenzen hat...
Ich werde dafür zwar immer wieder mal belächelt (auch schon während meiner 1.Schwangerschaft), aber das ist mir egal. #cool
LG, Elke 14.SSW

7

Hallo Yvonnchen,

nachdem niemand weiß, ob schon ein Schluck reicht, um das Ungeborene zu schädigen, oder ob man dazu literweise Schnaps kippen muss, habe ich in der SW keinen Tropfen getrunken. Ich hatte "Heißdurst" auf Bier, das trinke ich sonst nie, aber hilft ja nix...

LG Andrea

8

Hi,
ich kann mich den anderen leider nicht so einfach anschließen.

Das Problem ist ganz einfach: es gibt bis heute überhaupt keine Belege, ab welcher Menge Alkohol schadet. Fakt ist nur, DASS es ab irgendeiner Menge so ist (bzw. das Risiko dazu besteht). Aber so lange mir niemand sicher sagen kann, die Menge bei einem Glas Wein überschritten wird würde ich es einfach nicht darauf ankommen lassen.

Für mich ist Alk in der Schwangerschaft ein absolutes Tabu, zumindest in Mengen, die ausgeschrieben sind (ja, ich weiß, auch Apfelsaft enthält Alkohol...). Es gibt auch alkoholfreies Radler, es gibt mittlerweile auch alkoholfreien Wein und Sekt - wer also wirklich unbedingt so was trinken will (ich würde von allem hoffnungsloses Sodbrennen bekommen ;-)) sollte einfach mal probieren, ob es die alkoholfreien Sorten nicht auch tun.

Viele Grüße
Miau2

10


Hallo,

ich hab das auch schon ganz oft gehört und gelesen. Ich würde es aber trotzdem nicht probieren. Schließlich mache ich später in die Flasche nicht auch mal ein kleines Schlückchen rein. Man kann auch mit O-Saft anstoßen... Aber Entscheiden soll es eh Jeder für sich.
LG Katrin.

Top Diskussionen anzeigen