16.ssw und vom Partner getrennt!

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin in der 16. woche und habe mich vorgestern von meinem Freund getrennt.
Ich liebe ihn sehr, aber wir führe eine Fernbeziehung und sind uns nicht einig wer zu wem zieht.
Wir haben auch so noch viele Probleme die mich runterziehen und krank machen.
Ich fühle mich aber jetzt nach der Trennung nicht wirklich besser, weil ich ihn wirklich liebe, denke aber das ich mir und meinem Krümmel den Streß den wir sonst hätten nicht antun kann.
Bin ich verrückt??
Hat jemand vielleicht ähnliche Probleme?

Liebe Grüße
Tanja

Mensch das ist ja blöd, warum könnt ihr euch denn nicht einigen, was hält euch an den jeweiligen Orten?
Ich habe 8 Jahre lang eine Fernbeziehung geführt, sogar ne Fernehe ist draus geworden und ich bin, als ich schwanger war zu ihm gezogen, weil er einfach mehr verdient und hier noch einiges zu tun hat.
Ich kann eure Gründe nicht wissen aber wenn du magst kannst du dich auch gern über meine VK melden, ich uss nun ein bischen schlafen gehen.

LG Carina

Hi!

Ist das echt ein grund, sich zu trennen, wenn du ihn so liebst?

Also ich bin mit meinem Mann mitgezogen und fühle mich nach anfänglichen Schwierigkeiten hier super wohl und will gar nicht mehr in meine Heimatstadt.

Überlegt mal, was ihr alles aufgebt.

Eure Liebe, Kind ohne Papa etc...........Nur wegen einem Wohnortwechsel? Ist das echte Liebe?

Sorry, aber schade drum.

LG Bianca 33. SSW

Es geht doch nicht nur um den Wohnort...auch so haben wir viele Probleme...finanziell...Zwischenmenschlich...usw.

weitere 3 Kommentare laden

Hallo Tanja,

bin sofort an Deinem Beitrag hängen geblieben, mir ist es nämlich ähnlich ergangen. Mein Freund und ich haben uns auch getrennt in der Schwangerschaft, wir hatten viele kleine Probleme die irgendwie immer größer geworden sind. Wir haben zwar zusammen gewohnt aber ich bin dann wieder zurück in meine Heimatstadt als wir uns getrennt haben. Ich war da in der 19. Woche glaub ich, jetzt bin ich in der 25. SSW (also auch ncoh ziemlich frisch). Es war und ist ne super schwere Zeit, da auch ich ihn noch immer sehr liebe. Trotzdem kann ich Dich darin bestärken, Dich zu trennen, denn wenn ihr Zwei wirklich zusammen gehört, dann wird sich das automatisch auch ohne den Druck einer Fernbeziehung wieder neu ergeben. Nehmt Euch einfach die Zeit wieder zu Euch zu finden, gerade in der Schwangerschaft kann steht der Krümel im Mittelpunkt. Wir haben sehr schnell gemerkt, dass uns die Trennung schmerzt, ich fand es schrecklich, dass er so wenig von der SS mitbekommt. Ihm ging es genauso. Also haben wir vereinbart, dass wir wieder anfangen zu "daten" uns regelmäßig mal treffen und dann die Zeit nur fürs "neu"kennenlernen nutzen. Seitdem verstehen wir uns super, er ist der beste (Fern)-papa den man sich vorstellen kann, nimmt teil und fährt wegen jeder Ultraschalluntersuchung 200km freiwillig. Wir haben nun beschlossen, dass wir es nochmal miteinander versuchen, allerdings bleiben wir erstmal getrennt wohnen. Manchmal ist das super schwer - aber ich denke für die Zukunft ist so eine Trennung manchmal die letze Chance um wieder zueinander zu finden.

Wenn ihr Probleme habt erzwing es nicht, dass ihr zusammen bleibt. Ein Schritt zurück ist meistens sinnvoller, auch wenn es schwer ist. Wenn ihr Euch liebt, findet ihr glücklicher wieder zusammen.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit, wenn Du magst, kannst Du mich gern über VK kontaktieren!

LG Mine

Top Diskussionen anzeigen