nicht verheiratet und bekommen Baby

Hallo zusammen. Mein Freund und ich sind nicht verheiratet und bekommen im Okt unseren ersten Sonnenschein. Wer kennt sich mit dieser Situation aus??

Man hört soviele verschiedene Sachen und habe im Netz auch nicht das gefunden was mich wirklich interessiert.

Also:

1. Wie ist das mit dem Namen für das Kind?

2. Wie läuft das nach der Geburt, mit der Krankenversicherung? Kann ich mich über meine Freund Familienkrankenversichern?

3. Muss mein Freund das Kind nur anerkennen? Und wenn wir dann mal Heiraten adoptieren?

4. Wie ist das mit der Steuerkarte? Bekommen wir jeder nur ein halbes Kind auf die Steuerkarte, oder er das ganze?

Bin total verzweifelt, jeder sagt was anderes.#schmoll

Mein Freund will eigentlich nicht heiraten, zumindest nicht jetzt und nicht nur wegen des Kindes. Und wenn dann nur standesamtlich. Wenn wir dann schon nur standesamtlich heiraten, möchte ich auch nicht schwanger sein, sondern auch richtig feiern können. Und mit allem drum und dran (in weiß usw und das nicht mit nem Monsterbauch;-) )

Jetzt als wir darüber gesprochen haben und er merkte das ich mir so meine Gedanken mache, fing er an: Na dann machen wir halt ne Zweckshochzeit. :-( Na wunderbar. Will doch nicht mit meinem Schatz nur zum Zweck verheiratet sein, wenn der das eigentlich garnicht will.

Ich könnte bei dem Thema nur noch heulen.

Sorry für das ganze #bla

Aber wenn jemand damit Erfahrung hat, melde sich bitte bei mir!!!
#danke

Gruß Schorti mit Krümel 10+1

cool, ich schließe mich an, würde mich auch interessieren :-)

Hi!
Also zu all deinen Fragen habe ich keine Antwort. Aber zu 1.:
Freunde von mir waren beim 1. Kind auch nicht verheiratet und konnten sich den Nachnamen für das Kind aussuchen.

zu 2 + 3: keine Ahnung.

zu 4.: Jeder von euch erhält nur ein halbes Kind.

Hoffe, ich konnte dir zumindest ein bisschen helfen. Geh doch mal zu einer Schwangerenberatung. Die können dir bestimmt weiterhelfen.

Gruß Julia

Hallo Schorti!

Wir sind auch (noch) nicht verheiratet und es gab überhaupt kein Problem...

Krankenkasse: Du kannst in Deiner bleiben und Dein Kind in Deiner mitversichern. Mein Kind ist bei mir mitversichert!

Namen: Müßt ihr entscheiden, welchen Nachnamen ihr vergeben wollt! Bei uns hat der Kleine den Nachnamen des Vaters.

Steuerklassen: Ihr könnt euch das Kind auch teilen, wie alle anderen auch, meine ich, bin mir aber nicht zu 100% sicher! Lediglich die Steuerklasse 3 bzw. 4 und 5 gehen dann nicht! Ihr seid also nach wie vor in 1.

Ihr müßt lediglich zum Jugendamt nach der Geburt zur Vaterschaftsanerkennung. Da wird dann auch das gemeinsame Sorgerecht ausgesprochen usw.

Erst danach bekommt ihr vom Standesamt dann die Geburtsurkunde!

Und was das Heiraten als solches betrifft: Pell Dir nen Ei drauf, wenn er (noch) nicht will. Setz ihn nicht unter Druck. Kann Dich verstehen, aber es gehören ja in der Tat zwei dazu... :-(

Lg,
Sandra

danke!
Das ist es nämlich, nicht ich setze ihn unter druck, sondern alle anderen, die als erstes fragten und wann ist die Hochzeit als wir bekannt gegeben haben das wir ein Baby bekommen.

Die werden schon aufgeben, da sei Dir sicher! Ist halt so, dass einige glauben, man könnte kein Kind großziehen ohne Ehering.
Es geht ohne! ;-)

Das einzige was mich ein wenig abgenervt hat, ist wenn ich mit dem Kleinen beim Arzt bin und ich als Frau XY angeredet werde, was ich ja gar nicht bin. Das hat mich schon gestört... Aber mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt... #schmoll




Hallo,

wen Dei Freund eine Vaterschaftsanerkennung beim Jugendamt macht, kann das Kind nach der Geburt auch seinen Namen annehmen, außerdem ist das Sorgerecht dann geklärt. Dann brauch er das Kind, wenn ihr heiratet nicht adoptieren.

Könnte mir dann vorstellen, dass das mit der KK Versicherung dann auch klappt, bin mir aber nicht ganz sicher, aber obwohl ich habe gerade den KK Anmeldebogen vor mir, das sollte funktionieren. Kannst Du Dir übrigens problemlos bei der KK anfordern, soweit ausfüllen und nach Entbindung absenden.
Zur Steuerkarte kann ich Dir leider nix sagen.

Hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.

Lieben Gruß und alles Gute

Sandra

vielen dank für deine Hilfe

Hallo,

1. kann man sich aussuchen
2. das kind kann bei deinem partner familienversichert sein, du weiss ich nicht
3. er muss es nur anerkennen und adoptieren muss er es dann nicht, ihr bekommt einen namen und es ist ja eh sein kind.

4. jeder ein halbes

Ne Zweckehe würd ich auch nicht machen !

Wir haben auch nicht nach dem ersten geheiratet. Wir heiraten im Mai 09, dann bin ich wieder rank und schlank und kann auch mal nen Gläschen geniesssen :-)

LG
Pati

wir sind auch nicht verheiratet und kriegen bald unser 2tes Kind. Halte nicht soviel von Hochzeit. Ich hoffe ich kann dir bei deinen Fragen etwas helfen indem ich schreibe wie es bei mir war.

zu 1. Wir konnten uns den Nachnamen aussuchen.

zu 2. Ich bin allein versichert und dein Baby ist automatisch bei dir mitversichert, ob du mit deinem Freund zusammen versichert sein kannst, weiß ich nicht.

zu 3. er muss die Vaterschaft anerkennen, aber bei Hochzeit glaube ich nicht das er es adoptieren muss, is ja seins.

zu 4. ich bin Steuerklasse 1,5. KA welche mein Freund hat.


LG Hummelbiene + Jan (02.04.02) + #klee (ET -15)

hallo du brauchst dir da nicht so viele gedanken machen das kind kann dein namen haben der vater muss nur die vaterschafts annerkennung unterschreiben die floh ist acuh über dich versichert und wenn ihr heiratet könnt ihr euch zusamm versichern. und mit adoptieren muss er es nicht wenn ihr heiratet das geht automatisch in sofern die vaterschaftsannerkennung unterschrieben ist von ihm.

ich bin auch nicht verheiratet und bekomm das 2te das ist alles nicht so problematisch das kind läuft über dich also vom namen und so. aber das sorgerecht könnt ihr beide haben.

hoffe das ich dir bissel was beantworten konnte
lg sterngold 24ssw mit louis noel und angelina an der hand

Hallo Schorti!

Wir sind auch nicht verheiratet und bekommen im Mai unser Baby :-)

Wir haben beim Jugendamt die Vaterschaftsanerkennung machen lassen und gemeinsames Sorgerecht. Also bei Heirat keine Adoption nötig.

Du bleibst selbst versichert bei Deiner Krankenkasse, aber Euer Kind kann entweder bei Dir oder bei Deinem Freund mitversichert werden. Nachname könnt ihr Euch aussuchen :-)

Hoffe konnte Dir weiterhelfen.

LG Steffi + Lisa Marie inside (34+6)

hi

Wir sind auch nicht verheiratet und bei uns sieht es so aus:

1. Wie ist das mit dem Namen für das Kind?
- Die Kinder haben beide den Nachnamen vom Vater, was nach der Vaterschaftsanerkennung kein Problem war.

2. Wie läuft das nach der Geburt, mit der Krankenversicherung? Kann ich mich über meine Freund Familienkrankenversichern?
- Ich konnte mich nicht über meinen Freund krankenversichern, sondern ich bin selbst versichert. Das geht dann entweder über eine freiwillige Versicherung wie bei mir für ca 120€ im monat oder ihr habt ein geringes Einkommen und dann kann es sein, dass die Versicherung vom Amt übernommen wird. Über den Freund wurde uns bei der Krankenkasse gesagt, geht nicht.

3. Muss mein Freund das Kind nur anerkennen? Und wenn wir dann mal Heiraten adoptieren?
-Meiner musste die Kinder nur anerkennen, nach einer heirat würde er automatisch das gemeinsame Sorgerecht bekommen. Im moment hab ich noch das alleinige. Adoptieren müsste er da garnichts.

4. Wie ist das mit der Steuerkarte? Bekommen wir jeder nur ein halbes Kind auf die Steuerkarte, oder er das ganze?
- Bei der Steuerkarte mit Steuerklasse1 kann jeder von euch nur ein halbes Kind bekommen. Wir haben vor kurzem nachgefragt und uns wurde gesagt, dass er nicht das "ganze" Kind auf der Karte haben kann, weil wir nicht verheiratet sind. Bis ihr nicht verheiratet seid, kann man das auch nicht ändern.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen und noch eine schöne Kugelzeit.

Greetz Skybeast82

danke für deine Hilfe.
Das ist ja man alles ganz schön kompliziert. Und teuer. Z.B. die Versicherung. Kann das nicht bezahlen.

Kannst versuchen die versicherung vom Jobcenter zu bekommen. hatte ich beim ersten Kind auch, nur irgendwann waren wir dann eine Lebensgemeinschaft und er hat zu viel verdient, ab da musste ich es selber bezahlen.

weiteren Kommentar laden

Hey Süße,

bei mir ist es umgedreht...mein Schatz würde mich auf der Stelle heiraten...ich will aber nicht...jetzt nicht...wir sind verlobt und ich warte erstmal ab....

1. Das Kleine kann Deinen Nachnamen haben oder den des Vaters... falls ihr wirklich in absehbarer Zeit vorhabt zu heiraten, ist es vielleicht ein Grund, dass es auch schon vorab den Namen vom Papi hat.

Mein Engelchen bekommt meinen Nachnamen...falls wir doch irgendwann heiraten sollten, kann man das eh ändern...jedenfalls bis das Kind 5 wird, bekommt es bei Ehebund automatisch den Namen für den sich die Eltern entscheiden.

2. Mit dem familienkrankenversichern: das Kleine kann auf jeden Fall über Deinen Freund krankenversichert werden...hat ne Freundin von mir auch so gemacht.

Mein Kleines wird bei mir mitversichert, da mein Freund privatversichert ist.

3. Dein Freund kann das Kind anerkennen...wenn ja, muss er es auch nicht mehr adoptieren...wenn ihr mal heiratet, denn dann steht er ja eh schon in der Geburtsurkunde als Vater. Falls ihr getrennt wohnt, ist das so eine Sache...wenn er nicht in die Geburtsurkunde kommt...kannst Du eventuell Unterhaltsprobleme bekommen, falls es mal auseinander geht.

Wir leben getrennt, also räumlich...und ich will das er in die Geburturkunde kommt, sonst hab ich vielleicht irgendwann ein Unterhaltsproblem...man weiß ja nie wie es kommt!

4. Mit der Steuersache kenn ich mich leider nicht so aus..halbe Kinder gibt es aber auf jeden Fall nicht...müßtet ihr dann wohl ohne Ehe ...eine eingetragenen Lebensgemeinschaft beantragen.

Hoffe, das hat Dir etwas geholfen,
#herzlichsei lieb gegrüßt, Moe + Baby Lou (21+5)

Doch, halbe Kinder gibt es auf der Steuerkarte. Und zwar jedes Elternteil ein halbes Kind bei unverheirateten.

Da kannste mal sehen...hauptsache es wird nicht in echt geteilt!;-)

Hallo Schorti,erst mal herzlichen Glückwunsch!
Also den Namen des Kindes könnt ihr wählen.
Wenn du gesetzlich Krankenversichert bist, läuft das Kind automatisch über dich mit.Erst wenn ihr verheiratet seid funktioniert das mit der Familienversicherung.
Dein Freund braucht das Kind nur anerkennen,nach der Hochzeit ist es auch wieder automatisch mit im Boot.
So nun noch die Steuer,du kannst deinen halben Freibetrag auf ihn überschreiben lassen,solange du nicht arbeiten gehst.
Bin kein Klugscheißer alles aus eigener Erfahrung,wir haben erst geheiratet als unser Sohn schon 2 Jahre war.

Alles Gute Diana mit 21+4#schwanger

hallo



1.das kind bekommt dein namen,wenn ihr nicht verheiratet seid automatisch ( vom standesamt)


2.das kind wird bei dir krankenversichert,da nicht verheiratet und du kannst dich nicht bei deinem freund versichern lassen,da ihr nicht verheiratet seid.


3.dein freund kann die vaterschaft anerkennen

4.du bekommst das ganze kind auf die steuerkarte,da ihr nicht verheiratet seid


und noch etwas.
du stehst auch alleine auf der geburtsurkunde von deinem kind

Hallo
Wir waren beim ersten Kind auch nicht verheiratet!!!
Konnte mir aussuchen ob das Kind dann so heißt wie ich oder wie mein Partner!!! Ausserdem musste er eine vaterschaftsannerkennung machen!!!
Grüßle

die vaek haben wir auch machen lassen,trotzdem wurde ich nicht gefragt ob das kind mein nemen oder den namen meines partners annehmen soll.das wurde ganz einfach so entschieden.

Also mir gehts genauso! Im November würde unser süßer Schatz zu Welt kommen und im april verloben wir uns.Im Herbst hätten wir dann geheiratet nur im dicken Bauch habe ehrlich gesagt keine lust.
Man kann garnicht richtig feiern... sprich trinken etc... .
Aber standesamtlich auf jeden Fall wegen einer gewissen absicherung und alles und das schöne kommt dann nächstes jahr.
Wie macht ihr das denn eigentlich mit bezahlen .Ich habe mich vor 5 monaten erst selbstständig gemacht und habe meinem partner gesagt dass ich mir alleine ein kind nicht leisten könnt.Da sein kinderwunsch noch größer war als meiner meinte er dass er sich um alles kümmert.
Meine Eltern meinten dass er auch meine krankenkasse usw. etzt übernehmen muß aber we fängt man da an.Wie macht ihr das?
GLG

Hi!

Haben die gleiche Situation!

1. Das könnt ihr euch überlegen! Soll das Baby den Nachnamen deines Freundes tragen müsst ihr nach Geburt beim STandesamt ne Erklärung abgeben!

2.Bei uns war das kein Prblem!

3. Ja er sollte das Baby anerkennen und evt auch gleich das Sorgerecht teilen. Dann gibt es bei einer Hochzeit überhaupt keinen weiteren Papierkram. Macht ihr das nicht kann es zu einer Adoption kommen.

4. Jeder bekommt 0,5 Kinder auf der Karte!

LG

SImone + Myriam 3 WOchen + 1 TAg

Hallo,

bei welcher Versicherung seid ihr denn? Wir sind auch unverheiratet und suchen eine, die mich auch mit familienversichert.

lG rubia

DAK Und LKK

Die Kleine ist bei meinem Mann in der LKK

weitere 2 Kommentare laden

Hallo Schorti,

mir geht´s genauso wie Dir! Unser Würmchen kommt um den 01.10., wir sind auch nicht verheiratet und uns ist auch so gar nicht nach Zweckheirat oder nach Feiern mit dickem Bauch. Da hast Du mir echt aus der Seele gesprochen.
Interessant ist da auch die Reaktion der Familie. Meine Mutter meinte, wir bekämen da unter Umständen "Ärger mit den Sozialamt - die machen dann Kontrollbesuche..:" argh, offensichtlich sind wir noch nicht alle im 21.JH angekommen...
Auch vielen Dank an die anderen, die die Fragen beantwortet haben!
Katja + #ei 14. Woche

Top Diskussionen anzeigen