Haarefärben während Schwangerschaft ungesund??

Hallo Mamis,

ich bin zur Zeit im . Monat schwanger und wollte mir mal meine Haare färben und dabei auch an den Spitzen schneiden lassen. Nun haben viele zu mir gesagt, dass das Haarefärben, insbesondere Blondieren ungewollt sich ins Blut vermischt und somit nicht gut sei. Ihr wißt doch sicherlich wie es ist, nach längerer Zeit insbesondere bei ner neuen Jahreszeit irgendwas an sich ändern zu lassen. Nun bin ich total verzweifelt, ich möchte mich natürlich während der Schwangerschaft nicht hängen lassen und weiterhin attraktiv für meinen Mann bleiben. Gibt mir bitte einen Rat...

Tuana7 + Winzling 17SSW#schwanger

1

habe in meinem süßen mami buch gelesen, dass man besonders in den ersten 3 monaten auf färben verzichten soll!

aber man kann auf strähnchen umsteigen, da diese nicht direkt am ansatz angesetzt werden!

viel spaß beim stylen!

2

Naja, H2O2, das zum Blondieren benutzt wird, ist schon eine starke Chemikalie. Man geht davon aus, dass das Zeug über die Kopfhaut in den Körperkreislauf und damit auch zum Kind gelangt.
Angeblich gibts irgendwelche pflanzlichen Alternativen, die man nutzen kann - frag mal deinen Friseur -, auch da wäre ich allerdings eher skeptisch.
Aber hey, Attraktivität hat doch nicht nur was mit der Haarfarbe zu tun.:-)

4

Nein natürlich nicht ;-) aber mein Ansatz ist schon etwas rausgewachsen und ich würde mich einfach besser nach einem erfolgreichen Friseur-Besuch fühlen. Hatte nämlich die Schwangerschafts-Depris etwas mitgemacht und brauche etwas Abwechslung :-p

3

Also soweit ich weiss, ist das nicht schädlich, solange du darauf nicht allergisch reagierst.

Andererseits ätzt einem das Blondieren ja fast die Kopfhaut weg, vllt. probierst du es evt. mit einer dunkleren Farbe?

:-)
Nadine mit Max (ET-5)

5

Hallo!
Also zum Thema Haarefärben habe ich meine Freundin zu Rate gezogen die grade ihren Friseurmeister macht und die meinte bei den normalen haarfarben die es im freien Handel zu kaufen gibt ist es unwahrscheinlich das da was passiert und ausserdem tut man die Farbe ja nicht trinken und über die haarwurzeln kann da gar nix ins Blut kommen es sei denn du hast offene wunden auf der Kopfhaut!
Ich habe mir während meiner ersten ss Haare gefärbt und mein Kind ist kerngesund und jetzt hab ich es auch gemacht aber nur weil es sein musste da ich mir selber nicht mehr gefallen habe.
Man kann ja nicht bloss weil man schwanger ist ,
alles sein lassen.
Und wenns danach ginge dürfte man nicht rausgehen wegens der Abgase, man dürfte fast nix mehr essen...
Also mach wie du es für richtig hälst passieren kann so eigentlich nix!:-D

7

Das ist aber Blödsinn, dass die Stoffe nur dann in den Kreislauf gelangen, wenn man offene Stellen hat.
Die Chemie gelangt auch nicht über die Haarwurzeln in den Körper, sondern wird von der Haut aufgenommen und darüber ins Blut weitergegeben. Mach dir mal etwas H202 auf die Haut, die wird dadurch auch gebleicht. Und ob die Haut nun auf dem Kopf oder unterm Fuß ist, spielt dabei keine Rolle.

Die Aussage, dass nichts passieren kann ist sehr leichtfertig - nichtmal die Industrie wagt es, sowas zu sagen.;-)

8

Wow, vielen Dank für die aufschlußreichen Antworten. Dachte schon, dass ich so früh keine Antworten erhalten werde. Bin nämlich vor 4 Monaten von Hamburg in die Nähe von Aachen zu meinem Schatz gezogen und kenne hier noch keinen.

Vielen vielen Dank und alles GUte während der Schwangerschaft, bzw. Erziehung...

weiteren Kommentar laden
6

Man hat im Fruchtwasser Farbpartikel mal nachgewiesen, allerdings konnte diese Studie nicht beweisen ob es schädigend ist fürs Krümelchen. Ich hab mich dann an der stelle gefragt ob ich Wasser trinken würde in dem farbpartikel rum schwimmen....
Letzte Woche war ich beim Frisör und wollte mir die Spitzen schneiden lassen. Die Frisöse konnt nicht verstehen warum ich meine harre nicht dunkel färben wollte schließlich könne da nix passieren beim dunkel färben. Beim hell färben könnte es allerdings fleckig werden#kratz Ganz ehrlich, jeder behauptet was anderes und letztlich muß jede selber Entscheiden und Verantwortung tragen für sich und ihr Baby.




9

Schau mal:


http://www.dgk.de/gesundheit/frauengesundheit/schwangerschaft-und-geburt/lobby-fuer-das-kind/tipps-der-woche-2006/tipp-der-woche-vom-11-dezember-2006.html

11

Hallo.

Hierrüber wirst Du immer unterschiedliche Meinungen hören. Ich selbst bin jetzt in der 29. Woche und habe mir zweimal die Haare selbst zu Hause gefärbt. Der dunkelblonde Ansatz war einfach nervig, ich hab mich schrecklich gefühlt und war mies gelaunt.

Mit meinem Krümel ist alles bestens und er entwickelt sich gut. Und die Farbe hats auch gut angenommen. Bin wieder ein blonder Engel. ;-)

Positiver Effekt:
Ich hab mich wieder viel wohler gefühlt in meiner Haut, war besser gelaunt und fand auch endlich, dass ich nicht mehr so unattraktiv aussehe.

Solange Du das nicht jeden Tag machst, sollte es kein Problem sein. Nicht übertreiben.

LG
Franzi (29. SSW)

12

Huhu,
ich werde bald auch einen dicken Ansatz haben. Hab zum Glück vor der SS Strähnchen gehabt, von daher fällt der Übergang jetzt nicht so sehr auf. Aber ich denke bis September werde ich nicht komplett ohne einen Frisörbesuch auskommen.
Soweit ich das bisher in Erfahrung bringen konnte, sind die Farben, die man in der Drogerie kaufen kann sogar schlimmer als Frisörfarben. Tests wurden bisher nur an Tieren gemacht, da es verständlicherweise nicht erlaubt ist, an Schwangeren zu experimentieren. Da bei den Tierversuchen aber wohl utopisch hohe Mengen verwendet wurden, ist das Ergebnis, dass es das Baby beeinflussen kann, auch nicht sicher.

Ich denke, wenn ich einmal gegen Ende des 2. Drittels ein paar Strähnchen machen lasse und dem Frisör sage, dass er die nicht direkt an der Kopfhaut ansetzen soll, ist das ok.

Letzendlich ist das wieder so eine Sache, die jeder selbst entscheiden muss. Geschrieben steht sowieso überall etwas anders.

LG

Dee

14

Bei mir ist es auch erst im September soweit und ich glaub ich kanns bis dahin auch nicht aushalten. Meine Haare sind an Farbe gwöhnt, also ich hab eigentlich immer Farbe in den Haaren und hab sie vorher immer 1x im Monat nachgefärbt also Ansatzbehandlung gemacht. Vielleicht müsste ich einfach mal mit meinem Friseur sprechen. Normalerweise müsste ich nämlich komplett färben und darauf Strähnchen ziehen lassen.

Mal gucken, vielleicht bei meinem nächsten Hamburg-Besuch, wenigstens dann bei meinem vertrauten Friseur...;-)

13



Laß es auf jeden Fall sein!

1 woche nachdem ich mir die Haare gefärbt hatte, habe ich eine Fehlgeburt im 4. Montat erlitten.
Meie FA hatte mir gesagt, es wäre kein Problem.
Bis heute denke ich, dass es zu 100% an dem agressiven Duft+ der Farbe lag!!

schneide dir lieber nur die haare und trage ein stirnband am haaransatz...nach der geburt kannste alles wieder machen...

viel glück
annikit

Top Diskussionen anzeigen