Warum Dammmassage so spät?

Hallo ihr lieben,

ich habe ja schon viel gelesen das man die Dammmassage erst so um die 34 ssw anfangen soll. Warum erst so spät? Kann ich damit nicht schon eher anfangen? Oder löse ich damit Wehen aus?

Viel liebe Grüße Nadine

1

Hi Nadine,
sei froh das man damit nicht schon früher anfangen sollte. Wir habens auch ab der 34. verucht und ich bin bald wahnsinnig geworden. Ich komme leider kaum noch dran und da hatts mein Männe versucht und irgendwie war mir das total unangenehm. Tja und nun liegt der teure kram im schrank :-(

Lg Lilli (der aber wenigstens der Himbeerblättertee schmeckt)

2

es ist einfach nicht nötig die Dammmassage früher anzufangen. Das Gewebe braucht nicht mehr Zeit, "weicher" zu werden.
Lt der Meinung meines Frauenarztes ist die Dammmassage nicht immer nötig. Die meisten jungen werdende Mamas haben einen gesunden Damm.
Wenn das Kind langsam kommt und der Kopfumfang nicht die Norm übersteigt, ist ein Riss oder Schnitt oft nicht nötig. Nur wenn das Kind schneller kommt als für den Damm gut ist, dann kann er reißen.

Grüße Lonmilla

3

ich bin froh, dass ich das nicht schon früher machen muß. ich benutze ein epi-no zur vorbereitung der geburt und finde es auch ziemlich nervig. man soll damit nach ca 2 wochen training einen ballon, der etwa kindskopfgröße hat, aus der vagina herausgleiten lassen, ohne dass es weh tut. dann hat man seinen damm ja wohl auch genug gedehnt... #schwitz

ist mir aber noch lieber als dammmassage mit öl, da ich eben auch nicht mehr wirklich dran komme. denke auch, dass man im normalfall dieses ganze zeug nicht braucht, aber man kann sich eben nicht sicher sein, dass das kind nicht doch den turbo einlegt und dazu noch ein relativ großes köpfchen hat. also tut man, was man kann...

viele grüße,
karina (ET - 17)

4

Meine FÄ hat mir geraten, erst ab der 36. SSW zu beginnen, gleichzeitig mit der Akkupunktur, damit wir nicht noch was "auslösen".

LG Jamie, 33. SSW

Top Diskussionen anzeigen