Pfeifferschen Drüsenfieber

Hallo!

In der Schule meines Mannes gibt es einen Schüler mit Pfeifferschen Drüsenfieber.
In dieser Klasse unterrichtet mein Mann nicht.
Aber die Schule ist generell eher klein und übersichtlich.

Besteht da auch für mich Gefahr?
Leider weiss ich nicht, ob ich das als Kind mal hatte.

Danke Euch schonmal...

1

Hi,

allgemeines hier: http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/mononukleose.htm
ich hatte es auch schon und habe es nichtmal bemerkt..

hier noch was spannendes:es heißt Pfeiffersches Drüsenfieber (im Volksmund "Kußkrankheit")

Bezüglich der Gefahren für Dein Ungeborenes:
Hier http://wwwuser.gwdg.de/~hkoeche/Pfeif... steht folgendes: "...Erstinfektionen in der Schwangerschaft sind häufig, jedoch für Mutter und Kind folgenlos, ebenso wie die Reaktivierung einer latenten Infektion (Anti-EA positiv), die in der Frühschwangerschaft nicht selten (55%) beobachtet wird. Keine Indikation für Schwangerschaftsabbruch."

LG

#katze

2

Leider geht der 2. Link nicht.
Aber Dein Zitat beruhigt mich direkt.

LG

3

Also ich hatte als Teenager auch mal dieses Pfeifferische Drüsenfieber. Ich lag fast 4Wochen mit teils über 40Fieber daheim im Bett und war wirklich "totkrank" in dieser Zeit. Die Krankheit ist auch bis zu einem Jahr nach Ausbruch noch ansteckend!!!
Geht denn der Schüler trotz Erkrankung zur Schule?
Übertragbar ist das ja durch Tröpfcheninfektion also wie zB eine Grippe auch...
Dein Mann sollte zur Sicherheit einen großen Bogen um den Jungen machen.
Grüßlies.

Top Diskussionen anzeigen