trinkt jemand Wein zur Wehenförderung ?

hi,
also ich lese und höre sehr oft, daß man ein gläschen rotwein trinken soll und dies geburtsfördernd sein soll.
irgendwie trau ich mich das garnicht.. alle andere "mittelchen" probier ich gern aus aber alkohol zu trinken find ich irgendwie krass #schock
ich hab in meiner ss absolut null alk getrunken.
früher hab ich gern mal ne wein getrunken, hätte also welchen da.
aber die kleene kriegt das doch voll ab #augen
oder ein glas trinken und wenns nix bringt finger weglassen!?
lg
dani
et -15

1

Ich würde es nicht machen.
lg niL

2

also wenn du mich fragst würd ich die finger davon lassen, hab noch nie etwas davon gehört.

bei meiner 1.tochter#baby habe ich akupunktur zur wehenförderung bekommen das war super, frag ma deine hebamme die machen das meistens, so wars jedenfalls bei mir.

#festaber lass lieber die finger vom alk!!#fest

lg prinzipessa

3

als ich in der lezten ss über´m ET war, hatte ich es mal probiert. hat aber nix gebracht.
allerdings hab ich mich auch nich getraut, ein ganzes glas zu trinken und es nur bei nem halben glas belassen.

bei mir hat aber auch garnix die wehen herbeigerufen.
kein sex, und das war nicht wenig#hicks, kein wehentee, kein zimt, kein laufen und auch nich mal der wehencocktail mit rizinusöl hat irgendwas bewirkt. noch nich mal, dass ich auf´s klo konnt.#schmoll

am ende wurde also doch eingeleitet...
vielleicht ist das auch nur aberglaube?!#kratz

liebe grüße
bluna,31.ssw#blume

4

Hallo Dani,

ich würde es auch nicht machen. Habe in der Schwangerschaft keinen Tropfen getrunken und werde das auch so beibehalten. Ausserdem glaube ich sowieso nicht daran, daß es helfen würde. Und wenn du dich unwohl dabei fühlst: warum solltest du es machen?

Dein Baby kommt ganz bestimmt auch ohne Wein.

Alles Gute, m (35. Woche)

5

hi, also alk würde ich jetzt auch keinen trinken, aber ich habe frühzeitige wehen und muß auf alles wehenfördernde verzichten, also auf sex, baden, staub saugen..(hausarbeit) besonders strecken und bücken, langer spaziergang (berg auf) vielleicht klappt es ja. und dann kannst du noch bei google unter wehencoktail schauen der is mit rizinusöl. sei ganz hilfreich...

6

Hallo!

Wenn dein Krümel nicht will, will er nicht! Da wird auch ein Glas Wein, #sex, noch sonstwas helfen!

Lg Heike

7

Hallo,

ich hatte die gleiche Einstellung wie Du - in der Schwangerschaft Null Alk.

Aber nu bin ich schon 7 Tage über dem errechneten Geburtstermin und möchte nun endlich das die Geburt losgeht.
(Kaum zu glauben, vorher hat man fast ein bißchen Angst vor den Wehen und irgendwann willst du nix anderes mehr haben :-p)

Im Geburtsvorbereitungskurs haben sie Sekt empfohlen zur Anregung des Kreislaufes - Wein hingegen soll ehr beruhigend sein?!
Wir haben so Minigläser - das reicht mir von der Menge hin - will ja keinen Schwipps bekommen.
Probier es heute aus und hoffe das es was bewirkt.

Aber zum geniessen ist ein Gläschen Wein völlig Inordnung denk ich, musst da kein schlechtes Gewissen haben. Ißt vielleicht noch was dazu.
Aber wenn Du Lust drauf hast, warum nicht. Viell. ist ja auch ein Stoff drin der Dein Körper braucht, denn warum sollten sonst diverse Gelüste auftreten - ich glaube da an das intuitive Essen und Trinken während der SS.

Also viel spaß beim genießen
#stern
Sarah

8

Wie Du schon schreibst, die Kleine kriegt das voll ab. Und zwar noch viel mehr, als Du als Mutter. Dein Körper weiß, wie man Alkohol abbaut, der Körper Deines Kindes nicht. D.h., der Alkohol bleibt viel länger im Körper des Kindes und greift Nervenzellen, Gehirnzellen usw. an. Ich habe erst neulich einen Bericht darüber im Fernsehen gesehen, der sollte auch für so manchen Frauenarzt Pflicht werden, der behauptet, ein Gläschen ab und zu könne nicht schaden. Bei empfindlichen Ungeborenen kann auch schon ein geringer Alkoholkonsum bleibende Schäden verursachen, eine "sichere" Menge gibt es einfach nicht.

Da Du noch zwei Wochen bis ET hast, glaube ich auch nicht, dass es was bringt. Versuchs lieber mit den anderen "üblichen" Tricks, es wurden Dir ja schon einige genannt.

LG und alles Gute,
Steffi

Top Diskussionen anzeigen