Fragmin-Allergie??

Hallo,

meine Tochter - jetzt 19. SSW spritz seit Anfang der SS Fragmin P.

Seit gut drei-vier Wochen jucken die Einstichstellen massiv und es bilden sich erhabene Quaddeln.
Außerdem sind viele Verhärtungen an den Einstichstellen, teilweise blau.

Das ist aber, glaube ich, normal.

Aber die anderen Reaktionen lassen auf eine Allergie schließen. Sie desinfiziert auch jedesmal mit Alkopads.

Hat nochjemand sowas bei sich bemerkt und was wurde dann unternommen?

lg Engelsmutter

1

Hallo Engelsmutter,

ich spritze zwar kein Fragmin, dafür aber Clexane (auch so ein niedermolekulares Heparin) seit der 6. SSW.

Blau Flecken habe ich auch, allerdings wird da nix hart und Quaddeln bilden sich auch nicht! Das hört sich echt nach einer Allergie an. Vielleicht auch durch die Alcopads? #kratz Die benutz ich zwar auch, aber jeder reagiert ja anders. Vielleicht kann sie einfach noch mal in der Apo vorbeifahren und da mal fragen - vielleicht hilft ja schon eine anderes Desinfektionsmittel (da gibts doch diese Sprays, die auch beim Blutabnehmen verwendet werden - Kodan, oder so ähnlich). In einer guten Apotheke wissen die Mitarbeiter aber manchmal auch schon ganz gut Bescheid und können weiter helfen.

Auf jeden Fall würd ich am Montag mal beim Doc vorbeigehen. Ist ja auf alle Fälle unangenehm...

Liebe Grüße auch an Deine Tochter und noch ein schönes Wochenende

Edda mit #stern´chen im #herzlich und #babyboy (20+3)

2

Ich musste auch Fragmin p Forte spirtzen und habe sehr allergisch darauf reagiert. Mein ganzer Bauch ist rot geworden, so als ob mich eine Qualle berührt hätte. Ich kenne das sehr gut was Du beschreibst, ich würde die Dinger sofort absetzen. Mein Frauenarzt hat mir dann Clexane verschrieben und die sollte ich dann an den Oberschenkel spritzen, die sehen jetzt auch so aus. Ich habe auf beide Medikamente allergisch reagiert und musste es gleich absetzten. Jetzt sind es ungefähr 3-4 Wochen seitdem ich es nicht mehr spritze und der Bauch ist immer noch rot und die Haut total rau.

3

Hi Du,
danke für die Antwort.
Aber was machst du denn jetzt um deine Gerinnung niedrig zu halten. Du willst doch nicht dein Kind gefährden?

Da meine Tochter 2 FGs hatte, deren Ursache die hohe Blutgerinnung mit Sicherheit war, kann sie das doch nicht machen.

Evtl. müssen wir am Montag mal die Gerinnungsambulanz anrufen.

LG Engelsmutter

4

Ja, das ist bei Dir ein anderes Problem. Ich Hatte die verschrieben bekommen weil ich eine Künstliche Befruchtung hinter mir hatte und noch viel Wasser im Bauch hatte. Das war eher eine Vorbeugende Maßnahme wegen der Thrombose. Als ich aber im Krankenhaus lag und die Docs meine Beine und Bauch gesehen haben, haben sie erstmal untersucht ob ich noch Wasser im Bauch habe und meine Vorgeschichte nachgefragt. Da es keine Anzeichen für Thrombose gab und da ich im Krankenhaus diese Thrombosestrümpfe getragen habe, durfte ich sie absetzen. Ich soll halt öfter am Tag ein paar Übungen gegen Thrombose machen und dann sollte es gut sein.

Bei Dir ist es natürlich anders, da muss eine andere Lösung gefunden werden. Kann mir nicht vorstellen, dass Du Dich weiterhin quälen musst, denn außer dass es juckt und rot wird, ist es auch sehr sehr unangenehm. Und irgendwann mal ist auch kein Platz mehr wo man spritzen könnte!

Top Diskussionen anzeigen