Magendruck und Sodbrennen schon am Anfang?

Hallo,
ich bin in der 10.ten SSW und habe schon seit Wochen ständig das Gefühl, das Essen steht mir regelmäßig schon in der Speiseröhre verbunden mit einen ständigen Magendruck und dem Gefühl, ich kann jetzt gar nichts essen, weil dort sowieso schon zu viel drin ist. (auch wenn ich gar nicht viel esse.) Das ist super unangenehm :-[ und verbunden mit einen totalen Unwohlsein. Appetit habe ich auch nicht wirklich, etwas zu essen. Wer kennt das auch? Was kann man da machen?
Liebe Grüße an alle. ;0)
Anja

1

Also am Anfang war mir öfters übel und auch wenn mir nciht übel war, hatte ich nciht wirklich hunger. Hatte daher am Anfang meiner Schwangerschaft auch abgenommen, aber das legte sich nach einer Weile. Mein Arzt hatte mir Zäpfchen gegen Übelkeit verschrieben#schock die waren nicht so angenehm und haben bei mir auch nciht wirklich geholfen...da muss man einfach durch...;-)
Der Magendruck baute sich bei mir nur ab, wenn ich erbrochen habe, aber nach den dritten Monat naja ok ich bin ehrlich so Mitte/Ende des vierten Monats ging es vorbei, dafür leide ich jetzt seit neusten an Sodbrennen...Ich denke das ist etwas wo wir wohl oder übel durch müssen, da sich das Kind immer breiter macht

2

Hmm,
Sodbrennen ist recht verbreitet in jedem Staduim der SS.
Mein FA hats mir so erklärt:
Die Muskeln im Körpermüssen sich quasi vonm ersten Tag an locken und sich dehnen und PLatz machen. Leider wirkt dieses Hormon nicht nur auf Gebärmutter sondern überall hin. Das kann der Darm sein (Trägheit und Blähungen), die Blase (Inkontinenz, wie bei mir) aber auch der Schließmuskel des Magens. Und das macht Sodbrennen.
Nach der SS solles aber wieder vorbei sein.
Also :duchhalten :-)

Gruß, tempranillo70
mit #blume im Bauch 16SSW und #stern Louisa (geb. 08.08 19SSW)

3

Ich habe die gleichen Symptome, esse nicht so viel auf einmal und meist wird es auch besser,wenn ich mal stark würgen musste und viel aufstoße.

Top Diskussionen anzeigen