Einlauf ja oder nein?Erfahrungen?

Einen wunderschönen guten Morgen euch allen!!!

Morgen ist ET!!!!!!!!!#huepf aber irgendwie weißt noch nix auf einen baldigen Beginn der Geburt hin #schmoll

Zu meiner Frage, habt ihr vor euch einen Einlauf machen zu lassen? Bin mir da immer noch nicht sicher... soll ja auch Wehenfördernd sein... aber irgendwie stell ich mir das auch komisch vor #hicks

Habt ihr das schon mal machen lassen oder habt ihr das auch vor bzw nicht vor?

LG Maria

1

Hallo Maria,
Ich habe den mir machen lassen. Den Einlauf spürst du eh erst,wenn du mal auf Toilette musst. Der tut nicht weh. Es ist jedenfalls besser als wenn du während der Geburt hinkotest. Also für mich wär das ein großes Argument. Also ich würde mich jedenfalls schämen,und ich kenne keinen der es nicht tut. Klar gibt es ausnahmen,wo die Hebammen es nicht mehr schaffen,aber da konnte man ja auch nicht entscheiden,ob oder nicht.Am ende musst du das entscheiden.

Lg ines+girl inside morgen 35SSW

2

HI,

ich hatte am Tag der Entbindung den ganzen Tag über Durchfall, dann musste ich auch noch brechen... da war kein Futzlchen Nahrung mehr im Magen-Darm-Trakt, das entfernt hätte werden können ;-)

Wart erstmal ab, Durchfall ist sehr häufig ein Geburtsanzeichen, der Körper sorgt schon selber dafür, dass das Baby durchpasst.

gruss
Julia mit Finn (17 Monate) und #baby - girl 35.Woche

3

Hallo Maria,

Du Glückliche. Ich drück Dir die #pro, dass alles schnell und unkompliziert verläuft.

Ich hab bei meinen beiden bisherigen Geburten einen Einlauf machen lassen, hatte Angst, dass beim Pressen noch was anderes mitkommt #hicks.
Ich denke, es ist auch "angenehmer", wenn der Darm leer ist.

Wünsch Dir alles Gute...

Bei mir dauerts noch soooo lang... (14.SSW)

LG, celina.mama #klee

4

hallo maria!
bei mir wurde nie ein einlauf gemacht und da war ich sehr froh drum. ich hab aber gesehen, daß ich unter den wehen öfter mal auf die toilette gegangen bin.
ich stell mir das auch sehr komisch vor.
aber wenn mir nun ne hebi unter der geburt dazu raten würde, würde ich mich auch nicht total querstellen. ich denke, schlimm ist es nicht, nur komisch halt.
ich wünsch dir eine schöne, baldige und komplikationsfreie geburt!
lg momymaus 25. ssw

5

Hallo Pinki!

Das war unter anderem Thema das letzte Mal im GVK... ;-) Der Kommentar meiner Hebi war: lieber ohne Einlauf, man kann auch normal zwischendurch noch zum Klo gehen und denDarm entleeren. Und wenn das nicht geht ist es ihr lieber, es kommt "normaler, fester" Stuhlgang als so eine durch einen Einlauf aufgeweichte Masse... Also, für mich steht fest, dass ich KEINEN Einlauf machen lassen werde...

Liebe Grüße und alles Gute für Euch,

Bianca 29. SSW

6

hallo...

bei meiner großen habe ich überhaupt nicht daran gedacht, dass sowas nötig sein könnte (war es auch nicht...)...

jetzt habe ich mir miniklistire besorgt und werde das ganz entspannt hier zu hause machen, eh ich in die klinik gondel... ist ja nur ne sache von 10-15min!

dann muss ich das nicht da machen lassen....

lg, Kathrin mit Lotta (5;1), #stern und Linnea (ET+1)

7

Hey du,

also wenn es geht, möchte ich das vorher machen. Meine Hebamme meinte, dadurch, dass der Darm dann leer ist, hat das Baby a) mehr Platz und b) wie du schon sagtest, soll das auch noch wehenfördernd wirken.

Außerdem, weiß nich, alle sagen ja, dass es nicht schlimm ist, wenn da plötzlich "was raus" kommt bei der Geburt, mir wärs aber im Nachhinein unangenehm, glaube ich.


Nur isses ja so, dass das manchmal dann auch schon zu spät ist und nicht mehr geht.. stell dir dann mal vor, du läufst durch den Kreißsaal und alles kommt plötzlich rausgelaufen *igitt* ...

Und ich hab gehört, dass manche Krankenhäuser das bei ner Wassergeburt standardmäßig machen. Soll aber auch nicht überall so sein.



Ich werd das wohl mehr oder weniger spontan entscheiden, wenn es aber "zeitlich noch gehen würde", mach ich das. Mittlerweile soll das auch gar nicht mehr so unangenehm sein, und dieses Einlaufding haben die uns bei der Kreißsaalbesichtigung auch gezeigt. Kleiner Beutel mit Flüssigkeit und halt n Plastikende, was "reingeschoben" wird. Aber das war total schmal, ich glaub ehrlich nicht, dass das so schlimm ist.
Mal abwarten ;-)



Ich hoffe, du musst nicht mehr lange warten!
Ich hab noch 9 Tage zum ET, und bei mir will auch noch nichts starten, glaub ich. Morgen wieder VU :-)

Alles Gute,
Hannah mit Lina-Marie #huepf www.unsernachwuchs.de/hannahsbaby

8

Hallo,

ein Einlauf ist wirklich nicht schlimm und hat mit dem was noch vor 10 Jahren war absolut nichts mehr zu tun. Also keine Angst vor Gruselgeschichten von endlosen Schläuchen und literweise Flüssigkeit. das ist alles längst überholt.

Liebe Grüße
qrupa

9

Ich bin sowas von Pro-Einlauf, das glaubst du garnicht.;-);-);-);-)

Bei meiner ersten Entbindung habe ich die Hebamme ständig gebeten mich noch mal zum Klo zu bringen. Ich traute mich nicht zu pressen. Darum war klar: Beim nächsten mal mit Einlauf!!!
Als es dann soweit war und die Entbindung meiner zweiten Tochter anstand, sagte ich sozusagen direkt beim Check-in das ich nen Einlauf will. Hebamme:"Warten wir erstmal ab was das CTG sagt!!!"

Und dann wollten sie mich nach Hause schicken, weil sie meinten es "sähe noch nicht nach Geburt aus". Wehen nicht effektiv, Mumu 2cm(das war er schon seit nem Monat). Ich weigerte mich zu gehen und verlangte den Einlauf. Als ich dann 5 Minuten später von der Toilette kam, platzte die Fruchtblase und 15 Minuten später war meine Kleine da#huepf

Meine Freundin hat von Toilette bis Baby (klingt ja auch seltsam) knappe 18 Minuten gebraucht:-p


Also, ich immer wieder mit Einlauf.


Lg, mani

12

wau... ma das nenn ich mal nen Argument!!!!
Nur schade das es dafür keine Garantie gibt#schwitz

Danke für deine Antwort.
Werde das glaub ich dann spontan entscheiden...

LG #liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen