Wassergeburt - Babys erster Atemzug

Hallo ihr Lieben,

habe schon im Forum "Geburt und Wochenbett" gepostet, aber ich vermute, dass da kaum jemand online ist. Deswegen stell ich meine Frage nochmal hier:

Ich möchte gerne versuchen, meinen Spatzen in der Geburtswanne zur Welt zu bringen. Allerdings habe ich jetzt gehört, dass manche Babys sogar schon den ersten Atemzug nehmen und auch schreien, während sie noch im Geburtskanal stecken und nur das Köpfchen geboren ist. Das wäre ja fatal...wenn das Baby dann Wasser einatmet! Es dauert ja dann doch noch einige Sekunden, bis der restliche Körper geboren und das Kind aus dem Wasser geholt ist.

Wie denkt ihr darüber? Muss man sich wirklich solche Gedanken machen? Es gibt Wissenschaftler, die davon abraten, denn Menschen wären ohnehin Landgebärende, womit sie ja eigentlich Recht haben.

Danke für eure Antworten!

LG, Andrea 29. SSW

1

Hallo Andrea,
sicher könnten die Babys ihren ersten Atemzug nehmen wenn das Köpfchen geboren ist. Doch wenn du in der Wanne sitzt, ist das für die Kleinen nicht anderes wie wenn sie in Fruchtwasser geboren würden. Deshalb ist das unbedenklich, da sie den ersten Atemzug erst nehmen wenn sie das Wasser verlassen.

LG und viel Glück für die Wannengeburt
Maya

2

Hallo Andrea!

Ich habe mein erstes Kind in der Geburtswanne bekommen und es war - für mich - fantastisch!! #freu
und ich kann mir für mich keine passende Alternative vorstellen! :-)

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, das ein wirklich hohes Risiko mit spielt...würde es denn sonst überhaupt die Möglichkeit geben im Wasser zu entbinden? #kratz #schock

Frag´doch mal deine Hebamme, oder im Krankenhaus nach? Die können dir bestimmt eine genaue Antwort darauf geben.

Ganz liebe Grüße, Claudia #blume

3

hi andrea,
keine angst die babys atmen erst an der luft und nicht unter wasser. man sagt, dass ne wassergeburt ein schonender übergang fürs kind ist. und auch für die mutter soll es sehr angenehm sein, da weniger druck auf den damm da ist. ich würd sagen es ist ne bauchentscheidung in der situation und entscheident ist ob du dich dabei wohl fühlst.

grüße kaan78+bauchzwerg et-11

4

Hallo.
Ein Baby atmet erst dann, wenn es an der Luft ist. In der Wanne kommt es unter Wasser zur Welt und wird definitiv nicht atmen. Erst wenn du es hochnimmst.

LG Schnugge05

5

Hallo,

solange es noch nicht abgenabelt ist, macht es für das Baby keinen Unterschied, ob es im Fruchtwasser oder Badewasser liegt. Es atmet im Mutterleib auch ein.

7

hallo du,

ich muss doch etwas schmunzeln, ob dieser aussage. natürlich atmen föten noch nicht. denn auch fruchtwasser in der lunge wäre nicht wirklich gesund. der atemreflex setzt tatsächlich erst perinatal ein und manchmal sogar erst dann, wenn das kind abgenabelt wird. vorher ist es ja auch noch nicht nötig, da die sauerstoffversorgung über die nabelschnur gewährleistet ist. vielleicht mal in einer musestunde ein bio-buch zur hand nehmen ;-)

lg, ally

8

An deiner Stelle wär ich mir da nicht so sicher! Ich lese in Artikel oft genug, dass Babys Fruchtwasser atmen und dadurch sogar manchmal Schluckauf bekommen - so stehts auch in der Hebammensprechstunde (z.B.)

Da hab ich auch was gefunden:

32 Wochen schwanger:
"Ihr Baby wiegt jetzt ungefähr 1,7 kg und ist vom Scheitel bis zum Zeh circa 42 Zentimeter lang. Auch wenn die Lungen bis kurz vor der Geburt noch nicht vollständig entwickelt sind, inhaliert Ihr Kleines Fruchtwasser, um die Lungen zu trainieren und das Atmen zu üben"

laut babycenter.ch

weitere Kommentare laden
6

Hallo Andrea!

Ich kann Dich beruhigen. Du sitzt ja während der ganzen Geburt in der Wanne - also i.d. Regel auch, wenn die Fruchtblase platzt. Das Baby bekommt von der Luft da noch gar nix mit. Es kommt vom (Frucht-)Wasser ins (Bade-)Wasser...

Frag mal Deinen FA dazu....
LG #klee

Top Diskussionen anzeigen