einstellung trotz schwangerschaft?

Guten Morgen ich habe da ein kleines Problem,am fr.habe ich einen anruf erhalten das eine Firma jemanden sucht und da ich mich mal beworben habe,könnnte ich heute anfangen,ich habe natürlich voller Freude und eifer gesagt klar kein Problem ich mache das.1.Ich habe aber von meiner ss nichts erwähnt bin nun 7+3 ssw und ich möcht den job gerne.Muss ich der arbeitgeberin sagen?jetzt schon?Lg jasmin

1

soweit ich weiß mußt du deinem Ag nichts davon sagen, würd ich , da du ja auch noch am anfang der SS stehst auch nicht.

lg jule

2

hm...

kommt auf den job an. wenn du viel fliegen musst, schwer heben, mt kranken menschen oder giftigen stoffen zu hast, würd ich auf alle fälle was sagen.

bist du wie ich im büro... würd ich erstmal die füße still halten ;-)

solange wie es keinem auffällt und dir es gut geht... schau das du die Probezeit überstest... ;-)
oder kurz vorher erst sagen. wobei bis 6. monat ist es schwer das zu verheimlichen.

3

rein rechtlich weiß ich nicht ab wann man dazu verpflichtet ist weil sonst der Arbeitsvertrag als ungültig gelten kann, wenn du zulange geschwiegen und dir damit einen Kündigungsschutz erschlichen hast... da würde ich mal googlen, es gibt bestimmungen wann man es sagen muss, wenn man die SS bestätigt bekommen hat.

ansonsten würde ich saxony zustimmen... aber ich würde die rechtlichen grundlagen abchecken...

aber wenn du dich in der ersten zeit gut machst und die dich wirklich wollen wird eine SS wohl nicht stören... willst du denn bald nach der GEburt arbeiten oder länger Babypause machen? im letzten fall könnte sich der Arbeitgeber veräppelt vorkommen und entsprechend ungemütlich werdenwenn du ihm sagst, dass du Schwanger bist und im nächsten atemzug drei jahre babyurlaub beantragst, was für ihn freihaltung der stelle und weitere unannehmlichkeiten bedeutet...

4

ohja das stimmt... da hab ich garnicht dran gedacht. Schau mal nach den bestimmungen, wenn da alles passt kannst die füße ruhig halten. Ansonsten kannst sicherlich auch paar Infos beim Amt holen.

Die sollten sich am besten auskennen. Oder auch die Damen von der SS Beratung. da gibts in jeder stadt ne organisation die sich damit auskennt und dich komplett beraten.

Grüße

5

Hallo
Wenn du schon Unterschrieben hast, hast du Kündigungsschutz. Du kannst ja sagen du hast es da noch nicht gewußt. Ist ne lüge macht man auch nicht aber manchmal muss es halt sein. Wenn du einen Job hast wo man noch warten kann würde ich ruhig noch warten.
Soweit ich weiß können sie dich aber nach dem Mutterschutz kündigen, da du ja, zum Zeitpunkt der Schwangerschaft noch in der Probezeit bist. Das liegt aber auch am AG.
LG Sarah

6

da MUSS ich wiedersprechen!
in diesem fall zu lügen ist betrug und erschleichen... das kann jawohl nicht sein, dass man hier zum lügen angehalten wird... das kann strafbar sein! auch das arbeitsrecht ist nicht frei von Strafe! wobei die mildeste ist, das der AV ungültig ist... da können aber noch ganz andere sachen kommen...

7

gussymaus,

sie muss dem neuen AG nichts von der Schwangerschaft sagen, nicht mal das sie bei der einstellung schon wusste das sie schwanger ist, das nur mal zum gesetzlichen,,,

es gibt nicht nur arbeitsgesetz sondern auch mutterschutzgesetz ihr solltet euch schon mal auch die anderen dinge vor augen halten und euch vorher darüber informieren,,,

hat sie unterschrieben hat sie kündigungsschutz, und sie muss erst bekannt geben wenn sie nach dem 3. monat ihre bestätigung vom frauenarzt bekommen hat

LG ANJA

8

Hallo,

mir geht es ähnlich wie dir. Ich bin ungewollt schwanger geworden und gerade erst mit dem Studium fertig. Ich habe jetzt auch ein Jobangebot und werde den Vertrag unterschreiben, auch wenn mich das schlechte Gewissen plagt.

Auf folgender Seite kannst du eine Broschüre zum Mutterschutzgesetz herunterladen:
http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generator/Kategorien/Service/themen-lotse,did=3156.html

Es ist zwar nicht die feine englische Art den Vertrag zu unterschreiben, aber es ist erlaubt und niemand kann dich hinterher Kündigen. Eine Kündigung geht nur ein Ausnahmefällen (z.B.: wenn der Betrieb ganz klein ist und sonst pleite gehen würde oder so). Am besten du liest es selber nach.

Liebe Grüße und viel Glück
Sonnenuntergang

Top Diskussionen anzeigen