Darmkrämpfe und Verstopfung in der 7. SSW

Hallo zusammen,

ich bin nun in der 7. SSW.
Seit gestern habe ich immer mal wieder Darmkrämpfe und wahnsinnige Blähungen...#hicks...mein Mann wollte gestern schon aus dem Wohnzimmer flüchten...

Außerdem leide ich unter Verstopfung.

Habe jetzt Angst, dass die Darmkrämpfe dem Krümel schaden könnten...#schmoll

Geht es jemandem in der Frühschwangerschaft genauso und kann mich beruhigen?

Ich versuche schon immer, sehr viel zu trinken (mind. 2,5 Liter am Tag).

Schon mal #danke für Eure Antworten!

LG #sonne
Claudi

1

Hallöli,

ich kann dich beruhigen, gerade die ersten wochen, kann verstopfung auftreten, denn die Gebärmutter ist wie gelähmt, das sich das kleine ei schön einnisten kann. somit nimmt die gefahr ab, das es durch Kontraktionen abgestoßen wird.

Gegen Blähungen hilft gerade am anfang sehr gut Lefax Kautabletten, darf man ohne bedenken nehmen. und natürlich ballasstoffreich essen und so.
wenn du espresso magst, hilft das auch manchmal zum abführen.

wenn du noch weitere fragen hast, kannst dich gerne bei mir melden.

Liebste grüße
Sina mit #baby 33+4

5

Hallo Sina,

vielen Dank für die Tipps.

Komme bei Gelegenheit gerne noch mal auf Dich zurück ;-)

LG #sonne
Claudi

2

Hallo Claudi, das kenn ich nur allzugut. Hatte die ersten 3 Monate auch voll Verstopfung. Hat nix geholfen. Hab auch jeden Tag mind. 3 Liter getrunken und jeden Tag Leinsamen genommen. Die haben dann schon a bissl geholfen. Ich weiß wie blöd dass ist wenn man muss und nicht kann. Aber irgendwann geht´s dann doch, du darfst nur keine Panik kriegen. Ich hab immer gleich Angst gekriegt und das hat´s nur noch schlimmer gemacht.
Bei mir war ab der 13. Woche zum Glück die Verstopfung weg und jetzt geht´s einigermaßen besser. Ab und zu kann ich nur alle 3 Tage, aber das ist lt. Ärzte normal.
Alles Gute
Julia

6

Hallo Julia,

dann hab´ ich ja nur noch sechs Wochen bis es besser wird....;-)

Nein, Scherz bei Seite. Ich versuche wirklich #cool zu bleiben, aber manchmal ist es schon sehr unangenehm.

Aber #danke für Deine Antwort.

LG #sonne
Claudi

3

Ging mir ganz genau so! Ich hatte regelrechte Krämpfe und einen total aufgeblähten Bauch, schlimm. Das geht auch nur langsam wieder weg, aber es geht.

Die Blähungen sind zwar schmerzhaft aber sie tun dem Kleinen nichts, keine Angst! Das hat mein Doc mir zumindest auch so bestätigt.

Fenchel-Anis-Kümmel-Tee hat mir gut geholfen. Heiß und in kleinen Schlucken trinken.

Nicht zu viel auf einmal essen und nichts was bläht natürlich. Keinen Lauch, keine Zwiebeln, keinen Kohl usw...

4

Ups, vielleicht hätte ich dann heute Mittag lieber den Rotkohl weggelassen.....#hicks

Bekommt man den Tee fertig in der Apotheke?
Ich glaube, den würde ich mir dann mal holen!

Vielen Dank für die Tipps...

LG #sonne
Claudi

7

Den Tee gibt es auch fertig in Beuteln in der Drogerie, Budni, Schlecker oder so...

Tipp: ich trinke gerade einen für Babys, von Hipp "Wohlfühl-Tee fürs Bäuchlein"... den findest Du bei den ganzen Baby-Gläschen! ;-)

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen