Weiß jemand Rat?

Hallo zusammen,

ich bin 9+6 SSW, und habe seit drei Wochen fürchterliche Blähungen. Die fangen erst nachmittags an und bleiben meist bis zum nächsten Morgen.
Hinzu kommt abends Sodbrennen :(
Zu den Blähungen die einfach nicht raus kommen wollen habe ich über den Bauchnabel schmerzen.

Hat das auch jemand gehabt? Was kann ich gegen diese Blähungsschmerzen tun? Gibt es etwas homöopathisches oder etwas anderes dagegen?

ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen könnte.

Liebe Grüße

Nicole (Yannik15MOn) ( #ei9+6SSW)

1

ich hatte sogar die erste zeit richtige krämpfe ---

eine wärmflasche hat gut geholfen, -- das essen auf weniger bähendes umstellen auch, -- und kohlesäurearme getränke trinken...

als es ganz schlimm war, hat mir der FA Lefax empfohlen... - das hat auch super geholfen..

lg
tanja

2

Hallo !

Du musst dich auf den Boden knien und mit den Händen wie eine Katze abstützen und dann den Kopf/ Oberkörper runter richtung Boden. So lösen sich die Blähungen. Bei mir tat es auch in beiden SS richtig weh und diese Übung aus dem SS-Vorbereitungskurs hat richtig gut geholfen.

Gruss
Britta
21.ssw

3

Hallo Nicole,

eine Wärmflasche entspannt wirklich. Du solltest dich auf die linke Körperseite legen um den physiologischen Weg für die Luft frei zu machen.
Du kannst Sab Simplex nehmen, das ist unbedenklich in der SS und das kannst du deinem Kind dann auch nach der Geburt geben bei Blähungen.
Ich hatte das in der Anfangszeit auch, nur so wusste ich schon vor NMT das ich wieder Schwanger bin.
Ich hab das Sab Simplex auch Flaschenweise getrunken;-)

LG Carina

4

Vielen lieben Dank ihr habt mir sehr geholfen.

Dann werde ich heute mal zur Apotheke maschieren und mir Sab Simplex kaufen

Lg Nicole

Top Diskussionen anzeigen