11

Huhu,

kann dir nur 100%ig beipflichten!! So ein Schwachsinn, von wegen man müsste "normal" (was ist schon normal!!!) entbunden haben, ansonsten hätte man etwas verpasst und könne keine Bindung zum Kind aufbauen....hahaha!!

Ich finde es immer klasse, jeder gibt sich so fortschrittlich wie möglich, da werden die Körper mit Tatoos und Piercings geschmückt (oder verunstaltet!!), da wird bei jedem Wehwehchen direkt zur Tablette gegriffen, aber wehe , man nimmt das Wort WKS in den Mund! Da geht es plötzlich zurück in die Steinzeit, "um Gottes willen, wie kannst Du nur...", "das ist doch nicht natürlich..." (es ist auch nicht "natürlich", sich den Körper voller Steine zu setzen oder mit blauer Tusche "anpinseln" zu lassen), du verpasst ein tolles Geburtserlebnis..."(danke, auf diese Schmerzen kann ich verzichten!!!!) usw.

KÖnnte bei solchen blöden Kommentaren in die Luft gehen!!!

LG, Nicole, die zwar mit Not KS entbunden hat, aber jederzeit einen WKS der sogenannten "natürlichen" Geburt vorzieht

14

Naja jeder hat seine Meinung, aber das mit dem WKS und Tusche etc. wie du es bezeichnest kann nur jemand sagen der keine Ahnung von solchen Sachen hat.


Da kann ich nur sagen lieber nehm ich paar Wehen in Kauf als 5 bis 7 Tage mit heftigeren Schmerzen rum zu laufen und nach Medis deswegen zu fragen ;-).


16

ganz deiner meinung,aber wie gesagt, das mir der toleranz is sone sache;-)

GLG an dich Aleira 32ssw

weitere Kommentare laden
13

Also ich teile eure meiungen zum teil wirklich denn ich denke auch ein WKS ist schon ein wenig dekadend aber es bleibt trotzdem ein eingriff.

Michi dein Beitrag fand ich echt witzig.. wen die nase nicht passt stopf man es wieder zurück.hahahahah


Warum ist die Toleranz grad bei uns Müttern und Schwangeren so niedrig bei solchen Themen... da könnte man doch auch anstattgleich in die offensive zu gehen und den fragenden zu attakieren mit grundlegenden argumenten disskutierenbzw. erfragen warum der jenige einen KS vorzieht etc.
aber gleich wieso einige in demBeitrag wehement den Beitrag zu unterbinden find ich nicht so gut.
Was machen den diejenigen mit Ihren Kids? Meiner Diskutiert und fragt den GANZEN Tag da verbiete ich ihm doch auch nicht denMund bzw. seine meinung zu ergründen.

Hab euch alle Lieb grüße..

18

Hallo anna1,

ich hätte nie gedacht so viele antworten zu finden auf deine ansprache:-D

aber ich stimme dir mehr als zu, also ich hatte schmerzen noch sieben monate nach der op und habe auch stillen können.

hut up vor jeder normal geburt aber auch vor jeder op. nur eine frage der gesundheit.... und nicht des stichels

Nadine SSW 36:-p

31

Genau es geht hier nicht um wer was kann oder nicht kann , getan hat oder so sondern darum unsere Babies auf den für uns schwangeren am gesündesten und jedem für sich vertretbarsten weg zur welt zu bringen diesen geschöpfen auf ihrem weg zu begleiten und zu leiten.

Das ist zumindestens mein MOtto.. wen man das so sagen darf.. mein sohn ist mein herz ohne dies kann ich nicht leben das sag ich ihm jeden morgen nach dem aufstehn aber dennoch begleite ich ihn und leite ihn in der hoffnung das er den für sich richtigen weg nimmt und ich ihn stützen kann wenn es mal nicht so klappt.

Deshalbist es mir persönlich egal WSK/ks/ normal..mir ist nur die gesundheit unser aller wichtig..

40

hallo,

finde ich auch, es ist ja schön dass man jemanden nach seiner meinung fragen kann und mit gleich gesellten sich austauschen kann, darum geht es doch überall..


nadine

34

Hallo,

ich z. B. habe nicht gesagt, das ich was gegen einen KS habe.

Wenn ich ins KH komme und das Kind scheiße liegt und mir gesagt wird, wir müssen einen KS machen, ja dann was muss das muss.

Aber das man sich einen Wünschen kann, sorry, aber wir sind doch nicht bei wünsch dir was, ich wünsche mir dann keine übelkeit und keine Rückenschmerzen und wer bitte nimmt mir die????

Also ein paar sachen sollten wir schon über uns ergehen lassen, wir sind doch das stärkere geschlecht :-p.

Lg cateye2412 + Babygirl inside 22+1

39

hahahah, im moment wünsche ich mir ......ein cockies and craem eis von hägendaaz...ohhhhhh.. das wäre doch mal ein wunsch!!

42

#freu#freu#freu#freu#freu#freu, kannst deinen wunsch ja mal ganz oben auf die liste setzen vllt. erfüllt er sich.

37

Solange keine Indikation dafür vorliegt, sollte ein KS nicht gemacht werden. In meinem Bekanntenkreis gab es mehrere Damen, die einen KS haben wollten, um den Schmerzen einer natürlichen Entbindung aus dem Weg zu gehen - Kopfschüttel!

Ein KS ist ein operativer Eingriff, der auch immer Riskien birgt. Wenn man nur aufgrund der Schmerzen nict normal entbinden möchte kann ich das nicht nachvollziehen.

Schließlich kommt nichts so schön raus, wie es rein kommt.

LG

38

Richtig!!!

47

Hallo Zusammen,

ich persönlich finde, die Natur hat es so eingerichtet und wenn es nicht sein muss, dann sollte man mMn auch keinen KS machen lassen, denn
zum einen ist das Risiko bei einem KS zu versterben für die Mutter höher (wenn auch nur geringfügig), zum anderen ist es für die Lungenreife wichtig, dass das Baby natürlich geboren wird (durch die Ausschüttung von Hormonen gibt es dabei noch mal einen gewaltigen Schub).

Desweiteren ist es das erste Mal, dass man als Mutter loslassen muss und ich denke, das dies ein wichtiger Schritt ist und ich finde, wenn man einen Wunschkaiserschnitt hat, dann bringt man sich um eine wirklich tolle Erfahrung. Es ist auch unglaublich erstaunlich wieviel Kraft und Energie man hat ... ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich keine Schmerzen gehabt habe, doch ich konnte sie zu jedem Zeitpunkt aushalten, denn auch bei der Mutter werden jede Menge Hormone ausgeschüttet und die tragen einen durch die Geburt.

Hätte ich aus irgendeinem Grund jedoch nicht natürlich gebären können, dann wäre das auch okay gewesen, denn wie anna1 sagte:

Gesund und am Leben, alles andere ist egal.

Mit bestem Gruss DieVio

Top Diskussionen anzeigen