Frage an schwangere Krankenschwestern und Altenpflegerinen

Hallo liebe Kolleginen,

ich bin in der 11 SSW und arbeite aktuell in der Psychiatrie auf einer geriatrischen Aufnahmestation mit überwiegend dementen Patienten.
Mich würde es interessieren, wie es Euch so im Arbeitalltag geht und welche Probleme aufgetreten sind.

Ich bin erst wieder im Okt 07 nach 1 Jahr Erziehungsurlaub wieder eingestiegen. Ich war immer erlich und habe immer gesagt, dass ich schnell ein 2. Kind möchte.Dies war bis zum Zeitpunk der Bekanntmachung meiner Schangerschaft kein Problem. Nun wo ich schwanger bin glaubt man mit mir machen zu können was man will. Mein Urlaub wurde einfach nicht genehmigt, obwohl wir nur zu zweit waren, werde voll mit eingeplant (nicht zusätzlich wie auf meiner vorhärigen Station) - trotz Norovirus und MRSA!!!
Ich habe um Versetzung gebeten, dies wurde aber abgelehnt, da sie ja meine Stelle nicht ersetzt bekommen!!! Kommen schon jetzt obwohl ich erst in der 11 SSW meist mit Bauchschmerzen nach Hause, wo mich mein 15 Monate alter Sohn erwartet.

Würde mich echt über ein paar Rückmeldungen freuen!!!

Viele liebe Grüße

#kleemanu#ei 11SSW + #babyLukas 15 Mon.

1

Also das finde ich echt heftig! Man sollte auf Deinen Zustand Rücksicht nehmen, Du hast ein Anrecht darauf.
Gerade in Zeiten von Noro und Co versteh ich total dass Du da Angst hast. Hab ich auch und ich arbeite "nur" in einem normalen Büro.

Bestehe auf Deine Rechte auf Versetzung und Schonung. Das Kleine ist doch wichtiger als alles andere... wenn Du Dich da nicht durchsetzen kannst, würde ich mich krank schreiben lassen an Deiner Stelle, da würde ich nix kennen. Es geht um Dein Baby!

Meint

Tweetys Mom

2

Hallo, ich bin auch eine KS, arbeite aber in der ambulanten Pflege, ich hab das problem, das ich 90 Kilo schwere Pat. im Bett alleine lagern muß.
Meine FA hat aber gesag, das ich, sobald ich meine SS in der Arbeit bekannt gebe, ein Beschäftigungsverbot wegen dem Autofahren bekomme, da ich aber erst in der 6 Woche bin möchte ich noch warten, ich versuche mir hald die Arbeit so gut es geht zu erleichtern!
In deinem Fall hab ich aber keine Ahnung, würde aber nicht alles mit mir machen lassen, wozu gibt es denn einen Betriebsarzt???

4

Hallo,

ich bin auch Krankenschwester und war in der amb. Pflege tätig.
Allerdings ist das Autofahren KEIN Grund warum du ein BV bekommen würdest. Dazu reicht nämlich die Zeit hinter dem Steuer nicht.

Allerdings gibt es zig andre Gründe in der amb. Pfelge ein BV zu bekommen.
Ich war dann wie gesagt auch daheim.
Du darfst im Grunde nichts mehr machen, lt. Gewerbeaufsichtsamt sind sogar solche Sachen wie ATS anziehen verboten wegen dem Bücken, Grundpflege im Bett wegen dem Lagern, baden von Patienten wegen erhöhter Rutschgefahr und weil du den Pat. ja im Fall des Falles nicht auffangen dürftest.
Solche Sachen wie BZ messen und Insulin spritzen oder gar i.m-Injektionen sowieso.

Ich kenn mich etwas aus, da mein AG leider etwas stur war und es erst geklappt hat als ich mich beim Gewerbeaufsichtsamt erkundigt hatte. Die können dir genau sagen was du darfst bzw. listen dir auf was alles verboten ist.

Der nette Herr meinte damals zum Schluss, sie glauben doch nicht wirklich das sie dort noch einen Tag schwanger arbeiten werden.

Wünsch dir noch ne schöne SS.

Gruß Anne mit Linus (15.06.05) und Ü-#ei inside (heute noch) 36.SSW

3

Hallo,

also ehrlich, das hört sich für mich seeeehr danach an als wäre an deiner Stelle ein Beschäftigungsverbot angebracht.

Ich bin Krankenschwester und war vor der 1. SS in der ambulanten Pflege beschäftigt und bekam dann relativ schnell ein BV.

Sprich mit deinem FA darüber, es bringt nichts wenn du jetzt schon Beschwerden hast, du bist ja noch ganz am Anfang.

Gruß Anne mit Linus (15.06.05) und Ü-#ei inside (heute noch) 36.SSW

5

Hallo Manu,
ich bin auch eine gelernte KS, arbeite aber auf einer Sozialstation. Meine Arbeitgeberin wollte, dass ich mir ein Beschäftigungsverbot ausstellen lasse, weil sie mir die Sicherheit bei der Arbeit nicht geben kann (Infektionskrankheiten, Sekrete, Wuden usw.).
Ich bin jetzt schon seit der 15. SSW zuhause (jetzt 27. SSW) und bekomme weiterhin mein Geld, also das Durchschnittsgehalt. Ich hab halt keine Sonn+ Feiertagszuschläge mehr, aber dass macht net so viel aus. Erkundige dich doch einfach mal bei deiner Gyn. Dann brauchst du dir auch keine Gedanken mehr zu machen. Wünsche dir noch viel Glück in deiner SS.
Liebe Grüße Britta;-)

6

Hi Manu!

Also ich bin auch Krankenschwester und bin in der ambulanten Pflege. Da muss ich dann mal kritik Erteilen zwecks diesem Beschäftigungsverbot wegen Atuofahren usw. Man muss doch auch zum einkaufen fahren mit dem Auto. Man ist SCHWANGER und NICHT krank.
Ich bin in meinm Betrieb die stellvertretende Pflegedienstleitung und ich hämmer am Tag Trotzdem meine 8-9 Stunden runter. Bin Eben auch erst von arbeit rein. Dazu muss ich aber sagen meine Chefin hat es mir frei gestellt zwecks Ptaienten. Ich muss niemanden machen der zu heben ist. Bzw wir haben auch Patienten die zu heben sind doch da sind Angehörige da die man fragt und die auch mithelfen! Da gibts bei uns gar keine disku! Ich bin ein Mensch ich brauch meine Arbeit weil mir zu hause die Decke auf den Kopf fällt. Klar komm ich mal heim und mir pieckst der Bauch jede SS ist anders und jede Frau das ist mir schon klar aber gerade wenn man selber in Bewegung bleibt vor allem bei der arbeit ist auch der Zwerg gesund. Ich brauch dadruch keinen Sport mehr machen. Meine Chefin sagt immer wenn was ist soll ich mich sofort melden damit mit dem Kind alles ok ist. Meine Chefin ist sehr menschlich und unterstützt mich da auch wos geht. Ich hab ihr das damals sofort gesagt das ich schwander bin da war ich grad mal in der 5 SSW.
Und mir gehts immer noch gut und vor allen dingen gerade die alten Leute freuen sich unwahrscheinlich dolle mit einem fiebern mit fragen usw usw ist das denn nicht toll??? Das ist meine Einstellung und Meinung man muss einfach das beste draus machen.
Ich könnte mich z.b Tag täglich drüber aufregen über meine Unfähigen Arbeitskolleginnen die rumschimpfen "wäääähhh wir müssen so viel arbeiten bla bla bla" sind aber nur auf teilzeit und haben grad mal 20-25 std. in der woche hallo??? da denk ich mir für mich ganz still und die bekloppte schwangere fährt touren über stunden und komm über meine 40 stunden in der woche hinaus. Wo sind wir denn da??
Sorry erst mal durchschnaufen reg mich da am besten gar nicht drüber auf.

Lieben Gruß
Ramona mit #babyBoy Inside (28ssw)

P.S.: ich hoffe nur das ich das jetzt nicht all zu schraff vormuliert habe.

9

hi ramona,
habe gerade deinen beitrag gelesen, ich kann das sehr gut nachvollziehen mit deinen kollegen ;-) kommt mir bekannt vor dieses rumgejammere, auch ich hatte als einzigste noch ne volle stelle....ich wollte dich mal fragen wie das bei euch gehandhabt wurde wenn jemand krank geworden ist und er aber schon für die nächste wo. im dienst eingeplant war oder wenn man ü-frei hat.....einmal allgemein und zudem in der schwangerschaft, eine krankmeldung für eine woche, kein beschäftigungsverbot....du kannst dir nicht vorstellen wie das bei uns abgeht, obwohl wir ein großer verein sind, haben die da so ihre geflogenheiten mit dingen umzugehen die nicht rechtens sind und man muß um alles kämpfen, bin gespannt auf deine antwort....unsere pdl behauptet doch wenn man mit ü-frei eingeplant ist und dann krank wird (und das in der schwangerschaft) bekommt man die kranktage nicht bezahlt, hat die schon mal was vom entgeltfortzahlungsgesetz gehört.....die ist auch noch so dreist und bittet mich diesen passus im muschgesetz rauszusuchen....hallo ...ist das meine aufgabe.....als wenn ich die erste schwangere wäre dort in der firma bei der das zutrifft, dabei gibt es uns seid 89....etc...bin gespannt auf deine antwort
lg luca

7

Hi,

ich arbeite im ambulanten Pflegedienst als Altenpflegerin.
Habe meine Schwangerschaft gleich gemeldet.
Ich hab mich recht schnell für ein BV entschieden.
Ich bin eigentlich keine ängstliche Person, aber wenn etwas passieren sollte, gibt man sich die Schuld.

Man kommt einfach an Infektionen oder körperlicher Arbeit nicht vorbei.

Mir ist es auch sehr schwer gefallen, aber man ist doch entspannter :-)

Lass Dich nicht ärgern :-)

Gruß Denise 12 SSW

8

Hallo Manu,
ich bin auch eine Krankenschwester, im Moment aber im EU.
als ich SS war. habe ich ein Merkblatt bekommen, was ich alles nicht machen darf. ich durfte nicht mehr in den unreinen Raum gehen ( wegen der Desinfektionslösung) durfte keine Patienten mehr zum Röntgen oder Szinti fahren. Mit Ausscheidungen durfte ich auch nichts mehr machen. MRSA war auch TABU!!!!! du darfst nicht mal in das Zimmer rein gehen! Mach von deinen Rechten gebrauch!!! Dass dein Urlaub nicht genehmigt wurde, ist aber auch komisch, da du deinen Jahresurlaub genommen haben musstl, wenn du in den Mutterschutz gehst. Finde ich schon komisch.
Wünsche dir noch eine schöne Kugelzeit
Gruß Sabine mit Saskia Ayleen (29.11.2006) die schon friedlich in ihrem bettchen schlummert

Top Diskussionen anzeigen