Supersauer. Post von FÄ. Was mach ich jetzt?

Guten Morgen Ihr Lieben,

na mein Wochenende beginnt ja super. Ich hol gerade die Post aus meinem Briefkasten, als ich (heute!!!) einen Brief meiner FA Praxis erhielt. Ich den natürlich sofort aufgemacht und jetzt stellt Euch mal vor was ich bekam. Ein total formloses Schreiben::-[

"Ihre Untersuchung hat einen Behandbedürftigen Befund ergeben. Anbei senden wir Ihnen ein Rezept.
MfG Ihr Praxis Team" (?#schock?:-[!#schock?:-[!!!!)

Weil ich nicht wusste, was mir da verschrieben wurde, habe ich einen Bekannten angerufen, der Allgemeinmedizier ist. Der war über die Art und Weise wie über das Rezept mehr als erstaunt. Das Rezept ein Antibiotikum!! Ich reagiere bislang auf jedes Antibiotika allergisch. Bei dem einen mal mehr, bei dem anderen mal weniger. Die FÄ weiß das. :-[

Was mich zusätzlich so ärgert ist, dass die Untersuchung am 07.01. in Form einer weiteren Urinprobe war. Das heißt, die Untersuchung liegt fast 14 Tage zurück. Ohne einen Anruf seitens der Praxis bekomme ich heute, an einem Samstag, diesen Mist zugestellt. Ich weiß ja noch nicht einmal für was ich dies Medikament einnehmen soll. Weder eine Diagnose noch eine Darreichungsform wurde mir mitgeteilt. Und das aller Beste ist, dass ich am kommenden Montag einen neuen Vorsorgetermin habe.

Ich bin eigentlich total beschwerdefrei. Das heißt, ich habe weder Schmerzen beim Wasserlassen noch juckenden Ausschlag, "riechenden" Ausfluss oder sonst irgendwas, was die Einnahme dieses Medikaments erklären könnte. Zudem war ich bislang immer der festen Überzeugung, dass in der Schwangerschaft und Stillzeit, keine Antibiosen eingenommen werden dürfen.

Ich bin total durcheinander und überlege schon in die Klinik zu fahren, in der wir uns bereits angemeldet haben, um mich mal untersuchen zu lassen.

Was meint Ihr?

Für Eure Antworten wäre ich total dankbar.

Viele Grüße
Nadine (37. SSW)

1

Hallo Nadine!

Verstehe auch nicht, dass Du nur ein Rezept geschickt bekommst. Vielleicht war es eine Verwechslung?
Hast Du denn keine Privatnummer vom FA? Ich habe die vorne im Mupa stehen. Ansonsten ruf ich KH an wo Dein Doc Belegbetten hat und erklär denen die Situation. Vielleicht können die mit ihm telefonieren oder Dir die Nummer geben.

Falls er keine Belegbetten hat, würd ich auch jedenfall ins KH gehen und nachschauen lassen.


Liebe Grüße und alles Gute!

Wunschi

4

Ach ja, eine Blasenentzündung muss nicht immer Beschwerden machen, vielleicht wurden am 7.1. Bakterien im Urin nachgewiesen und die haben eine Kultur ins Labor geschickt. Unter Umständen dauert die Auswertung des Antibiogramms 7-10 Tage.

Wurde Dir denn der Urinbefund vom 7.1. mitgeteilt?
Weisst Du ob die ein Urinsediment in der Praxis angeguckt haben? Also bei uns ist das so, wenn ein Befund auffällig ist (wird Stix, Sediment und Uricult gemacht), heisst es erstmal viel trinken, Wärmflasche auf den Bauch. Und am nächsten Tag nochmal eine Urinprobe mit Morgenurin abgeben. Das selbe Spektakel in Sachen Untersuchung nochmal.


Liebe Grüße

5

Hallo Wunschi,

nein, leider haben wir keine Privatnummer von unserer FÄ. Allerdings hat diese Gemeinschaftspraxis eine weitere Praxis an der Klinik wo ich entbinden werde. Die Praxis ist aber auch nur eine normale FA-Praxis mit Öffnungszeiten von Montag bis Freitag. Ob die in dieser Klinik Belegbetten haben, weiß ich leider auch nicht. Am Besten wirds wohl sein, wenn ich mich mal auf den Weg in die Klinik mache.

Ich habe schon vorher überlegt, die Praxis zu wechseln, weil ich ab der 30. SSW nicht mehr zufrieden war. Ich dachte aber, die 10 Wochen hälst noch durch. Wäre wohl besser gewesen, ich hätte mich anders entschieden.

Viele Grüße und lieben Dank für Deine Antwort.

Nadine

weitere Kommentare laden
2

Hallo...
das ist ja echt der hammer!

Aber an eurer Stelle würden wir auch ins KH fahren um es abklären zu lassen und den Brief gleich am besten mit nehmen!

Viel Glück!

3

hallo erstmal #liebdrueck
das klingt nicht so klasse, hast du nicht die privat nr von deiner FA oder so? ich würd anrufen,
hab vor ner woche auch urin probe abgegeben, und ein antibio. verschrieben bekommen, weil sich backterien drin befinden die behandelt werden müssen, und eine salbe gegen hefe pilz zwar nur zur vorbeigung weil das eine das andre hervorrufen kann.
hm
wüsste sonst nix was dir raten könnte, blödes we halt...sonst wenn keine beschwerden hast und keine nr von privat dann würd ich warscheinlich bis montag warten und gleich morgens hingehen und die übern tisch ziehen...kanns nicht sein, mal eben den hörer in die hand nehmen das ja wohl nicht viel.
ich hab zum glück nicht so ne probleme, :-) private handy nr von arzt u hebi für alle fälle..
trotzdem schönes we und lass dich ncith ärgern und dir das we vermasseln

gglg yasemin 30ssw +babyboy inside

10

Hey Yasemin,

danke für Deine Antwort. Ich fahr jetzt erst mal in die Klinik. Ist mir lieber. Am Montag habe ich einen regulären Vorsorgetermin, gleich morgens um acht.
Da können die erst mal was erleben. Ich habe in der Praxis meine Handynummer und meine Privatnummer hinterlegt. Ein Anruf hätte wirklich drin sein müssen.

Andernfalls hätten die entweder bis Montag warten können, wenn ich eh da bin, oder die Diagnose, warum ich das Antibiotikum nehmen soll beischreiben können.

Aber ich glaube, dass wäre wohl zu viel verlangt.

Lg Nadine

6

Hallo.

Sag mal, hat die nen Knall ?!?!?!?!?

Also ein Antibiotikum, aufgrund eines schlechten Urinbefundes.............. soweit o.k.
ABER wenn das schon vom 7.1. ist, dann ist höchstwahrscheinlich auch der pathologische Befund (ich vermute jetzt mal zu viele Leukos oder Erys oder Bakterien) längst ausgeheilt!!!!!

So ein Blödsinn!!!!!

Geh am Montag mal dort vorbei und frag mal nach, was du jetzt mit dem Medi machen sollst???? Vielleicht an Hilfsbedürftige spenen ;-)?

Die sollen doch bitteschön dienen Urin nochmal per Teststreifen kontrollieren. Das dauert genau 1 Minute!!!! Da kann jeder Patient schnell darauf warten. Das muß einfach drin sein, sonst kannst du die Praxis eh total vergessen!!!!!!!

LG Schnugge05

8

Ja, ich versteh das auch nicht. Am Montag habe ich eh´nen Vorsorgetermin bei ihr. Da wird die erst mal was zu hören bekommen. Vielleicht bin ich zu schlecht versichert, dass ein Anruf vielleicht nicht zur Patientenversorgung zählt. Nach der SS werde ich mir eine andere Praxis suchen. Das wird ja immer Besser bei denen.

Ich glaube, ich fahre jetzt in die Klinik. Beruhigt mich jedenfalls, wenn die das dort mal überprüfen könnten Zumal der Befund ja wirklich schon ne´ Weile zurück liegt.

Viele Grüße
Nadine

11

hallo nadine!!!

sowas ähnliches ist mir in miener 1. ss auch passiert!!!
ich bekam auch einen brief nach hause(angeblich hatte sie mich mehrmals versucht anzurufen!!!#kratz) wegen einer angeblichen streptokokkeninfektion!!! komisch war nur, dass ich bereits eine ganze packung antibiotika wg eben dieser infektion eingenommen hatte!(man darf übrigens antibiotika nehmen aber nur ein bestimmtes). normalerweise dürfte nach ner ganzer packung keine einzige bakterie mehr leben!!! muss dazu sagen, dass ich vom fach bin...bin krankenschwester!!! jedenfalls hab ich sofort nen termin bei nem anderen FA gemacht um mir ne 2. meinung einzuholen und siehe da .....ich hatte gar nix mehr!!!#gruebel wer weiß wie unsauber die da gearbeitet haben oder es war ne verwechslung!!!#schock jedenfalls hätte ich laut ihr wieder antibiotika ´nehmen müssen und das für nüsse!!! ich war nie wieder bei ihr!!!!;-)

also ich würde dir raten dir ne 2. meinung einzuholen, zumal das alles auch ohne erklärungen gesendet wurde!!! das ist eigentlich fahrlässig!!! ich würd die jetzt schon wieder wechseln...man muss sich ja auch seinen FA verlassen können!!!

lg michaela mit marie (*14.06.06)+krümel (10.ssw.)

Top Diskussionen anzeigen