Zu viel Nackenflüssigkeit in der 10.SSW.Kennt das jemand?Hab Panik!

Hallo!
War gestern beim Arzt wegen leichter Blutung. Mit dem Baby war alles o.k. Hab jetzt jedoch solche Angst, weil sie erwähnte das das Kind etwas viel Nackenflüssigkeit hätte. Das wär nicht unbedingt normal. Könnte sich aber auch wieder normalisieren in den nächsten 2 Wochen bis zum Termin der Nackenfaltenmessung.In der 10. SSW würde ja im Normalfall kein Ultraschall gemacht bei dem man so genau hinschauen würde und deshalb könnte das öfters so sein und man wüsste halt nichts davon.Toll und mit solch einer Nachricht bin ich nach hause geschickt worden.
Hab mir gestern die Augen aus dem Kopfe geweint weil ich nun solche Angst hab das mit unserm Baby was net stimmt. Kennt das jemand von euch?
Kann mich jemand etwas aufmuntern bei dem auch Verdacht bestant aber letztendlich trotzdem nix war?
Ich wüsste echt nicht was wir tun würden wenn wir die Gewissheit hätten, daß unser Kind das Down-Syndrom hätte.
Liebe Grüße
Schmunzelmonster





1

Wenn du die Nackentransparenz in einigen Wochen machen lassen willst, wirst du wissen, was diesbezüglich Sache ist. Aber nicht ob dein Kind ein Down-Syndrom oder etwas anderes hat. Dafür musst du schon invasive Untersuchungen machen lassen, z.B. die Amniozentese. Und für z.B. Herzfehlerdiagnostik den Feinultaschall. Eine Garantie wird aber durch keine Untersuchung geben.

Was du mit der Diagnose von z.B. einer Trisomie 21 anfangen würdest, weiß ich natürlich auch nicht, aber ich kenne die Zahlen zu den Tendenzen: Mehr als 90 von 100 Kinder werden nach der Diagnose abgetrieben.

Bei den anderen kann das Leben ihrer Familie dann z.B. so aussehen wie bei diesen hier:

http://www.regenbogenzeiten.de/LinksErfahrungsberichte.html


Hier mal einige Infos zur Nackentransparenzmessung:

Meinungen / Erfahrungen von Schwangeren:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=615362

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=646810

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=977737


„Glücksspiel mit hohem Einsatz“ - Blut- und/oder Nackentransparenzwerte auffällig:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=609251

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=1052808

Liebe Grüße
Sabine

2

Hallo,

ein Ultraschallbild wäre hilfreich, solltest Du eins haben, wäre es gut, wenn Du es hochladen könntest.

Leider kann ich Dir keine beruhigende Antwort geben, wenn ich eine ehrliche antwort geben soll.

Je nach Größe des Nackenödems ist es schon etwas besorgniserregend.

Aber - es gab auch schon unzählige Fälle, wo heraus kam, dass die Kinder absolut gesund waren...oder besser SIND.

Du solltest es kontrollieren lassen, am besten ab 12+0 bis 13+0.

Sollte das Ödem über normal sein, würde ich zu einer weiteren Abklärung raten. Diese Entscheidung muss aber jeder selbst treffen.

VG

T.

3

Hast Du ein US Bild? Wenn ja, lad es doch bitte mal hoch! Bzw. wie hoch ist denn die NF?

Wichtig ist, dass eine erhöhte Nackenfalte kein Beweis für Trisomie 21 ist! Das musst Du durch andere Untersuchungen, Fruchtwasseruntersuchung oder Chorionzottenbiopsie, abklären lassen, wenn Du das wissen willst.

Ich habe in meiner letzten Schwangerschaft diese Diagnose in der 11. ssw bekommen. Wir haben dann eine Chorionzottenbiopsie machen lassen. Unser Kind hatte keine Trisomie 21, sondern das Turner Syndrom. Wie Du Dich nach so einer Diagnose entscheidest, kann Dir niemand sagen oder abnehmen.

Uns hat leider die Natur unsere Entscheidung abgenommen.

Liebe Grüße
Alex mit Baby Bug (20+6) im Bauch & #stern Lillian (18. ssw) im Herzen

4

hallo,

bei meiner letzten schwangerschaft wurde in der 10. woche auch ein erhöhter wert festgestellt.
sie hat mir gesagt, es müsste in den nächsten 2 wochen nochmal kontrolliert werden, da war der wert dann wieder besser, was mich total beruhigt hat.

komischerweise wurde das loch, was nach der geburt festgestellt wurde, während der feindiagnostik nicht entdeckt.

allerdings war es 2mm und in der herzscheidewand.

ist zum glück bis zum 2.lebensjahr zugewachsen.

am 04.02.08 habe ich meinen termin zur nackenfaltenmessung, wie ich mich dann entscheide, wenn ein schlechter wert rauskommt, keine ahnung, man wird heutzutage auch schnell verrückt gemacht, mit den ganzen untersuchungen.

ich habe 2 gesunde kinder, warum soll das 3. jetzt krank sein, ich gehe erstmal völlig voreingenommen dorthin, vielleicht ist ja nichts und 100% ige aussagen können sie anhand er nackenfaltenmessung eh nicht treffen.

da muss dann eine fruchtwasseruntersuchung gemacht werden.

gruss

5

Hallo!
Erstmal wünsche ich dir, daß du abschalten kannst und dir nicht mehr so viele Sorgen machst.
Ich glaube jede Schwangere, gerade beimn 1 Kind, hat ab und an Sorge wegen des Kleinen!!
Im Moment kannst du aber eh nichts tun.
Bevor du weitere Untersuchungen machen läßt solltest du Dir aber wirklich überlegen, was Du machen willst, wenn auffällige Werte bei einer untersuchung herauskommen.
Wenn Du eh nicht vorhast das Kind im Falle einer evtl. Erkrankung (eine klare antwort ob krank oder nicht, bekommt im nicht wirklich) abzutreiben, würde ich nichts weiter machen, dann ist es unnötig!!
Zumindest Eingriffe die das Kind gefährden würde ich nicht machen lassen (z.B.Fruchtwasserp.).
Ansonsten ist ja nicht mehr lange hin, bis Du eine Nackenfaltenmessung machen lassen kannst.
Laß dich nur nicht verrückt machen!!
Alles gute für Euch,
1374

Top Diskussionen anzeigen