Was ist los? ... Hab das Gefühl, immer Durst zu haben...

Hallo,
ich kann das Gefühl gar nicht beschreiben, kommt mir aber irgendwie komisch vor:

ich habe viel Durst, kann aber nicht viel trinken, Mund ist nicht wirklich trocken, fühlt sich aber so an.
Außerdem könnte ich viel mehr Obst essen als sonst...
Dazu kommen noch Kopfschmerzen, geschwollene Augen und Unwohlsein (obwohl ich diese Phase jetzt eigentlich hinter mir habe).:-(

Sorry wegen dieser Stammelei, aber mir kommt das irgendwie seltsam vor, hat jemand ne Idee?

#herzlich Danke!

Kareen & Fischlein (18. Woche)

1

wenn du trotzdem zu anderen zeiten viel trinkst und trotzdem starkes dustgefühl hast und zudem auch noch viel urin ablassen musst, erzähls mal dem FA --- ist vielleicht nur hormonbedingt, könnte aber ein erstes anzeichen für zucker sein ....

wenn das jedesmal so ist, dass du nix runterkriegst, dann könnts auf jeden fall nur ss-bedingt sein ... dann solltest du was finden, das du trinken kannst -- vielleicht brauchts einfach das "richtige" getränk für dich? weil mir gings so -- ich bin bei wasser mit einem schuss johannisbeersaft gelandet *g* --- irgendwas anderes krieg ich nicht genug runter, dass ich auf meine 2-3liter am tag komme....

kommt halt jetzt echt drauf an, ob du immer durst hast, oder nur manchmal das gefühl....

lg
tanja

2

Vielen Dank, dass Du soo schnell geantwortet hast. Ich hab nämlich auf einmal auch den Verdacht, dass das was mit Zucker sein könnte... Was wäre denn, wenn es so wäre? Soll ich lieber zur FÄ?
Dankedanke!
Kareen

3

Ich würde das bei der FA abklären lassen, denn das könnte auch ein Zucker sein.

LG Carina

4

Liebe Kareen,

extremer Durst kann ein Anzeichen für Schwangerschaftsdiabetis sein. Vielleicht solltest Du mal einen Zuckerbelastungstest bei Deinem FA oder auch Hausarzt machen. Wird zwar normalerweise erst so ab der 25. SSW gemacht, aber geht bestimmt auch eher.

Ich selbst hatte auch manchmal nachts total Durst und habe den Test machen lassen. Es waren aber zum Glück alle Werte im normalen Bereich.

Also mach Dir erstmal nicht zu viele Sorgen. Selbst wenn ein Schwangerschaftsdiabetis vorliegt, kann man den oft mit einer Ernährungsumstellung schon in den Griff kriegen.

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Julia mit Baby-Boy (29. SSW)

Top Diskussionen anzeigen