Beschäftigungsverbot in Schwangersch. wer kennt sich aus

hallo ihr lieben,
meine frage steht ja schon oben. ich wollte gerne mal wissen ob sich jemand mit diesem beschäftigungsverbot während der schwangerschaft auskennt. ist das kompliziert? also ich bin zwar erst in der 7.ssw aber ich möchte, da ich zum 02.01.08 in einer neuen abteilung angefangen habe, nicht bis zum ende, d. h. zum mutterschutz, da bleiben. es klingt vielleicht für den ein oder anderen arrogant von mir, ich habe bis jetzt gott sei dank keinerlei beschwerden, aber trotzdem möchte ich versuchen mit diesem verbot vorher vielleicht zu hause zu bleiben. bin für alle antworten dankbar:-)
lg najomi#danke

1

Hi,

arrogant klingt das nicht, bloß faul und egoistisch.

Ein BV ist dazu da, bei einer Bedrohung des LEBENS von Mutter oder Kind zu schützen, und ist kein Freischein für Urlaub #klatsch

Na, wenn du einen Arzt findest, der da mitspielt, wirds wohl klappen. Einfach genug jammern, dann wird das schon mit dem Hintern auf der Couch #kratz

Falls du wirklich eins brauchst, sei es dir trotzdem gegönnt.

gruss
Julia 29.Woche

2

Hallo!

Also ich habe seit der 8. Woche ein Beschäftigungsverbot. Ich habe es aber bekommen, weil ich auf einer Tankstelle arbeite und die Gase nicht den ganzen Tag einatmen darf.
Man bekommt ein Beschäftigungsverbot nicht weil man keine Lust hat zu arbeiten, sondern nur wenn die Arbeit oder der Arbeitsplatz eine Gefahr für Mutter oder Kind darstellen könnte.
Oder wenn gesundheitliche Probleme während der Schwangerschaft auftreten.
Ich wäre manchmal froh wenn ich noch arbeiten könnte.

LG Carmen

3

Ich finde auch es klingt nicht nur arrogant sondern auch faul und berechnend.
Ist Dir eigentlich klar, wofür dieses Beschäftigungsverbot da ist?????
Das gibts nur ( und zurecht) dann wenn GEFAHR FÜR DAS LEBEN der Mutter oder des Kindes besteht. Und nicht weil man keine Lust mehr hat.

Man, Du bist NUR schwanger und nicht schwerkrank....

Ist Dir klar wieviel von den Bala-Mamas hier so ein Verbot kriegen weil es ihnen oder den Zwergen echt schlecht geht? Was meinst Du, wer hat mehr Anspruch drauf??????

Es gibt das Mutterschutzgesetz auf das jede schwangere Frau ein Anrecht hat und ich bin der Meinung, daß uns das absolut ausreichend schützt.Dran halten muß man sihc aber schon.

Gesetze, die einen vor akuter Unlust auf der Arbeit schützen (egal ob schwanger oder nicht) gibts Gott sei Dank noch nicht.

Ich finde sogar wenn Du einen Arzt findest, bei dem Du nur lange genug auf die Tränendrüse drücken mußt, damit er Dir ein BV ausstellt, dann müßten Dir und dem Arzt daraus Konsequenzen entstehen, das ist BETRUG!!!!

Kannst ja mal Deinen Arbeitgeber fragen, ob er Dir nicht ein BV geben möchte, Du hättest keine Lust mehr zu arbeiten...Vielleicht versteht er Dich ja....

Sonnenblume_14 (40.SSW), die bis zum Mutterschutz in der Pflege gearbeitet hat und das auch noch gerne...

7

...meinte nicht BALA-Mamas sonder BALD-Mamas...sorry

11

zu deinem beitrag kann ich nur sagen, reg dich ab!!!!!

4

Super, Deine Einstellung.
Du bist schwanger und nicht krank. Wenn Du krank bist, dann ist ein BV berechtigt, aber nicht einfach weil man keine Lust mehr hat. Dann spar Dir Urlaub und Überzeit an, damit Du früher daheim bleiben kannst.
Mit Deinem Verhalten bringst Du alle Schwangere, die wirklich ein BV benötigen, in ein schlechtes Licht.

Ich hoffe, dass Du KEINEN Arzt findest, der Dir ein BV ausspricht.

Mann oh Mann, was machst denn mal, wenn Du mit dem 2. Kind schwanger bist? Da kannst auch nicht einfach eine Auszeit nehmen und auf die "faule Haut" legen.

Susanne

5

Hallo!

Also ich habe auch sehr früh ein BV bekommen. Ich habe als Reinigungskraft gearbeitet und wegen den chemikalien und den Sachen die ich imme heben muß, fand meine FÄ und mein Chef es besser ein BV zu geben. Mein Chef konntemir auch keine andere Stelle geben.
Meine FÄ sah ziemlich locker und schlug mir es direkt bei der feststellung der ss vor.
Ob dein FA das macht, kann ich dir nicht sagen. Kommt auchdrauf an was du arbeitest.

LG Nicki 32.ssw

6

Hallo,

ich finde es arrogant von Dir und finde auch das, dass BV nur weil man da nicht arbeiten möchte, nicht gerechtfertigt ist.

Das BV schützt Mütter mit Babys die sich in Gefahr befinden. Und das bist Du mit Sicherheit nicht.
Schwangerschaft ist keine Krankheit und damit nicht der Freifahrtschein einfach mal zuhause zu bleiben.

Ich habe Restless legs Sydrom quäle mich jede Nacht, oft schlafe ich nur 3 Stunden in der Nacht, weil ich mit den Beinen keine Ruhe mehr finde. Mir ist das BV noch nicht mal in den Sinn gekommen, obwohl ich im Außendienst arbeite und sehr viel Auto fahren muß und das eine Gefahr für mich ist, weil ich mich konzentrieren muß und ohne guten Schlaf in der Nacht ist das halt schwer.

Finde es nur gerechtfertigt das so ein BV genau überprüft wird, oftmals reicht es auch nicht, wenn es mal ebenso der FA ausschreibt, außer bei Berufsgruppen mit Säuren,Basen, Laugen.
Bei mir müßte sich auch der Neurologe mit einbeziehen und das ist nur richtig immerhin bekommt man beim BV volles Gehalt weiter bis zum Eintritt in den Mutterschutz.
Nicht umsonst bekommt man bei einer Krankschreibung nur 6 Wochen Lohnzahlungen.

Hast Du Dich auch mal gefragt, was Du Deinem FA sagen willst? Was soll der für ein Grund aufschreiben?
Dein FA müßte bei bei einer Prüfung vom MDK bei Dir, mit Konsequenzen rechnen.

Lieben Gruß

Sandra

8

Hey Du!

Also ich muss mich schon ein wenig ärgern! Ich hab geschlagene 7 Wochen um mein Beschäftigungsverbot gekämpft! Ich breche von Anfang an zwischen 6 und 8 mal am Tag, außerdem kann ich nicht länger als 5 Minuten sitzen weil im Becken ein Nerv eingeklemmt ist.
Dazu kommt noch dass ich gegen Parovirus-19 (Ringelröteln) nicht immun bin, aber beim kinderarzt arbeite.

Mein Chef meinte, ach sie haben die ringelröteln 24 jahre nicht bekommen, warum denn jetzt?
Ich bat um einen Arbeitsplatz in einem separatem Raum, ohne Kontakt zu Kindern. Es ist nicht möglich in so einer kleinen Praxis.

Ich musste so lange warten, bis das Gewerbeaufsichtsamt, Krankenkasse, Betriebsarzt und Frauenarzt sich zusammentelefoniert haben und das entschieden haben! Es sind einfach zu viele Beschwerden die ich habe. Ich war ja seit 22.10. krank geschrieben und hab insgesamt über 7kg abgenommen!

ICH WÜRDE GERNE ARBEITEN GEHEN, KANN aber leider nicht!

Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln, wenn ich sowas wie von Dir lese???! Der, bei dem das BV wirklich Sinn macht, der muss kämpfen. Ich hab hier schon oft gelesen, dass jemand wegen leichtem SS-Erbrechen ein komplettes BV bekommen hat...


Also überdenk das ganze nochmal! So eine Schwangerschaft ist keine Krankheit! Ich fühle mich auch nicht krank, obwohl es mir wirklich NICHT gut geht!

Genieß es, solange es Dir gut geht!


Wunschi,
ab morgen 16 SSW

9

Das ist ja ne ganz tolle Einstellung... Ich hoffe dein FA spiel da nicht mit. Wenn du keine Lust zum arbeiten hast, dann kündige doch einfach... Wie machst du das dann wenn dein Baby da ist und dir wird das dann auch zuviel? Es gibt wirklich eine Menge Leute die ein BV haben und mit denen möchte ich wahrlich nicht tauschen, denn es bedeutet das eine ernsthafte Gefahr für sie und/oder die Babies besteht. Das ist kein Freischein zum faulenzen....

10

Hallo,
warum willst du denn vorher zu Haue bleiben ?

In meiner ersten SS habe ich noch hochschwanger meine Abschlussprüfung geschrieben,bin zur Schule gegangen und es hat mir nicht geschadet....

In dieser SS musste ich erstmal bangen, weil ich getestet wurde auf Ringelröteln ....und Juhuuu ich darf arbeiten kein BV denn ich bin immun dagegen.
für mich wäre es schrecklich viel früher zu Hause sitzen zu müssen.
Werde 1 Woche vor Mutterschutz beurlaubt, weil meine Klasse da mit dem Bus nach Holland fährt und das muss hochschwanger ja nicht sein.Aber werde auch in dieser SS nur zu Hause bleiben wenn es für das Baby notwendig ist.

Gruß Anna mit Max 24.06.04 und Krümel 10.SSW

Top Diskussionen anzeigen