wer hat erfahrung mit dem krankehaus in dortmund???

hallo erstmal ich möchte mich mal vorstellen
ich heisse Miriam und bin 24 jahre alt habe eine 22 monate alte tochter und mein freund 27.ich bin jetzt wieder schwanger und habe am montag mein Fa termin und bin ganz gespannt darauf.

jetzt zu der frage wer kennt die krankenhäuser in dortmund würd mich mal so interressieren wie die so sind???


LG Miriam

1

Das Klinikum Dortmund in der Beurhaustr hat eine sehr gute Pränataldiagnostik und das Jo_ho gegenüber soll einen tollen Kreissaal sowie eine schöne Station haben,........
Die kleineren KH in den Vororten sind aber glaub ich auch ganz ok.
Bis dann Eva 30 ssw

2

Auch ich kann Die das Klinikum Dortmund nur empfehlen.Hab dort vor 2 Jahren entbunden und es war total super.Erwarte jetzt Zwillinge und werde auch dieses Mal dort entbinden.

Ansonsten kann ich Dir noch Dortmund Brackel vorschlagen,kenne es nicht persönlich,man hört jedoch nur Gutes.

Liebe Grüße Steffi mit#ei #ei in der 15 Ssw

3

Huhu!!!!

Ich hatte im Johannes Hospital (JoHo) entbunden und war sehr zufrieden und werde auch jetzt wieder dort entbinden.
Schau dir die KH einfach mal an, kannst ja die Kreissaalführungen mitmachen.

LG yvonne

4

Hallo Miriam,

zuerst H#herzlichE#herzlichZ#herzlichL#herzlichI#herzlichC#herzlichH#herzlichE#herzlichN
G#kleeL#kleeÜ#kleeC#kleeK#kleeW#kleeU#kleeN#kleeS#kleeC#kleeH zur #schwangerschaft.
Nun zu Deiner Fragen.Kann Dir keins empfehlen sondern wollte Dir von einem abraten.Das Joseph-Hospital in Dortmund Hörde.Ich habe dort entbunden und fühlte mich wie ein Ausserirdischer.Na ja,vielleicht ging es mir nur so.Ich war auf jeden Fall nicht zufrieden und suche mir für die nächste Entbindung ein anders aus.

Lg,Nori+Amira:-D*17 Monate+#ei*15.te Woche

5

huhu ja danke erstmal

ja davon hab ich auich schon gehört soll sehr sch..... sein aber ich wollte mir später mal das jo-ha anschauen davon hört man ja nur gutes hihi aber bis dahin is ja noch ganz viel zeit.hätte ja nie gedacht das hier soviele aus dortmund kommen hehe.


LG Miriam

6

Hallo Miriam,

ich habe in den städtischen Kliniken in Dortmund entbunden und würde nur noch im Notfall noch mal dorthin gehen.

Irgendjemand schrieb hier, sie hätte sich in Hörde wie ein Außerirdischer gefühlt... das ist ne gute Beschreibung wie ich mich in den städtischen Kliniken gefühlt habe.

Natürlich gibts dort ne gute Neugeborenenintensivstation, aber wenn keine Probleme zu erwarten sind, wäre das für mich kein Grund dort noch mal hin zugehen.

Als ich dort war, war definitiv zu wenig Personal da, das Personal war überlastet und es konnte sich niemand richtig um mich kümmern.

Ich fühlte mich total alleine gelassen, meinem Sohn wurde einfach zugefüttert ohne mit mir darüber zu sprechen, das Stillen wurde mir fast ausgeredet.

Ne, also diesmal habe ich mir eine Beleghebamme gesucht und werde woanders entbinden.

Das Marienhospital in Schwerte soll aber auch sehr gut sein.

LG
Amelie

7

Huhu...

Ich kann das JoHo empfehlen, da hat eine Bekannte entbunden und ich werde es auch tun. Habe eine Kreissaalführung mitgemacht. Ist glaube ich jeden 1. und 3. Freitag im Monat um 19uhr.

LG
Middi

8

Ich kann dir das Gemeinschaftskrankenhaus Witten/Herdecke wärmstens empfehlen. Dort habe ich mein zweites Kind zur Welt gebracht. Diese Geburt hat mir den Mut gegeben, die nächsten Kinder zu Hause zu bekommen.
Die Hebammen waren sehr kompetent, haben einem aber auch nichts vorgeschrieben. Gerade weil du ja schon ein Kind hast, ist es vielleicht angenehmer, wenn du selbst bestimmen kannst, was du wann wie machen willst. Auch die Tage nach der Geburt fühlte ich mich sehr wohl dort. Würden wir jetzt nicht 600km entfernt wohnen, würde ich jederzeit wieder hingehen.
uliku 37.SSW

9

Hallo Miriam...

Ich kann Dir auch das Johannes-Hospital sehr empfehlen!#pro
Ich habe dort meine beide Kinder geboren und war super zufrieden!#huepf
Sowohl Ärzte,Hebammen und Pflegepersonal sind super nett und top!
Der Kreissaal wurde 2005 ganz neu gemacht und ist wirklich sehr schön geworden..ich habe mich dort gut aufgehoben gefüllt!
Falls wir nochmal das Glück haben..werde ich wieder dort entbinden!#blume
Der Infoabend dort ist übrigens jeden ersten und dritten MITTWOCH im Monat um 19.00Uhr..nicht Freitags wie hier jemand schrieb!

Und am Samstag werde ich meine Freundin auf der Entbindungsstation besuchen denn die hat gestern ein kleines Mädchen bekommen und ist auch schon zum zweiten mal dort!#freu

Ganz liebe Grüße und noch eine wunderschöne Kugelzeit#klee

Zaubermaus mit Lennox(22.Mon.)& Novalee(7Mon.)#sonne

10

Hallo Miriam,

ich war nur einmal auf der Gyn in den Städtischen Kliniken Dortmund und ich würde nie wieder in das Krankenhaus wollen.

In der Nähe von Dortmund ist das Gemeinschaftskrankenhaus in Herdecke, was ich wirklich wärmstens empfehlen kann. Der Kreissaal ist klasse, die Hebammen und Ärzte sind top und auch die Wöchnerinnenstation ist super schön. Die Zimmer sehen alle absolut nicht nach Krankenhaus. Die Kinderstation vor Ort ist ebenfalls sehr schön gestaltet mit kompetentem Personal und vor allem:

Sie bieten auch Alternativen zur Schulmedizin. Heißt, dass sie Dir auch bei vorzeitigen Wehen (wenn aus medizinischer Sicht möglich) zunächt mit antroprosophischen Mitteln oder auch Homöo. kommen. Was ich sehr, sehr angenehm fand! Auch nachher im Notfall bei meiner Tochter. Wir haben bspw. bei Mittelohrentzündung Globoli und Hausmittel bekommen. Sind damit sehr gut zurecht gekommen und es wurde nicht gleich ein Antibiotikum verabreicht.
Es hat schon einen Grund, warum einige Menschen von noch weiter weg dorthin zur Geburt anreisen... ;-)

Ansonsten kenne ich noch das Geburtshaus in Witten (www.geburtshaus-witten.de), was ich persönlich sehr, sehr schön fand. Es liegt 10 Minuten vom örtlichen Krankenhaus (mit gutem Ruf) weg für Notfälle besteht eine Kooperation. Die Hebammen sind gut ausgebildet und kennen Dich und Du sie. Denn sie übernehmen einen Teil der Vorsorgeuntersuchungen. Wenn die Verlegung einer Geburt notwendig wird, die mehr Zeit lassen, wird die Geburt auch gern nach Herdecke verlegt.

Bei uns war eine Geburt im Geburtshaus damals aus medizinischer Sicht nicht möglich, aber wir haben "unsere" Hebamme dann einfach mit nach Herdecke genommen.
Das bieten sie auch prinzipiell an, also Dich als Beleghebamme nach Herdecke zu begleiten oder in das Marienhospital in Herne.

Das kostet Dich zwar etwas. Aber ernsthaft. Wir schwimmen auch nicht gerade in Geld. Aber das war einfach unbezahlbar!!! Ich kannte meine Hebi schon vorher, sie hat sich immer SEHR viel Zeit genommen, ich habe mich immer pudel wohl gefühlt! Sie war immer für mich da und hat im KH dafür gesorgt, dass alles genau dann da war, als wir es brauchten!
Bei meiner Bettnachbarin, die einen Tag vor mir aus gleichem Grund per Kaiserschnitt entbunden hat, sah das anders aus.

Ach ja, habe ich erwähnt, dass sie in Herdecke "Familienzimmer" anbieten? Das heißt, für 35,-€ könnte Dein Mann auch eine Nacht mit Dir und Eurem Wurm im KH bleiben. Nicht auf einer Notliege, sondern in einem normalen KH-Bett. Wenn genügend Plätze frei sind. Bei uns war das leider erst einen Tag nach der Geburt möglich. Aber dafür 6 Tage. ;-)

Unsere Hebi wäre NIEMALS ein Risiko eingegangen nur damit wir im Geburtshaus entbinden. Letztendlich würde ich sagen, dass gerade wegen der guten, persönlichen Betreuung im Geburtshaus und durch meine Hebis (sie arbeiten immer in zweier Teams) die Schwangerschaft mit unserer Maus so schön war. Und zwar wirklich für uns beide! Mein Partner konnte bspw. bei den Vorsorgeuntersuchungen durch ein Höhrrohr den Herzschlag unserer Tochter hören. Das hat ihn umgehauen und es war etwas, das nur er hatte. Als kleiner ausgleich für alle Bewegungen die man ja ganz lang nur selbst spüren kann... ;-)

Aber am besten, Ihr macht Euch selbst ein Bild. Die haben jeden Mittwoch ab 16Uhr freie Sprechstunde. Wo man in gemütlicher Runde bei einer Tasse Tee alle Fragen und Bedenken loswerden und sich das Geburtshaus zeigen lassen kann. Über die A43 sehr schnell und einfach zu erreichen.

Ich kann es Euch wirklich nur wärmsten empfehlen!

evoky

Top Diskussionen anzeigen