Sanfte Einleitung - Tipps?

Hallo ihr Lieben,

habt ihr einen Tipp bzw Erfahrung mit sanften Einleitungsmethoden #gruebel
(also solche wo man "sanft" "ausprobieren" kann, ob der kleine Krümmel geburtsbereit ist)
hoffe ihr versteht was ich meine...

aber bitte nicht hauen... #schein

natürlich weiß ich, dass jeder tag gut für den kleinen ist, aber so langsam mag ich wirklich nicht mehr#hicks. er drückt nach unten, seine bewegungen tun mir leider richtig weh#schmoll, mein bauch wird ständig richtig hart (bei kleinen anstrengungen - wie aufstehen usw.)
ständig habe ich rückenschmerzen in nierenhöhe, starkes ziehen im unterleib usw. vorwehen habe ich schon seit 2 wochen...

ich möchte den kleinen doch soooo gerne im arm halten. #heul#schein#augen

herzlichen#herzlich dank#danke für eure tipps und ratschläge
alles liebe und gute.#klee

sabrina +#babyboy henry ET- 19 inside

1

Hallo....

habe keine Tips für Dich, kann nur aus eigener Erfahrung berichten.
Bei mir wurde ab ET im KH versucht mit Tabletten einzuleiten, da die Herztöne des Kleinen nicht ok waren.
Selbst das hat (obwohl GMH verstrichen, Mumu 2-3cm offen) nichts gebracht, außer das ich nach jedem Einleitungsversuch völlig fertig war und die Moral mehr und mehr sank.
Erst der Blasensprung brachte die Geburt dann in Gang. Es heißt nicht umsonst, das das Baby den Startschuß zur Geburt gibt ;-)

LG und alles Gute für die letzten Tage.
Yvonne

2

Du kannst das übliche probieren - Badewanne, Sex Treppensteigen, Brustwarzenstimulation. Allerdings, wenn dein Kleines nicht will, dann wird das alles nix helfen.

Top Diskussionen anzeigen