Kreislaufprobleme, Appetitlosigkeit: Tipps?

Liebe Mitstreiterinnen ;-),

ich bin mittlerweile in der 6 SSW (ET ist der 31.07.08) und ich habe nun seit geraumer Zeit, bzw. einigen Tagen keinen Appetit mehr und auch Kreislaufprobleme.
Da ich am Wochenende auch noch eine ganz schlimme Magen-Darm-Grippe hatte bin ich jetzt erst einmal für die laufende Woche krank geschrieben.

Meine Sorgen sind, dass ich in den letzten Tagen alles andere als gut gegessen und getrunken habe und mir vorstelle, dass es unter Umständen in den nächsten Wochen auch nicht besser wird... :-(

Leider muss ich während der Arbeit viel stehen (bin Lehrerin) so dass ich auch Bedenken habe, ob ich es wohl schaffe in der nächsten Woche wieder "normal" zu arbeiten.

Was macht ihr gegen Kreislaufprobleme und Appetitlosigkeit?

Auch Nux Vomica (Homöopathisch) hilft mir nicht wirklich...

Warte gespannt auf Eure Tipps!

Alles Gute Euch #klee

Flottedeern

1

Hallo Kollegin,

bin auch Lehrerin und hatte zu Beginn der Schwangerschaft ähnliche Probleme. In der schlimmsten Zeit war ich vom Arzt krank geschrieben, aber das ging ja nicht ewig so. Deshalb hatte ich gegen die Übelkeit immer die vomex Tabletten dabei. Die helfen eigentlich relativ flott und man darf sie auf jeden Fall in der Schwangerschaft nehmen. Gegen Kreislaufprobleme half bei mir vor allem viel Trinken. Außerdem habe ich es vermieden, lange an einem Fleck zu stehen und bin lieber durchs Klassenzimmer gewandert oder habe mich ans Pult gesetzt. Gegen die Appetitlosigkeit (ich habe in den ersten Wochen erst einmal drei Kilo abgenommen) hilft nicht wirklich etwas - außer sich zum Essen zwingen. Ich hatte immer verschiedene Kleinigkeiten (Banane, Kekse, Müsliriegel, Breze) dabei, die ich regelmäßig gegessen habe.

Ich hoffe, meine Tipps helfen auch dir und vielleicht schreibt dich dein Arzt ja noch eine weitere Woche krank. Ich kann deine Sorgen wegen der Arbeit nachvollziehen - aber ich muss sagen, während des Unterrichts war ich dann so mit anderen Dingen beschäftigt, dass ich gar nicht so an meine gesundheitlichen Probleme gedacht habe!

Alles Gute
Riki

3

Liebe Riki,

vielen Dank für Deine Tipps!

ich werde mich mal nach Deinem "Mittelchen" erkunden. Ansonsten während der Arbeit einfach mal öfter auf dem Pult sitzen ;-)

Ich wünsche Dir eine schöne Zeit und

Grüße Dich herzlich


flottedeern

2

Liebe flottedeern!

Du mußt die Übelkeit nicht aushalten!!!

Du solltest Dir ein Hebamme suchen. Die kann dir mit Akupunktur/ Homöopathie etc. zur Seite stehen.

Die Hebamme wird ab Schwangerschaftsbeginn von Deiner Krankenkasse bezahlt.

Hebammen gibts in den Gelben Seiten, oder auf
http://www.hebammensuche.de/

Gruß Silke
exam Krankenschwester

5

Liebe Silke,

Danke auch Dir für den Tipp!

sage noch kurz, Kann ich schon in der Frühschwangerschaft zu einer Hebamme gehen, auf Kosten der Krankenkasse?

Danke!


Flottedeern

7

Kannst du.
Ab dem Zeitpunkt der ss hast du Anspruch auf eine Hebi
Ich war diesmal auch wieder in der 7 ssw dort wegen der Übelkeit die 24 Std anhält*grr

Allerdings wird Akupunktur nicht mehr von der Kasse übernommen

weiteren Kommentar laden
4

Liebe Flottedeern,

ich kenne das auch mit der Appetitlosigkeit. Hab gestern kaum was runter gekriegt. Dann hab ich mir ganz viele verschiedene Sachen gekauft (Obst, Kekse, Zwieback, etc.), sodass immer etwas da ist, das irgendwie doch geht. Zwar nur in kleinen Mengen, aber dann wechsel ich.

Ausserdem nehme ich Nux Vomica in D12, wenn nötig stündlich. Heute gehts schon wieder besser. Hab mich aber auch krankschreiben lassen (offiziell wegen Magen-Darm), da ich im Hort arbeite und da nicht ständig was anderes essen kann. Will ja noch "anonym bleiben".

Gute Besserung!
Ira#herzlich#klee

6

Danke Ira,

ich sollte vielleicht auch morgen auf "Streifzug" durch den Supermarkt gehen ;-) und alles das kaufen, was mir einigermaßen Appetit macht.

Alles Gute


flottedeern

Top Diskussionen anzeigen