Bodypump und lange Radtouren

Hallo,

wie jede Frühschwangere mache auch ich mir natürlich dauernd Sorgen. :-( Ich weiß, wenn was passiert, lag`s bestimmt nicht an meinem bisschen Sport.

Trotzdem meine Frage: wie sieht es aus mit Bodypump? Ist so ein Langhanteltraining Kraft/Ausdauer für alle Muskelgruppen. Habe ich bisher 1x pro Woche gemacht und fand es immer schon fürchterlich anstrengend. Sollte ich es vielleicht mit etwas weniger Gewicht doch besser weitermachen? Nicht, daß man so ein fauler, dicker Sack wird. ;-)
1x gehe ich noch zur Stepaerobic, die macht aber viel Spaß, habe ich merkwürdigerweise weniger Bedenken.
Und wie sieht es aus mit mehrtätigen Radtouren, wo man zwischen 6-7 Std. im Sattel sitzt?

Vielen Dank,
Kathrin #ei 6+1

1

Hallo,

rein so aus dem Bauch würde ich sagen, dass du das mit den Hanteln lieber lassen solltest, solange du dich nicht überanstrengst sehe ich keinen Grund mit der Steparobic bzw. mit dem Fahrradfahren aufhören solltest, aber du solltest wie schon gesagt schon sehr genau auf deinen Körper hören.

Liebe Grüße

Petra

2

Hallo Kathrin,

gegen Bodypump und Step ist in der SS nichts einzuwenden (Radtouren eigentlich auch nicht, obwohl ich 6-7 Stunden sehr viel finde und leider mit dem Radfahren an sich gar nichts anfangen kann....)

Beim Pump würde ich auf jeden Fall weniger Gewicht wählen, damit Du nicht mehr im Bereich des Muskelaufbaus trainierst, sondern nur noch im Fettverbrennungsbereich. Denke mal, die 2,5 er Scheiben pro Seite für die Armübungen sind genug und für die Beine würde ich 3,5 pro Seite nicht überschreiten, sonst läufst Du am Ende rum, wie Arni Schwarzenegger. Die Bauchübungen kannst Du ohne Gewicht noch mitmachen, ca. bis 26. SSW - dann aufhören.
Ich habe Pump bis Ende 30. SSW unterrichtet und zum Schluss nur noch 2,5 kg Scheiben benutzt. Man muss schon ganz schön aufpassen, dass man den Bauch nicht trifft.
Step ist momentan noch kein Problem - super Ausdauertraining. Ich musste in der 28.SSW nach einem Sturz aufhören. Also - vom Training her völlig ok, aber leider auch gefährlich. Also würde ich da mal gucken, dass Du keine komplizierten Choreographien machen musst, sonst umsteigen auf das Step-Gerät.

Viel Spaß - und nicht übertreiben!!!!

LG Samy

3

Hallo,

vielen Dank.
Witzigerweise schaffe ich selbst ganz gut trainiert seit 2 jahren nie mehr als die 2,5-Scheiben bei den Armen
#schmoll, schlappe Sache, was? Werde also jetzt auf 2 umsteigen. Bei den Beinen war ich bei 4,5-5 kg, da läge ich mit 3,5 ja jetzt ganz gut.
Bauch viel mir immer schon unglaublich schwer, da werde ich mich wohl weiter durchquälen.
Beim Step lasse ich die high impact Sachen weg, nicht, daß ich noch stolper. Ansonsten macht das nämlich echt Spaß.
Ich weiß, ich klinge jetzt wie `ne schlappe Nudel mit dem wenigen Gewicht beim Pump, obwohl ich eigentlich gar nicht unsportlich bin :-). Aber Pump fällt mir einfach unglaublich schwer und 1x pro Woche ist halt zu wenig für richtige Fortschritte.

Viele Grüße,
Kathrin

4

Hallo Kathrin,

ich habe bis zur Schwangerschaft zwei- bis dreimal die Woche Body Pump gemacht. Als ich schwanger wurde, habe ich für mich entschieden, dass ich das lieber lasse, weil es körperlich schon sehr anstrengend ist (auch mit geringerem Gewicht).
Ich werde mal schauen, wie es mir nach den kritischen 12 Wochen geht. Bis dahin möchte ich meinem Körper Gelegenheit geben, seine Kräfte andererorts zu investieren. ;-)
Wenn es mir dann gut geht, versuch ich es vielleicht nochmal mit geringen Gewichten.

Ich denke, gegen mässigen Ausdauersport (auch über längere Zeiträume) spricht nix, wenn du nicht erst jetzt damit anfängst. Dein Körper wird dir schon signalisieren, wenn es zuviel wird.

LG
Barbara

Top Diskussionen anzeigen