"Knubbel" am Po - Hämorrhoiden? Aftervenenthrombose?

Hi Leute,

irgendwie bin ich verunsichert und dachte, ich frag hier mal nach:

Hab heute auf der Toi enteckt, dass am Aftereingang ein kleiner, fingerspitzengroßer Knubbel ist (eher außenliegend) #hicks *schäm*. Mein Mann hat gesagt, er sei hautfarben und nicht dunkel oder so. Er schmerzt oder blutet auch gar nicht, ist einfach nur da.

Jetzt bin ich echt unsicher, was das sein kann: Hämorrhoiden, Analvenethrombose oder was?

Und was bedeutet das für die Geburt? Kann das Ding platzen oder größer werden? Muss ich damit zur FÄ oder zum Allg.Medizinier (bitte nicht, wie peinlich #schwitz). Hat eine von euch so was schon gehabt?

Wäre toll, wenn mir da jemand was zu sagen könnte.

LG,
Miri
39+3

1

Vielleicht rufst du einfach mal deine Hebamme oder FÄ an... oder gar in der Klinik und fragst kurz nach... Denn wenn das vor der Geburt noch weg muss, dann sollte das ja bei dir die nächsten Tage gemacht werden ;-)

Ich wünsch dir alles Gute!

LG Jasmin (ET-14)

2

HAllo Miri,

auch wenn das keine schöne Situation ist, ich würde mit dem Ding zu Arzt gehen, gerade so kurz vor der Geburt.

Vielleicht ist das ja auch ein eiternder Abszess ....? Oder noch schlimmer...akne inversa.

Soviel ich weiß, kann Eiter eine Spontangeburt auch verhindern weil die Dinger platzen können.

Du mußt dich beim Arzt nicht dafür schämen, du bist nicht die Einzige, die soetwas hat.

LG jana

3

Hi,

also ich hatte sowas während meiner ersten SS. Da war es eine Kombination von Hämorrhoide und Thrombose. Hat höllisch weh getan. Musste mir dann aufgeschnitten werden.

Das Problem ist, dass sie bei Druck (z. B. Stuhlgang) sich füllen kann und dann tut es weh !!! Aufgrund dieser Sache, wurde ich bei der Geburt etwas "schief" geschnitten, damit sie nicht wieder vollläuft.

Du solltest auf jeden Fall danach schauen lassen, weil es nicht gerade toll ist (vor allem während der Geburt). Ich hatte es 4 Wochen vor ET. Und man hat keine Narkose gegeben....

Kopf hoch und viel Glück, dass es bei dir nicht so läuft.

LG Mandy + #baby Vanessa (fast 9 Monate)

4

Danke für die Kommentare.

Hmm, dann geh ich morgen mal zur FÄ. Ich finds halt komisch, weil alle Beschreibungen zu Häm. oder Analvenenthr. immer mit "schmerzhaft" verbunden sind. Ich hatte aber schon vor ein/zwei Wochen bemerkt, dass da hinten/unten irgendwas anders ist, hab es nur beim Tasten nicht entdeckt. Und seither muss es ja da sein (vielleicht sogar länger?), aber es tut ja gar nicht weh, weder beim Stuhlgang noch so, nix. Und bluten tuts auch nicht. Das ist halt das seltsame.

Mal sehen, was die FÄ morgen sagt... hab voll keine Lust, dahin zu gehen, aber naja. Ich mach mir halt wg. der Geburt sorgen.

5

Also lass dich mal nicht irre machen. Analvenenthrombose ist sehr schmerzhaft das wird es wohl nicht sein. Hamorrhoiden muessen nicht immer dunkel sein und auch nicht unbedingt weh tun. Wenn man keine Probleme damit hat macht man auch erstmal nichts. Nach der SS bilden sie sich sehr oft zurueck. Es koennte meiner Meinung nach auch gut eine Mariske sein, Akne inversa ist quatsch.

6

huhu... lass es auf jedenfall abklären!!! hatte am montag abend auch so was entdeckt, auch ohne schmerzen...
naja aber nachts bzw kurz vorm schlafen gehen kamen dann die schmerzen :-[ lag bis morgens um 4uhr wach und hatte schmerzen die ich keinem wünsche!!!!!
bei mir wars eine analvenenthrombose die sie mir auch gleich entfernen mussten...

also lieber einmal zu viel als zu wenig ;-) und die fä sieht da unten ja eh schon sehr viel da macht das dann ja auch nichts ;-)

lg ziege & maus 37ssw

7

Kann leider morgen erst zur FÄ, weil heute in NRW Feiertag ist :-(

Top Diskussionen anzeigen