Kaiserschnitt Teilnarkose oder Vollnarkose?

Hallo,

ich hab da mal ne Frage. Kann man wenn ein Kaiserschnitt gemacht werden muss auch einen Kaiserschnitt mit Vollnarkose verlangen oder entscheiden das die Ärzte. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass ich das durchstehe mitzubekommen, wie mir jemand den Bauch aufschneidet.

Grüßle Sina 38. SSW

1

Hallo

Also ich möchte wenn es geht für mein KS nur Spinal. Ich kann mir nähmlich nicht vorstellen die geburt meines Kindes nicht mit zubekommen.

Ich denk wenn du dein anliegen der Ärzten vorlegst, werden sie da sicher rücksicht drauf nehmen.

Martina und Baby D. 35ssw

3

Hi,

ja ich fänd es natürlich auch schade die Geburt zu verpassen, aber ich bin schon bei ner Leberfleckentfernung umgekippt. Will net wissen wie ich abgeh wenn man mir den Bauch aufschneidet.

5

Du siehst davon ja nix. Wird ja alles mit dem Tuch abgehongen. Und du bist so aufgeregt das du gleich dein Baby siehst das du an den Bauchscnitt nicht denkst. Ausserdem ist ja sicher jemand mit dir im OP ( Mann,Freundin,MUtter ) die dich ablenken.

Meine Schwester meint sie hätte es nur ab und an mal wackeln gespürt.

Und dann ploop war Krümmel da.

Ich fänd es schlimmer zuschlafen und dann erst einige Stunden später mein Cookie zusehen . Ich hoffe eine Vollnakose kann verhindert werden.

Vorallem weil ich Vollnakosen nicht so verkraft und dann immer beim aufwachen gewaltätik werde

Martina und Baby D. 35ssw

2

Hallo...

in unserem KH hättest Du schlechte Karten mit Vollnarkose.
Das gibt es nur bei einem Notkaiserschnitt oder in super Ausnahmefällen...
Hat auch viele Nachteile die Vollnarkose
- Du siehst das Kind erst viel später
- das erste Anlegen verzögert sich
- Du brauchst wesentlich länger um wieder fit zu werden

usw usw


LG Yvonne 35.SSW

4

Hi,

Du kannst bestimmen was passiert.

Ich wollte einen KS - nur mit Vollnarkose. Den habe ich auch so bekommen.

Ich würde jederzeit wieder einen KS machen lassen - allerdings nicht mehr in Vollnarkose. Ich weiß jetzt, dass es nicht wirklich schlimm ist und von daher ist ein Vollschlaf nicht mehr sinnvoll #augen.

Liebe Grüße
Caro mit Max 3 Jahre

6

Hallo

Ich hatte genau heute vor 8 Wochen einen KS mit einer Rückenmarkbetäubung. Ich hatte riesige Angst davor #schock, doch es war überhaupt nicht schlimm. Du merkst nicht wann die Ärzte den Bauchschnitt beginnen, war jedenfalls bei mir so.
Und das tolle ist halt das du danach sofort dein Kind sehen kannst. #schrei
Ich würde mein nächstes Kind sofort wieder so bekommen. ;-)

LG
Alexa mit Fabian (23.08.2007)

7

hatte ein pda und mir ging es super hinterher, hab auch die geburt mit bekommen (frau sieht ja )und mein mann war mit im op. am nächsten tag bin ich auf gestanden, am 2tag nach der pda haben wir den ersten spaziergang gemacht und am 4 tag bin ich wieder heim!

8

Hallo

Also ich wünsche mir nix mehr as KEINE VOLLNARKOSE!!!
Meine chancen für eine Spontangeburt stehen eher schlecht ( Herz) und ich hab jetzt gelesen, dass bei Herzkranken oft eine PDA garnicht gemacht wird#schock
Vollnarkose wär mein persönlicher Horror-echt. Weil das für mich mit Geburt nix mehr zu tun hat.

Nina+#baby25SSW

9

Hallo Sina!

Ich hatte auch einen KS, aber mit Vollnarkose. Es war ein Notkaiserschnitt, weil Nick fest hing und es nach 9 Stunden nicht weiter ging. Man hat mir auch angeboten, eine PDA zu setzen und es mit der Saugglocke zu probieren. Und genau diese beiden Dinge kommen bei mir nicht in Frage!

PDA (oder bei KS PSA) ist für mich die reinste Horrorvorstellung und ich würde das nie machen lassen (keine Ahnung, warum ich so eine Angst deswegen habe). Und ausserdem ist es für mich absolut nicht vorstellbar gewesen, dass man mir bei vollem Bewußtsein (also im Kopf voll dabei) den Bauch aufschneidet!

Nick wurde um 11.45 Uhr geholt, um 11.48 Uhr hatte der Papa ihn im Arm. Ich war um ca. 12.30 Uhr wieder im Zimmer und konnte Nick direkt anlegen.

Für mich war es die perfekte Geburt und ich würde nichts daran ändern wollen. Und ich habe keine schlechten Erinnerungen an die Bauch-OP (was es ja im Prinzip ist).

VG und alles Gute für Dich und Dein Baby!
Simone mit Nick (* 08.03.07)

www.dienettis.de.tl/

10

Hallo Sina,
eine Vollnarkose wird Dir mit aller Wahrscheinlichkeit-wenn es keine Kontraindikation für PDA oder SPA gibt- nicht angeboten.
Die Gründe sind einfach zu verstehen: Eine Vollnarkose riskiert sowohl Deine Gesundheit als auch die des Kindes: alle Medikamente, die Du bekommst, bekommt auch das Baby und im schlimmsten Fall kommst es dadurch geschädigt zur Welt (zB ohne Atmungsreflex). Ausserdem haben Schwangere eine massiv erhöhtes Narkoserisiko. (Vollnarkose ist die häufigste Todesursache inder Schwangerschaft.)
Macht es jetzt mehr Sinn, eine Rückenmarksnarkose zu bekommen?

12

Kannst du mal bitte belegen, dass eine Vollnarkose die häufgste Todesursache in der SS ist?

Die Mittel sind heutzutage sehr verträglich und davon nippelt man nicht mehr einfach so ab. Einen Schaden von einer PDA zu behalten ist wesentlich warscheinlicher.

LG Denise

11

Hallo,

du hast ein recht auf eine Vollnarkose. Es kann dich keiner zu einer PDA zwingen. Wenn du deine Gründe erklärst, wird dir das auch kein guter Arzt ausreden.

Ich hatte eine Vollnarkose und war froh darüber. Ich hatte deswegen weder Bindungsprobleme, noch Stillschiwerigkeiten.

LG Denise

13

Hallo Denise!

Mir ging es genau so: keine Probleme beim Stillen oder der Bindung! Keine Probleme mit der Wunde/Narbe und auch kein Gefühl, als hätte ich was verpasst. Und ich habe eben KEINE schlechten Erinnerungen an die Geburt.

Ich kann noch dazu sagen, dass man erst die Narkose bekommt, wenn der Arzt mit dem Skalpell da steht und "schnittbereit" ist. Hört sich schlimm an, war es aber nicht. Nick war nach dem Spritzen der Narkoseflüssigkeit noch ca. 10 Min. in meinem Bauch und er war top-fit (steht sogar im U-Heft).

VG
Simone

Top Diskussionen anzeigen