Scheidenpilz-Medikamente????

Hallo,

komme gerade von meinem FA, weil ich seit ein paar Tagen ein leichtes Jucken in der Scheide verspüre#schmoll.

Urin ist in Ordnung und der Abstrich eigentlich auch meinte er. Nur ein zwei Pilzsporen zu erkennen meinte er, aber nichts schlimmes und eigentlich nicht unbedingt zu behandeln. Aber wenn es juckt sollte man schon etwas dagegen tun meinte er. Nun habe ich zu ihm gesagt, daß ich das jucken eigentlich aushalte und wenn es nicht unbedingt notwendig ist keine Medikamente nehmen möchte. Ich habe ihn nach Hausmittelchen gefragt, aber die Frage hat er einfach ignoriert :-[ und sich nicht darauf eingelassen#heul.
Er hat mir jetzt Scheidenzäpfchen (Biofanal) mit einschließlich Creme zum Einschmieren verschrieben.

Ich habe ihn auch gefragt, ob ich vielleicht Joghurt oder Quark einschmieren darf, da ich das schon von so vielen gehört habe - hat er ignoriert.

Wer hat Erfahrungen mit Quark etc. gemacht und wem hat es geholfen#gruebel??

Würde gerne so etwas ausprobieren, da er auch meinte, eigentlich müsse es nicht behandelt werden. Bin im Moment schon etwas unsicher, will auch meinen Körper nicht unnötig belasten.

Freue mich auf Antworten#danke.

LG, Lara 9. Woche

1

hmm

eigentlich habe ich immer etwas anderes gehört, nämlcih das jeder pilz behandelt werden muss, da die scheidenflora ja wieder ins gleichgewicht gebracht werden muss, da du dir sonst sehr viel leichter noch etwas anderes einfängst...

schau einfach mal hier auf der seite.

www.scheidenpilz.de

ich fand die seite eigentlich sehr hilfreich, da steht auch jede menge zu selbstbehandeln usw drin...

LG Janina+Logan Finley ET -1

2

Hi Lara,

ich hatte auch Biofanal genommen, ist auf biologischer Grundlage und für Schwangere geeignet. Nehm das am Besten, denn ein Pilz sollte behandelt werden... Er ist und die Creme auch, nicht schädlich soweit fürs kleine, nur wenn er nicht behandelt wird................
Machs am Besten, ein Pilz geht nicht mal so von alleine, von wegen müsste nicht behandelt werden... höre ich hier zum ersten Mal... komischer Arzt, gerade in der ss muss das behandelt werden.

lg Janine

3

Hallo Lara. Einen Scheidenpilz muss man auf jeden Fall behandeln lassen. Hatte ich in der Schwangerschaft bis jetzt auch 2 mal. Ich bekam Canifug (Creme mit Zäpfchen) und er war innerhalb 3 Tagen verschwunden. Welch Medikament man allerdings in der Frühschwangerschaft nehmen kann weiss ich leider nicht mehr. Aber da hatte ich das auch. Lass Dich doch einfach in der Apotheke beraten...LG

4

Hallo Lara,

hatte ich Anfang der Schwangerschaft auch und durfte mich auch mit Biofanal behandeln (6 Tage lang ein Zäpfchen und einschmieren, da das wohl die bessere Variante ist...). Ist völlig unbedenklich, steht auch in der Packungsbeilage.

Dem Wurm gehts super, wir sind mittlerweile Ende 22. SSW

Auf Joghurt würde ich zur Behandlung nicht vertrauen, wenn dann nur als Prophylaxe... der Pilz gehört auf alle Fälle behandelt!

lg B. + #ei 21 + 6 #huepf#freu#huepf

5

Hallo Lara,

ich hatte auch damit zu kämpfen. KadeFungin (Rezeptfrei) gibt es als Salbe, die kannst Du gegen den Juckreiz bedenklos nehmen.
Aber das Hausmittel funktioniert, wenn die Infektion nicht schon zu stark ist, auch. Zumindest bei mir hat es geklappt - man merkt es ja meistens schon recht früh.

OB in Naturjoghurt tunken und einführen. Das kannst Du alle 2 Std. erneuern. Meine Freundin nimmt immer Activia natur, weil er prebiotisch ist. Schaden tut es auf keinen Fall, mindert aber den Juckreiz!

Gute Besserung, Caro 16SSW mit Mini-Girl inside

6

Oh, danke für den Tipp, werde ich auf alle Fälle vorher ausprobieren #danke.

7

Hey hatte das auch gerade. Bin in der 9 ssw.
Mein Arzt hat mir ein altes Hausmittel verraten. Einen Tampon nehmen und den gut mit Naturjoghurt bestreichen und den einführen. Mehrmals am Tag. Das über 2 - 3 Tage.
Ich hab glaube ich erstmal sparsam geschaut aber auch einen Apotheker nochmal gefragt und der hat mir bestätigt das das einen sehr wirksames HAusmittel ist.
Versuch es doch einfach mal.
Bei mir hat es geholfen.

Lg
Kathrin

8

Danke für den Tipp. Muß ich den Tampon dann die ganze Zeit drinn lassen, bis ich ein neues nehme oder wirklich nur so alle 2-3 Stunden vielleicht 15 Minuten??


Und welchen Joghurt hast du denn genommen?

LG

9

mein FA hat mir immer shcon empfohlen zumindest 1x/Zyklus tampons mit naturjoghurt einzuführen. und jetzt in der ss hat er es mir nach thermenbesuchen empfohlen. die natürlichen bakterien helfen die scheidenflora aufzubauen.

alles gute!

gerlinde

10

Hallo Gerlinde,

also einen Tampon einfach nur in Naturjoghurt (welcher egal???) tunken und für ne Weile drinn lassen, oder?

Und wie lange denn? Und reicht es, wenn ich den Tampon nur rein tunke oder muß ich ihn einbißchen aufsaugen lassen??


LG

11

hi!
ich nehme irgendeinnaturjoghurt, schaue halt dass es möglichst bio ist wegen der bakterien. dann tunke ichs nur kurz rein (flüssigere joghurts eignen sich da besser als feste) weil wenn sichs zu sehr ansaugt krieg ichs nicht mehr rein #hicks ich lass es meistens bis zum nächsten WC-gang drin, wenn der pilz aber stärker ist oder juckt, wechsle öfter bis der juckreiz nachlässt. der joghurt hat auch eine angenehm kühle und damit juckreiz-lindernde wirkung. mein letzten pilz war ich damit in 3 tagen los. viel erfolg!:-D

Top Diskussionen anzeigen