Urologen und Überweisung

Hallo Ihr Lieben,


meine FÄ hat mir die EMpfehlung gegeben mich beim Urologen vorzustellen, weil ch bei den Urinuntersuchungen immer Blut im Urin hatte. Nun habe ich vergessen, mir von ihr ne Überweisung geben zu lassen. Brauch ich die unbedingt oder kann ich auch ohne Überweisung hingehen? Die zehn euro Praxisgebühr würde ich natürlich dann nchmal zahlen müssen, das ist mir klar.

Könnte mir vielleicht eine auch berichten, was die Urologin dann machen wird?

Liebe grüße

Agnes 13.ssw

1

Hallo,

was die Urologin macht, kann ich dir leider nicht sagen.
War noch nie dort.

Aber mit der Überweisung ist es so, dass du die Quittung über die bezahlten 10 € bei der Urologin vorzeigen kannst, dann wird so ne Art vorübergehende Überweisung fertig gemacht, und dann reichst du innerhalb von 14 Tagen die Überweisung nach und musst dann nicht nochmal 10 € bezahlen.

2

Hi Agnes,

auf alle Fälle nochmal Urin abgeben, Ultraschall an den Nieren bestimmt (ob die schon was abbekommen haben. Eventuell nehmen sie Urin übern Katether direkt aus der Blase. ist wohl reiner Urin, um die Gefahr einer Verschmutzung von aussen beim Urinieren auszuschließen. Ist kurz unangenehm, geht aber llocker auszuhalten. nur die stunden danach ist pullern schmerzhaft (so wars bei mir) müssen sie aber nicht machen... nur ne möglichkeit...

Janine

3

War vor Jahren mal beim Urologen.
Nierenultraschall. Und Urin wurde per Blasenkatether abgenommen.
Da hab ich vorher ne schmerztablette bekommen und nach ca 1 Std wurde dann der Katether gelegt. Ist nicht so schlimm, nur fühlt es sich arg an!

Glg Nina+Zwergi(25SSW)

4

hallo

hier mein kleiner erfahrungsbericht...

also ich musste auch vor ca 4 wochen zum urologen..auf anraten meines fa..( mit überweisung )
da im urin blut war...
ich muss sagen das ich nicht nochmal hin möchte, könnte auf diese erfahrung gern verzichten..

zu den untersuchungen....
also bei mir wurde ein nieren und blase ultraschall gemacht.
dieser ist völlig schmerzfrei..ist ja nur nen ultraschall .

( um auszuschliessen das was an den nieren ist ..wie z.b. steine oder gries)


dannach habe ich eine blasenspiegelung bekommen ,bei der direkt auch urin aus der blase entnommen wurde.dieser ist rein, weil er nicht durch die harnwege usw wandern musste .
dannach bekam ich eine anschliessende blasenspühlung...
all diese netten untersuchungen waren kein spass für mich und ich muss sagen das sie nicht besonders schmerzfrei für mich waren...
hatte nach den untersuchungen ein richtiges brennen beim wasser lassen und jedesmal sogar blut auf dem klopapier nach dem abputzen, und das bis in die nacht..am nächsten morgen war der schmerz und das blut beim abputzen weg...
nach der untersuchung teilte mir der arzt mit, das ich eine balasenentzündung hätte, (ich möchte vorab sagen das ich keine blasenentzündungsschmerzen hatte/ habe) und er wollte kulturen anlegen um genauerers zu sagen..somit musste ich paar tage später wieder hin um die ergebnisse abzuholen..
4... tage später...
der urologe sagte mir ,das ich doch keine blasenentzündung habe , es wurden keine bakterien im urin gefunden und alles sei ok.. er könne sich nicht erklären warum ich blut im urin habe..
also dieser urologenbesuch ,hat mir nicht wirklich weiter geholfen..ich habe nun seit über 4 wochen nachweislich blut im urin und mein Fa und mein Urologe können sich beide nicht erklären wovon das kommt.. ich bin nun in der 29 ssw und habe keine blasenentzündung und auch keine scheideninfektion ( die durchaus blutig sein können /sind )
ich weiss nicht was das mit dem blut im urin sein soll..alle anderen werte sind ok...habe kein eiweiss oder ähnliches im urin, meine blutwerte sind alle ok und blutdruck ist auch ok... nunja nun sitze ich seit über 4 wochen mit meinem problem und keiner weiss nen rat oder kann mir weiterhelfen...

schlussfolgerung zum urologenbesuch...

es ist nicht grad angenehm gewesen, und ich möchte ungerne wieder hin..aber wenn es sein muss, dann sollte frau in den saueren apfel beissen ... ich war nur da, weil ich schwanger bin und angst hatte , das was mit meinem würmchen sein könnte...auch wenn ich mit dem ergebniss der untersuchungen unzufrieden bin
( weil der grund mit dem blut im urin bei mir immer noch nicht gefunden ist ) würde ich heute nochmal hin gehen...

sorry für den roman, und wenn jemand das problem was ich geschildet habe kennt oder auch hat, dann würde ich mich riesig freuen wenn ihr euch bei mir melden würdet..fühle mich damit zur zeit sehr allein und mach mir doch so meine gedanken...


lg die nichte 29 ssw +#baby

Top Diskussionen anzeigen