Hämatom in der Schwangerschaft (mit Fragen)

Hallo ihr lieben,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Meine Blutungen fingen bei 4+6 an. Jetzt haben wir 9+0. Erst vor 3 Tagen stellte eine Oberärztin fest, dass ich ein Hämatom habe. Es befindet sich auf der linken Seite, etwa 2 cm von dem Fruchtsack (1x1,5cm). Sie sagte, dass sie mir keine Prognose geben kann, da zukünftig eine Plazenta dazwischen kommt und dieses Hämatom dann auf diese Plazenta drücken wird und es zur Ablösung kommen kann.
Ich muss nur (!!) liegen, wenn ich mich hinsetze, kommen sofort Blutungen. Bei striktem Liegen habe ich sie alle 6 Tage. Sie dauern etwa 1 Tag an.

Zu meinen Fragen:
Was habt ihr für Medis genommen ? Wie lange war das Hämatom bei euch ? Wie groß ? Wie weit von dem Fruchtsack ? Gab es Komplikationen ? Wie ist es ausgegangen ?

Ich wäre euch sehr unendlich dankbar, wenn ihr mir eure Erfahrungen geben könnt.

LG Hannah

1

Hallo Hannah,
ich hatte auch so ein Hämatom. Es war aber direkt vorm MuMu.
War 4 Wochen krank geschrieben und mein Doc hat mir ruhe verordnet.
Medis habe ich aber eigentlich keine bekommen.
Da es bei mir eine künstliche Befruchtung war, wurde die Dosis des Progesteron erhöt, weil dieser Wert auch etwas niedrig war.
Größe #kratz ... glaube 2 x 1,5 cm.
War auch immer total #schock, wenn es wieder anfing zu bluten.
Es war immer, als wenn einer den Wasserhahn aufgedreht hat, so ist es geflossen.
Das Hämatom war von etwa 5+5 bis 11+6 erkennbar.
Nun ist es aber weg und es hat nicht geschadet.

Bleibe einfach ruhig und schone Dich. Um so größer das Kind wird, desto unwarscheinlicher wird es auch, dass das Hämatom was bewirken kann. Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen.

LG
Antje

PS: Habe auch schon oft gelesen, dass einige vermehrt Magnesium genommen haben.

2

hallo hannah,

ich hatte in der frühschwangerschaft auch ein hämatom und leichte blutungen. hab dann ganz viel magnesium genommen. zwei wochen später war es weg. bei mir lag auch die plazenta erst vorm ausgang, die ist dann aber gewandert.

liegen musste ich nicht, nur durfen wir keinen sex haben - und eben magnesium nehmen.

wünsch dir alles gute!
lg, manuela

3

hallo hannah
hatte ich auch wg butungen das plazenta vor dem mumu lag
ist aber mittlerweile gewandert

musste auch viel schonen, aber nicht nur liegen kein sex und kein sport

musste jeder woche zum us um zu sehen was es macht
es wurde kleiner und nach ein paar wochen war es weg

schon dich wo es nur geht. mach nichts auch nicht daheim, das bringt nichts

ich hatte blutungen in der 7 woche der arzt meinte es könne 3 woche dauern (zum glück nur 3 tage)

also beruhig dich so gut es geht, damm word das scjpm werden

glg maka

4

Hallo!

Sowohl in dieser SS und auch in der mit meinem Sohn hatte ich ein Hämatom. In dieser SS war es ungefähr in der 6.SSW. Es war aber sehr klein und wohl auch an einer ungefährlichen Stelle. Nach zwei Wochen war es weg. Ich muss sowieso Utrogest (Progesteron) nehmen und sollte es dann höher dosieren. Liegen muss ich nicht, nur körperliche Schonung ist wichtig.
In der SS mit meinem Sohn war es in der 15.SSW. Da lag es zum Teil direkt unter der Platenta. Die Größe weiß ich aber nicht mehr. Auch da hatte ich keine strenge Bettruhe, war aber für zwei Wochen krankgeschrieben. Danach war wieder alles okay. Mein Sohn ist jetzt 2 1/4.

Gestern hatte ich wieder leichte SB aber bei einer Untesuchung im KH konnte kein Hämatom festgestellt werden. Heute muss ich nochmal zur Kontrolle.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass alles gutgeht und das Hämatom wieder verschwindet!!

LG Silvia

5

Hallo Hannah!

Bei mir wurden Hämatome in der 11. SSW festgestellt, nachdem ich mit starken Blutungen ins KKH kam. Hatte die Schwangerschaft schon abgeschrieben, bei der Menge an Blut. War fast zwei Wochen in Klinik, strenge Bettruhe. Direkt Medikamente habe ich dafür nicht bekommen, außer das Übliche (Eisentabletten usw.).

Bei mir waren es zwei Hämatome, eins ungefähr 4x2 cm groß, das zweite etwas kleiner, jeweils links und rechts von der Fruchthülle. US-Kontrolle alle zwei Tage, wie sich die Hämatome entwickeln. Blutungen hatte ich bis zur ca. 16. SSW, aber dunkel, da altes Blut vom Hämatom. Das geronn langsam und floß noch ab.

Es gibt aber auch Fälle, wo die Hämatome vom Körper resobiert werden.

Wichtig sind auf jeden Fall: Ruhe!, nichts schwer haben!, und auf GV verzichten!.

Wünsche dir alles Gute! #blume

LG Nicki (26. SSW)

6

hallo hannah,

ich hatte auch ein hämatom das hatte man festgestellt im krankenhaus damals .ich wurde eingeliefert mit leichter blutung ,da dachte ich auch alles ist vorbei! wurde dann nach einem tag wieder entlassen und hatte 2 wochen strickte bettruhe ,es gab nur mag.tabletten .danach durfte ich wieder langsam alles machen zwei wochen später hatte ich wieder blutungen wieder ins krankenhaus aber alles soweit ok ,dann kam der hammer zwei tage danach wieder blutungen aber diesmal soviel das die anderen male es garnichts im vergleich waren. das hämatom saß direkt an der fruchtblase und es hatte beim abbluten auch die fruchtblase beschädigen können sagten damals die ärzte. und was soll ich dir sagen die angst über in der ss die kann dir keiner nehmen konnte bis heute auch keiner bei mir aber ich bin jetzt schon in der 32 ssw und ist das nicht toll!!
ich wünsche dir das alles gut ausgeht !

lg natalie

Top Diskussionen anzeigen