Übelkeit / erbrechen im Job

hallo Mädels,

ich hab da mal ne frage an euch....

wie macht ihr das mit der Übelkeit und dem erbrechen im Job?

Ich sitz hier im reinen Männer Büro und es geht noch niemanden was an das ich schwanger bin. Momentan sitz ich noch allein hier und war bereits zweimal beim erbrechen.

Auf Vomex hab ich gestern Abend verzichtet da ich sonst heuet morgen hätte nicht Autofahren können.

ic hoffe auf tips.

danke!

1

Hallo Süße,

mir ging es heute morgen auch soooo schlecht bin heute zu Hause geblieben und jetzt erst mal bis Mittwoch krank geschrieben. Die letzte Woche habe ich mich mit kleinen Schlucken Cola über Wasser gehalten... das hat geholfen das ich ned ständig auf Toilette rennen musste und salziges Salzstangen oder Breze oder so....

Hoffe es geht dir bald besser oder wenn es gar ned mehr geht, geh nach hause und gönn dir ein paar Tage Auszeit!!!

GLG Kerstin

2

Juhu!

Tja, wirklich helfen kann ich Dir leider auch nicht. Nachdem ich in der 8.SSW mehr vor der Kloschüssel gekniet als auf meinem Arbeitsplatz gesessen habe, habe ich allerdings meinem Chef von der SS erzählt. Sein Kommentar: "Ist doch egal wo du kotzt, ob zu Hause oder hier im Büro... Anstecken kannst du ja keinen." #augen
Anschl. mußte ich ne Woche ins KH weil wirklich gar nichts mehr drinblieb... Jetzt versuche ich mich Vomex über Wasser zu halten und morgen gehts erstmal wieder ins Büro (nach 3 Wochen Krankenschein). Mal schauen, wie es funktioniert.

Vielleicht schaust du dich schonmal nach einer Hebi um, die Akkupunktur gegen Übelkeit anbietet. Das kann helfen...

LG,
Michelle

3

Also, ich nehm die Vomex jetzt morgens und abends regelmäßig. Denn ohne, halt ich es nicht aus. Bin aber zum Glück allein im Büro. Aber durch viele Besprechungen hab ich es jetzt auch früher gesagt, als ich eigentlich wollte.
Ich fahr auch mit Vomex Auto - allerdings sind es nur 10 km. Da hat mir mein FA auch gar nichts gesagt, dass man das nicht dürfte.
Mittlerweile nehme ich sie schon über 3 Wochen und hoffe, dass es bald besser wird - ist aber leider nicht in Sicht.
Gruß
belladag.

4

Mir war auch hundeelend und ich hab erbrechen müssen (allerdings nicht täglich) und ich konnte gar nichts mehr. Ich war krank geschrieben und das war auch gut so.
Wenn der AG sagt, dass es egal ist, wo man kotzt, finde ich das ne Frechheit. Ne Schwangerschaft ist zwar keine Krankheit, fühlt sich aber mitunter so an und dann sollte man auch zu Hause bleiben.

Zum Glück hat mein AG da Verständnis aufgebracht (allerdingss arbeite ich auch im Außendienst und hätte in dem Zustand keine Kunden besuchen können).

Wenn ich allerdings der Kollege wäre, fände ich es eklig, wenn sich ständig jemand übergibt.
Ich wäre für eine Krankschreibung. Zum Wohle der Mutter/ des Kindes und der Kollegen!

5

Vielen dank ihr lieben...!!!#freu

bin dann nachm dritten Klogang auch zum Arzt gefahren und ne Woche daheim.

Ich solls auch mal weiterhin mit Vomex probieren und Cola trinken. Na dann... #gruebel

Top Diskussionen anzeigen