BEL wie kann ich diese beeinflussen

Hallo mein kleiner Leon liegt noch in BEL was meint ihr wie man ihn beeinflussen kann damit er sich mal langsam dreht. Die Hebi meinte ich solle abends mit der Taschenlampe leuchten hört sich blöd an, aber das mach ich jetzt seit 2 Tage. Ich hab am 03.11. ET aber Hebi meinte bis zur 32. SS-Woche wärs schon ganz gut wenn er sich gedreht hätte. Indische Brücke hab ich jetzt gelesen, ja toll ich habs voll im Ischias weiß nicht ob ich das hinbekomm, und mit diesen Zigarettenteilen sowas gibts hier net mir wohne aufem Land :-)Aber vieleicht hat ja eine von euch einen bessern Tipp für mich.

#danke

Hallo....

Dein Baby hat prinzipiell bis zum Tag der Geburt Zeit sich zu drehen... Das gibt es alles, das Frauen Termin für KD wegen BEl haben und das Baby beim Us kurz vor dem KS doch plötzlich richtig liegt...

Deine Hebi ist mit der 32. SSW aber arg früh dran... #kratz In der Regel und so nach Statistiken beurteilt nehmen Babys bis ungefähr 36.SSW die Geburtsposition ein...

Wenn moxen und indische Brücke keine Alternativen für Dich sind, dann bleibt nur noch der Lichttrick und evtl. die äußere Wendung #schock#schwitz Wobei das keine Alternative für mich wäre...


LG Yvonne 29.SSW

Hallo!

Meine Mama sagt mir immer, dass sie frueher dann den Bauch im Uhrzeigersinn gestreichelt haben. Meistens hat es dann auch was gebracht.
Ob es nun wirklich so ist, weiss ich natuerlich nicht. Aber ausprobieren kannst Du es ja mal.#schein

LG
Katharina

Ruhig Blut! mein Kleiner hat sich in der 37.Woche in BEL gedreht und dann in 39.Woche doch wieder zurückgedreht und ist 2 Tage später auf die Welt gekommen! Also man hat wirklich bis am Schluss Zeit! Getan habe ich gar nichts ausser mich auf den Kaiserschnitt seelisch vorbereitet, den Geburtsvorbereitungskurz geschmissen! Ich hatte dann eine ganz normale Spontangeburt!
Claudi

Hi!

Da hatse ja ne tolle Hebamme #augen

Man soll die Lampe in Blickrichtung des Babys wandern lassen damit es eine Rolle vorwärts machen kann. Muß nachher unbedingt ein FOto in die VK stellen wo unser Sohn die Lichtwendung macht #cool

Die indische Brücke ist ganz einfach. Google mal, es gibt ja auch die Möglichkeit die Unterschenkel auf nen STuhl zu legen so liegt man relativ bequem. Allerdings kann ich mich nach 10-15 Minuten nichtmehr bewegen. Da gab mir meine Qoga-Lehrerin den Tipp die Beine / Knie an den Brustkorb zu ziehen und dann zur Seite abzurollen - geht wirklich super.

Moxen kann man auch aufm Dorf ;-) Wir haben eine Apotheke die dreht die Zigaretten selber, aber bestimmt kann man die auch in der Apo bestellen bzw soll Deine hebamme sie Dir doch besorgen #kratz

Ich hab ne Woche vor Dir Termin und mach z.Zt indische Brücke und Lichtwendung, nächste Woche zeigt meine Hebamme mir moxen. Ich denke wenn sich bi zur 37.SSW nix getan hat gehe ich zum Gespräch in die Klinik bzgl. "sanfte" äußere Wendung und Spontangeburt aus BEL. Nen Sectio-Termin hat man schnell, denn mach ich frühestens 2 Wochen vor ET.

Mach Dir noch keinen Streß, meine FÄ meinte, vor der 34.SSW wissen die Kinder eh nicht was sie wollen ;-)

LG,
Hermiene

Liebe Sandra!

Warum glaubst Du aus BEL nicht spontan entbinden zu können?

Eine Spontangeburt aus BEL ist genauso möglich, wird nur aus schulmedizinischer Sicht als "nicht normal" eingestuft (ca. 5% der Kinder liegen nicht in SL). Den Ärzten fehlt die praktische Erfahrung, viele Frauen werden zum Kaiserschnitt gedrängt. Wichtig aus meiner Sicht: Nicht auf einen Weg versteifen. Vertrau Deinem Gefühl und lass Dich nicht verrückt machen!

Du mußt Dir nur eine Klinik suchen, die Erfahrung mit Spontangeburten in BEL haben. Die werden Dir die Chance geben "normal" zu entbinden und wenn es keine Probleme gibt, klappt es auch.

Ich kann wirklich nur empfehen, wenn Du nich noch einen Kaiserschnitt willst, such Dir eine gute Klinik, die Erfahrung mit BEL haben! Es ist nicht gefährlicher als ein Kaiserschnitt, im Gegenteil, ich halte Kaiserschnitt für risikoreicher.

Es gibt ausserdem für Dich verschiedene Methoden, das Kind in Schädellage zu bringen:

1. "Indische Brücke"
Bei der sogenannten "Indischen Brücke" werden der Bauch und das Becken möglichst hoch gelagert. Die Arme und der Kopf sollen möglichst entspannt, die Unterschenkel angewinkelt nach unten hängen. Es entsteht ein ausgeprägtes Hohlkreuz. Dem Kind soll es schließlich so unbequem werden, dass es sich dreht. Die Schwangere selbst soll entscheiden, wie lange sie es in dieser unbequemen Position aushält. Es kann passieren, dass ihr schwindelig oder schwarz vor Augen wird. Diese Symptome können Anzeichen eines Vena-Cava-Syndroms sein. Es wird ausgelöst, wenn die Gebärmutter, die jetzt bis zu sechs Kilogramm schwer ist, auf die untere Hohlvene (Vena Cava) drückt. Der Rückfluss des Blutes zum Herzen wird erschwert. Die Schwangere muss sich umgehend in die Seitenlage begeben. Lass Dich bei der "Indischen Brücke" von einer Hebamme anleiten.

2. Du kannst es auch anders versuchen: Schon in den frühen Schwangerschaftswochen kann eine kleine Qi-Gong-Kugel oder ein Glöckchen in Schambeinhöhe bzw. in der Hosentasche getragen werden. Das Kind versucht sich dem angenehmen Klängen zuzuwenden.

3. Mit einer Taschenlampe am Kinds-Kopf angefangen über den Rücken zum Schambein und dort verweilen, kann eine gute Abwechslung sein um ein Kind zum Drehen zu Bewegen.

Ab der 34. SSW solltest Du Deine Hebamme für weitere Maßnahmen kontaktieren.

4. Moxabustion
Es handelt sich hierbei um eine Methode aus der traditionellen chinesischen Medizin. Sie wird zur Drehung des Kindes in die Kopflage zwischen der 32. und 37. Woche angewendet. Diese Therapie ist der Akupunktur sehr ähnlich, es werden aber keine Nadeln, sondern Beifußzigarren verwendet. Um eine Drehung des Kindes herbeizuführen, wird bei der Schwangeren mit einer glühenden Moxa-Zigarre aus sicherer Entfernung ein bestimmter Punkt am kleinen Zeh sehr stark erwärmt. Geburtshelferinnen, die diese Methode anwenden, berichten, dass sich die Schwangeren sehr gut entspannen und die Kindsbewegungen deutlich zunehmen. Beides sind entscheidende Voraussetzungen, damit das Baby sich dreht. Oft wird die Moxabustion zur Vorbereitung auf die "Indische Brücke" angewendet. Eine Garantie, dass sich das Kind dreht, stellt aber auch diese Methode nicht dar.

5. Äußere Wende
Dieses Vorgehen zur Drehung des Kindes sollte nur von erfahrenen Geburtshelfern in einer Klinik unter Ultraschallbeobachtung und Narkosebereitschaft durchgeführt werden. Bei der äußeren Wende versucht der Geburtshelfer mit beiden Händen das Baby von außen zu drehen. Das Kind macht dabei in der Gebärmutter einen Rückwärtspurzelbaum. Die Erfolgsaussichten betragen ungefähr 50 Prozent, die Komplikationsrate wird mit unter einem Prozent angegeben. Bei dieser Form der Wende kann es zu einer vorzeitigen Plazentaablösung, oder zu Nabelschnurverwicklungen kommen. Die äußere Drehung sollte daher nur erfolgen, wenn medizinisches Personal für einen Kaiserschnitt bereitsteht.

Also: Frag dringend Deine Hebamme, ob sie auch Moxen kann!!!


Gruß Silke
exam. Krankenschwester

"Du mußt Dir nur eine Klinik suchen, die Erfahrung mit Spontangeburten in BEL haben"

NUR ;-) da liegt doch das Problem - find mal ne Klinik die auch unter Wehen noch errecihbar ist!!! Und ich finde es absolut okay wenn unerfahrene Ärzte ne spontane BEL eher ablehnen, denn ohne Erfahrung wirds wirklich risikoreich!!!

Ich fürchte, bei uns in der Stadt gibts keine wirkliche BEL-Klinik (die eine macht äußere Wendung, da informiert sich meine Hebamme nochmal genauer über die Erfahrungen bei Spontangeburten) - die nächste erfahrene Klinik scheint einige Kilometer weit weg zu sein und wenn dann was mit dem Kind ist hat es verloren (ich weiß wovon ich rede #schwitz)

Deswegen bete ich echt, dass der Herr sich dreht #schwitz Sectio will ich ja auch nicht planmäßig :-(

"Mit einer Taschenlampe am Kinds-Kopf angefangen über den Rücken zum Schambein und dort verweilen"

??? Auf wessen Rücken verweilen #kratz Den vom Kind wäre ja unlogisch, soll sich doch nach vorne purzeln #gruebel ??

Allerdings versteh ich ihre Hebamme nicht, die könnte wirklich mehr unterstützen #augen

LG,
Hermiene

Liebe Hermine!

Hier eine Liste der Kliniken, die die Fachabteilung "PLZ: 76 Fachrichtung: geburtshilfe " haben.

Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH D-76133 Karlsruhe

St. Marienkrankenhaus Karlsruhe D-76135 Karlsruhe

St. Vincentius-Kliniken Karlsruhe D-76135 Karlsruhe

Stadtklinik Baden-Baden D-76532 Baden-Baden

Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal D-76646 Bruchsal http://www.krankenhaus-bruchsal.de

Vinzentius-Krankenhaus D-76829 Landau http://www.vinzentius.de

Kreiskrankenhaus Rastatt D-76437 Rastatt http://www.stadtklinik-baden.de/

Asklepios Südpfalzklinik Kandel D-76870 Kandel http://www.asklepios.com/

Klinikum Landau – Südliche Weinstraße GmbH D-76829 Landau http://www.klinikum-landau.de

St. Marienkrankenhaus Karlsruhe D-76135 Karlsruhe http://www.marienkrankenhaus-ka.de

Klinik Bad Bergzabern D-76887 Bad Bergzabern

Gut, 27. Oktober ist nun nicht mehr weit.

Ich weiß ja nicht, wie weit Du unter den Wehen fahren willst, halte aber 40km für durchaus vertretbar!
Soll jetzt nicht belehrend wirken, nur würde ich soweit fahren um z.B. nicht im Krhs entbinden zu müssen, sondern im Geburtshaus.

>>Deswegen bete ich echt, dass der Herr sich dreht<<

Ich bete mit!

<<Auf wessen Rücken verweilen>>

http://www.hebibaby.de/SS.htm

http://www.uk-essen.de/frauenklinik/material/thema_schwanger_bel.pdf

Gruß Silke

weitere 2 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen