Therapie bei Feigwarzen bzw. Chlamydien

Hallo Zusammen,

bei meiner VU vor zwei Tagen, wies ich meinen FA darauf hin, dass ich vermute wieder Feigwarzen zu haben. Er sah es sich an und ich meinte interpretiert zu haben, dass er mir Recht gab.

Jetzt lese ich in meinem MuPa bei "Sonstiges" CHLAM: Damit meint er aber Chlamydien oder?

Er sagte mir, dass man das erst nach der SS behandeln könne, da es nun zu gefährlich fürs Kind sei.

Jetzt lese ich aber dass man bei solch einer Infektion einen KS machen müsste, da das Kind sich sonst bei der Geburt infizieren könnte.

Stimmt es denn wirklich, dass man das in der SS nicht behandeln kann?


LG
Sandra + #baby (12+5)

Solltest du dich mit Clamydien infiziert haben, ist es Blödsinn, das man da jetzt nichts mehr machen kann.
Du hast Recht, jetzt ist es noch zu früh aber ab der 14 SSW können die Clamydien mit Antibiotika behandelt werden, das ganze 10 Tage lang.
Ich habe sie auch gehabt, musste wie gesagt 10 Tage Antibiotika nehmen, und jetzt sind sie weg und meinem Kleinen gehts gut ;-)

Frag nochmal genau nach, wenns Clamydien sind, kann man was machen :-)

LG
Silke mit #baby Boy inside (23SSW)

Hallo Sandra,

ich kenne mich zwar nicht mit der Behandlung von Feigwarzen und Chlamydien während der SS aus, aber dir ist schon bewusst, dass sowohl Chlamydien als auch Feigwarzen sexuell übertragen werden?! D.h. dein Partner sollte sich auf jeden Fall mitbehandeln lassen, sonst steckt ihr euch ständig gegenseitig an.

Alles Gute!!

LG
Melanie + #baby (25. SSW)

Top Diskussionen anzeigen