Freude und Leid ... so nah beieinander !

Hallo,

das Freude und Leid so nah beieinander sind, habe ich selbst vorher noch nie so bewusst miterleben müssen.

Meine Mutter starb vollkommen überraschend und unerwartet am 03.01.2007 daheim, während mein Vater - aufgrund seiner Nachtschicht - schlief.
Ich habe es am Abend erfahren.

Am 07.01.2007 kam dann unser Sohn Sebastian zur Welt. Auf ihren Enkel hatte sie sich so sehr gefreut.

Es macht mich unendlich traurig, das sie ihn nicht mehr kennenlernen durfte. Es macht mich unendlich traurig, das sie kurz nach ihrem 59-jährigen Geburtstag einfach so von uns gehen musste. Es macht mich unendlich traurig, das ich mich nicht von ihr verabschieden konnte, denn die Trauerfeier war am 13.01.2007 und da lag ich noch zig Kilometer entfernt im Spital. Auch kann sie nicht mehr besuchen, denn sie wünschte sich eine Seebestattung.

Es gibt Tage da komme ich gut damit zurecht und dann gibt es Tage, wo ich unentwegt an sie denken muss und einfach nur weinen könnte.

Wir sind sehr glücklich über die Geburt unseres Sohnes und ich glaube, das sie ganz arg bei uns war, als es soweit war.

Beste Grüsse
Kirsten mit Sebastian (heute 13 Wochen und 4 Tage jung)

1

Hallo,

das tut mir alles wirklich unendlich leid für dich. Lass dich #liebdrueck

Dein Sohn hat jetzt einen Engel der mit sicherheit jeden Tag auf euch hinab sieht und ganz doll auf ihn aufpasst.

Solange ihr deine Mutter in eurem Herzen tragt ist sie immer bei euch.

Ich zünde eine #kerze für euch an und eine für meinen Opa der seinen Urenkel leider auch icht mehr kennenlernen darf. Du fehlst mir!

Alles gute und viel Kraft
Tanja+Jason inside 19.SSW

2

Liebe Kirsten!

Ich möchte Dir mein Beileid für den Verlust Deiner Mum aussprechen! Ein Licht für sie #kerze!
Einen geliebten Menschen plötzlich und unerwartet zu verlieren, ist einfach nur schlimm und wirklich trösten kann nichts!
Da Deine Mum See-Bestattet wurde, fahre einfach an den Ort der See-Bestattung oder einfach nur mal ans Wasser! Dort ist für Euch der von Deiner Mum gewünschte Ort, an dem ihr sie besuchen könnt!
Die Mutter eines guten Bekannten von uns ist bei der Tsunami-Katastrophe ums Leben gekommen. Da der Leichnam verbrannt überführt werden musste, hat unser Bekannter für seine Mutter entschieden, dass eine See-Bestattung statt findet. Seine Mutter liebte das Meer! Wenn er seine Mutter besuchen möchte, fährt er raus zu ihr! Das finde ich auch irgendwie schön!
Ich wünsche Dir viel Kraft
Claudine

An dieser Stelle auch noch ein Licht für meinen viel zu früh von uns gegangenen kleinen Bruder #kerze

3

Hallo Kirsten!!!

Ich kenne as nur zu gut, wie nah beides beisammen liegt. Denn ichselbst hatte meine Mutter auch 2 Wochen vor der Geburt meines Sohnes verloren. Aufgrund dessen kam mein kleiner leider auch 5 Wochen zu früh. Auch ich glaube daran, das meine Mutter irgendwie dabei war, als es soweit war.

Immer wenn ich Max anschaue, sehe ich meine Mutter darin und das tut nochmal doppelt so weh, ob wohl er ihr nicht ähnlich sieht! Es ist wohl einfach der Gedanke daran!!!

Sei Tapfer für dich selbst und natürlich für deinen kleinen Sebastian, deine Mutter beschützt euch ganz bestimmt und wacht über euch, Tag und Nacht!!!

Eine#kerze für deine Mum


P.S. Auch eine für dich Mama, ich werde dich ewig lieben, nur schade, das ich dir das nie gesagt habe und auch nicht mehr konnte!!! #kerze

4

Hallo Kirsten

fühl dich mal ganz fest gedrückt. Mir ging es letzes Jahr im Oktober ähnlich. Meinem Schwiegeropa ging es schon länger mal besser mal schlechter. Am 18.10. wurde er nachmittags vom Notarzt abgeholt und schlief dann abends ein... ich war in der 36.SSW...

Am 1.11. kam dann unser kleiner Benjamin auf die Welt.

Am 3.11. kam dann mein Opi ins Krankenhaus und auch er schlief nach ein paar Tagen.
Ich durfte bei beiden Beerdigungen nicht dabei sein zwecks meiner Schwangerschaft und Benjamins Geburt...

Ich wünsch dir von ganzem Herzen viel Kraft und vorallem viel Freude mit eurem Sonnenschein Benjamin.

Ich glaube fest daran, dass deine Mutter immer bei euch ist.

Sei lieb gegrüßt von Jule

5

Vielen Dank für Eure Worte und auch Euch alles Liebe und Gute ... und die Kraft auf das schöne zu schauen, was das Leben des anderen ausgemacht hat.

Beste Grüsse
Kirsten mit Sebastian (heute 13 Wochen und 5 Tage jung)

6

Hallo,

liebe Kirsten, es ist meistens in den Familien so: Einer Geht, ein neues Leben kommt.
Meine Tante ist ca. 3 Wochen vorher gestorben, wie unsere Tochter geboren wurde.
Bei meiner Freundin war es der Opa, der Kurz nach der geburt deren Tochter gestorben ist.
Vielleicht soll es so sein.

sei ganz lieb umarmt#liebdrueck

LG Pia mit Pauline

7

Hallo
Ich zünde eine #kerze für deine Mama an.
Gruss Yvonne

Top Diskussionen anzeigen