Bin ich Schuld an ihrem Tod?

Liebe Urbianer!

Vor 22 Jahren ist meine damals 8 Wochen alte kleine Schwester verstorben. Ich war gerade 2 Jahre alt.

Durch einen dummen Zufall habe ich gestern erfahren, dass sie nicht am plötzlichen Kindstod verstorben ist – wie mir stets erzählt wurde. Sie ist an einem Bonbon erstickt. Ich hatte es ihr gegeben.

Ich fühle mich so schuldig!!!

Geahnt hatte ich es länger – verschwommene Erinnerungen / Unterbewusstsein / was aufgeschnappt (??). Trotzdem belastet es mich sehr.

Habe ich Schuld??



1

Um Gottes willen... NEIN!!!!!!

Ein 2 jähriges Kind, kann wohl kaum die Gefahren abschätzen, was bei sowas passieren kann.
WO waren deine Eltern!!! Sie hätten es verhindern müssen!!!!!

Bitte mach dir keine Vorwürfe...

DU HAST KEINE SCHULD

2

NEIN! Um Himmel Willen NEIN!

Du warst 2 jahre alt, woher solltest du wissen, das Babys daran ersticken?
Es war ein schrecklicher Unfall, dich trifft keine Schuld.
Vielleicht, aber auch nur vielleicht deine Eltern, die euch unbeaufsichtigt haben?
Ich weiß es nicht.

Schuldzuweißungen, sind da echt fehl am Platze.
Ich kann dich verstehen, das würde mir auch zu schaffen machen.
Aber, du hast keine Schuld.
Ich weiß, das macht es auch nicht besser.


Belaste dich nicht damit.

LG, fiori#blume

3

DANKE!

Muss das glaube ich erst mal verarbeiten...

4

hallo!
das ist ja furchtbar...
du hast keine schuld#liebdrueck
du warst 2 jahre...in dem alter meinen kleine kinder alles gut.
meine tochter ist fast in dem alter und sie steckt mir auch ihr essen in den mund,cremt mich ein...eben alles was sie bei mir sieht.
das tut mir so leid,sei nicht so traurig.
ich weiss gar nicht so recht was ich schreiben soll,bitte gib dir nicht die schuld!!!
stille grüsse,nadine

6

Danke - deine Antwort hat mir schon geholfen.

Wenigstens scheine ich nichts Böses gewollt zu haben. Kann mich ja nicht erinnern.

Belastet eben sehr.

5

Du hast keinerlei Schuld daran. Woher sollst du denn wissen, dass ein Baby das nicht essen darf!

Wenn schon, würde deine Eltern eine gewisse Schuld treffen. Aber dich auf gar keinen Fall!

Gruß, Nicole

7

ich denke schuld kann ein so kleines kind nie sein.. denke es doch anders herum, du wolltest deinen bonbon mit deiner schwester teilen.. so lieb ist nicht jedes geschwisterchen.. du wolltest nur das beste für sie (bonbons sind das beste in dem alter)
was dabei herauskommen kann, konntest du in keiner weise auch nur erahnen..
trotzdem wünsche ich dir viel kraft dies zu begreiffen...#liebdrueck

9

Du bist mit Sicherheit nicht Schuld. Deine Eltern habe ziemlich nachlässig ihr Aufsichtspflicht verletzt. Man läßt ein 2 Jahre altes Mädchen nicht mit einem Säugling alleine und ehe das Kind erstickt dauert es auch seine Zeit, das heißt ihr wart ziemlich lange alleine und das ist mit Sicherheit nicht Deine Schuld. Du hast es nur gut gemeint.

10

Hallo quilty,

nein, du hat keine Schuld!#liebdrueck

Ich denke, das man niemanden wirklich
die Schuld dafür geben kann,

...deine Eltern denken wahrscheinlich genauso wie du,
das sie mit einer rießen Schuld auf sich leben müssen und sich Vorwürfe machen nicht besser aufgepasst zu haben...

Ein Kind von zwei Jahren kann nicht abschätzen was passiert
wenn man einem Baby ein Bonbon gibt.

Ich bin fest davon überzeugt das du deine kleine
Schwester sehr geliebt hast.
Du wolltest mit ihr teilen und lieb zu ihr sein.

Mache dir keine Vorwürfe du hast nichts böses getan.

Dich trifft keine Schuld

Liebe Grüße

Maria

11

An alle, die so lieb waren zu antworten:

DANKE!!#liebdrueck

Ihr ahnt nicht, wie sehr mir das hilft...

Ich versuche mir immer und immer wieder eimzureden, dass ich ja nichts dafür konnte, aber es ist nach wie vor nicht einfach.

Liebe Grüsse


Guilty

12

Oh mein Gott, wie bist Du denn an die Wahrheit gekommen? Ich meine, ich frage mich gerade, wäre es nicht besser, Dich niemals damit zu konfrontieren? Ich weiß nicht, ob ich so was tragisches meinem Kind jemals erzählen könnte! Versteht mich bitte nicht falsch, aber das ist schon soooo schlimm, warum sollte ich meinem dann erwachsenem Kind noch so viel Qualen bereiten?!

Es tut mir sehr leid für Dich, uind nein: Du bist nicht Schuld. Ich habe eine 14 Monate alte Tochter und eine fast 6 jährige, und ich passe sehr genau auf. Ich stehe zwar nicht immer dabei, aber ich kontrolliere ewig, ob sich nicht irgendwas auf dem Boden findet, das die Kleine in den Mund stecken könnte etc. Ich achte einfach auf alles, weil ich denke: auch wenn meine Große ein sehr vernünftiges Mädel ist und super aufpasst, ich trage die Verantwortung und kann sie nicht länger alleine lassen mit ihr. Alles andere wäre fahrlässig! Also, ich gehe jetzt nicht in den Keller und mache die Wäsche wenn sie beide alleine oben sind! Lilli ist sooooo schnell, wie soll ihr meine Große denn hinterherkommen und so?

Du bist nicht Schuld, auf keinen Fall. Schuld: ist denn jemand Schuld? Deine Eltern? Vielleicht, wo waren sie denn? Aber es war fahrlässig ... Schuld? Damit müssen Deine Eltern auch leben, so wie Du. Nur, Du wußtest doch von nix Schlimmen!

13

Hi du!

Ich habe die Wahrheit durch einen dummen Zufall herausgefunden: ein Verwandter hat sich verplappert als es um das Thema SIDS ging. Da musste ich nur noch 1 und 1 zusammenzählen und habe dann meine Mutter konfrontiert....

Meine Eltern haben die letzten fast 23 Jahre versucht mich vor der Wahrheit zu schützen. Leider ist das misslungen.

Im ersten Schock hatten sie damals Verwandten erzählt was passiert war. Dafür machen sie sich auch ganz schöne Vorwürfe. Ich kann aber verstehen, dass man nach so einem Ereignis mit jemandem sprechen möchte.

Es war damals wohl so gewesen, dass meine Schwester geschlafen hatte und meine Mutter deshalb nicht gleich aufmerksam wurde was passiert war... Ganz verstehen tue ich es nach wie vor nicht, aber ich will nicht zu sehr in alten Wunden kratzen....


Guilty

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen