Bin ich Schuld an ihrem Tod?

Liebe Urbianer!

Vor 22 Jahren ist meine damals 8 Wochen alte kleine Schwester verstorben. Ich war gerade 2 Jahre alt.

Durch einen dummen Zufall habe ich gestern erfahren, dass sie nicht am plötzlichen Kindstod verstorben ist – wie mir stets erzählt wurde. Sie ist an einem Bonbon erstickt. Ich hatte es ihr gegeben.

Ich fühle mich so schuldig!!!

Geahnt hatte ich es länger – verschwommene Erinnerungen / Unterbewusstsein / was aufgeschnappt (??). Trotzdem belastet es mich sehr.

Habe ich Schuld??



Um Gottes willen... NEIN!!!!!!

Ein 2 jähriges Kind, kann wohl kaum die Gefahren abschätzen, was bei sowas passieren kann.
WO waren deine Eltern!!! Sie hätten es verhindern müssen!!!!!

Bitte mach dir keine Vorwürfe...

DU HAST KEINE SCHULD

DANKE!

Muss das glaube ich erst mal verarbeiten...

Danke - deine Antwort hat mir schon geholfen.

Wenigstens scheine ich nichts Böses gewollt zu haben. Kann mich ja nicht erinnern.

Belastet eben sehr.

Du hast keinerlei Schuld daran. Woher sollst du denn wissen, dass ein Baby das nicht essen darf!

Wenn schon, würde deine Eltern eine gewisse Schuld treffen. Aber dich auf gar keinen Fall!

Gruß, Nicole

#liebdrueck

Du bist mit Sicherheit nicht Schuld. Deine Eltern habe ziemlich nachlässig ihr Aufsichtspflicht verletzt. Man läßt ein 2 Jahre altes Mädchen nicht mit einem Säugling alleine und ehe das Kind erstickt dauert es auch seine Zeit, das heißt ihr wart ziemlich lange alleine und das ist mit Sicherheit nicht Deine Schuld. Du hast es nur gut gemeint.

An alle, die so lieb waren zu antworten:

DANKE!!#liebdrueck

Ihr ahnt nicht, wie sehr mir das hilft...

Ich versuche mir immer und immer wieder eimzureden, dass ich ja nichts dafür konnte, aber es ist nach wie vor nicht einfach.

Liebe Grüsse


Guilty

Hi Scrollan!

Danke für die lieben Worte!! #liebdrueck

Ich rede derzeit viel mit meinem Mann - das und das Forum haben schon sehr geholfen. Wird aber noch ne Weile dauern ehe ich nicht mehr daran denken muss.

LG

Guilty

Top Diskussionen anzeigen