sorry, traurige frage:

ich habe heute eine frage, die mich schon seit langem beschäftigt: wieso müssen kranke, nicht lebensfähige babies auf normalem wege zur welt gebracht, und können nicht per ks entbunden werden? mir kommt das immer besonders grausam vor - hat es einen besonderen medizinischen hintergrund?

sorry nochmal, ich wusste nicht, wo ich die frage sonst posten sollte...

Kann man. Aber operation ist eine operation. Wer schnell wieder eins will müßte dann etwa ein Jahr nach ein Kaiserschnitt warten

Hallo!

Ich würde meiner Vorschreiberin Recht geben, was die Psyche der Mutter angeht.
Außerdem ist ein Kaiserschnitt immer noch eine schwere Bauch-OP mit allen dazugehörenden Risiken!

Gruß, Lena

iche habe mal gehört und in ner doku im tv gesehn das behinderte/kranke (nicht lebensfähige) babys auf normalen wege geholt werden damit sie daran sterben und man sie nicht umbringen muss weil die geburt für die kinder ja so anstrengemd ist und sie davon dann so geschwecht werden

Ein Kaiserschnitt ist ja auch ein (gewisses) Risiko für die nächste Schwangerschaft / Geburt! Warum sollte es besser sein, wenn die Mutter das tote Kind per Kaiserschnitt bekommt? Zumal wenn sie es hinterher noch sehen will? Dann doch lieber gleich sehen als noch lange im OP liegen und das Kind erst nach Stunden sehen können ...

Top Diskussionen anzeigen