Erstes Weihnachten ohne Mum!!!

Habe im Moment grad so meinen absoluten Tiefpunkt, wenn ich an Weihnachten denke!! Meine Mum ist im alter von 54 Jahren vor genau einem halben Jahr verstorben. Also wird es das erste Weihnachten ohne sie!! Meinen Kindern zuliebe werde ich diese Tage schon einigermassen überstehen, aber wenn ich an meinen Papa denke, der auch bei uns hier sein wird, kommen mir jetzt schon die Tränen. Ich hoffe, dass es für uns irgendwann leichter wird, damit klar zu kommen. Weihnachten ist halt eh schon eine besinnliche Zeit und das Fest der Liebe!! Und wenn halt das Liebste der Familie, bzw das Herz der Familie nicht mehr da ist, wird die Zeit noch schwerer!! Wie geht ihr damit um, die einen ähnlichen Verlust hatten?

Lg Sammy die eine #kerze für ihre Mum anzündet und in Gedanken immer bei ihr ist

Hallo Sammy,

ich hatte sowas ähnliches vor 3 jahrenmeine mum hat im Oktober plötzlich hirnbluten bekommen - sie ist auch noch sehr jung diesen sommer erst 50 geworden-und nach ewigen zeiten auf intensiv und mehreren po´s wird sie von den ärztenaufgegeben naja die rechnung habensie leider ohne meine mum gemacht die wollte weiterleben.....
naja sie ist seid dem einschwerstpflegefall und es wird immer tage oder zeiten geben da wird sie ganz besonders Fehlen es wird leichter irgendwie aber ich weiß nicht ob es ganz aufhört kinder gehen damit anders um auch für meinen Vater ist es nie einfach grad jetzt wieder kurz vor weohnachten die eigenen Gebtage wie du schon sdagtest die seele fehlt immer irgendwie ....

zünde auch eine #kerze an auf das weihnachten einigermaßen schön wird
LG delfi

Liebe Delfi,
das tut mir sehr leid mit deiner Mum!!! Tja, das Leben spielt leider nicht immer so mit, wie man gerne hätte. Und meistens trifft es immer die Falschen... Ist Deine Mum in einem Pflegeheim? Erkennt sie ihre Familie noch?
Wünsche Dir trotz allem eine schöne Weihnachtszeit und viel Kraft für die nächste Zeit
#herzlich Sammy

Hi Sammy,

meine Ma starb im Juni 2003, ganz plötzlich. Das erste Weihnachten ohne sie war grausam. Ich bin extra nicht zuhause geblieben, sondern mit Freunden weggefahren, aber ich habe es trotzdem kaum ertragen. Meine Ma und ich haben immer ganz besonders Weihnachten gefeiert. Für uns war es unsere Zeit und es war immer sehr lustig, gemütlich und einfach wertvoll.

Ich hatte mir nach dem ersten Weihnachtsfest nach Ihrem Tod überlegt, dass es keinen Sinn hat zu flüchten. Ich verbringe Weihnachten nun alleine mit meiner Lebensgefährtin. Wir sind zusammen sehr traurig an diesen Tagen weil meine Mutter uns beiden sehr fehlt. Aber inzwischen wissen wir, dass genau diese Traurigkeit nun einfach dazu gehört. Und dadurch, dass wir beide so sehr an sie denken, ist sie auch dabei. Und wir lachen auch, weil wir darüber reden, wie meine Mutter immer scharf auf die Bescherung war, wie ein kleines Kind.

Ich denke es ist wichtig, nichts zu verdrängen. Du hast schon Recht: das Herz der Familie ist nicht mehr da, und das tut verdammt weh. Aber wenn es nicht wehtun würde, dann hätte man was vergessen.

Ich weiss einfach, dass ich Weihnachten nie wieder so verbringen kann wie vorher. Trotzdem freue ich mich drauf. Und meine Traurigkeit, na, die gehört halt jetzt dazu.

Alles Gute für dich! Sicher wird es nach einigen Jahren "leichter". Aber fehlen wird sie immer, aber das ist auch gut so!

Viel Kraft und liebe Grüße
Sabine

Liebe Sabine,
vielen Dank für deine lieben Worte!! Ich denke auch, dass es mit den Jahren leichter wird, aber im Moment ist die Trauer unsagbar!! Deine Worte haben mich sehr gerührt!!!
Ich wünsche Dir eine schöne Weihnachtszeit
#herzlich
Sammy

"im Moment ist die Trauer unsagbar"
Wenn ich das lese, fühle ich das sofort und ich sitze hier im Büro und mir laufen die Tränen. Ich weiss wirklich, was du durchmachst.

Die Trauer kann einen zerreissen.

Ich wünsche dir auch, trotz allem, eine für dich schöne Weihnachtszeit. Es kommen noch mehr Zeiten, an denen es dir nicht gut gehen wird. Beiss dich da irgendwie durch, deine Familie wird dir dabei sicherlich helfen.

#klee#blume

Sabine

weitere 3 Kommentare laden

Hallo Sammy,

meine Mama lebt noch, aber war auch mal sehr schwer krank.

Damals hat sie zu mir gesagt, weil mich natürlich die Thematik Tod sehr beschäftigt hat:

Ich bin immer bei Dir, in Deienm Herzen, auf all Deinen Wegen und im Himmel sehen wir uns wieder.

Ich glaube, Deine Mama, egal wo sie gerade sein mag, würde sich wünschen, dass ihr an sie denkt und ein schönes Weihnachtsfest feiert. Die ein oder andere Träne wird sich nicht ausschließen lassen und ist auch wichtig.

Behaltet sie im Herzen und seid dankbar für die Zeit, die ihr mit ihr teilen konntet.

Fühl Dich ganz fest gedrückt und versuch Dir vorzustellen, was Deine Mama Dir gern sagen würde. Ich denke, sie würde nicht wollen, dass ihr alle traurig seid.

Ganz lieben Gruß

Hallo, du hast mit absolut allem recht,was du mir geantwortet hast. Vielen Dank für die lieben Worte. #herzlich eine Sammy die sich jetzt die Tränen abwischt und mit ihrem kleinen Mann (2 Jahre) spielt

Eine schöne Weihnachtszeit wünsch ich Dir
#liebdrueck Sammy

Hallo Sammy.


Trost für Dich

Komm zu mir in meinen Arm,
ich halte Deine Seele warm.
Und wenn Du denkst Du kannst nicht mehr,
geb' ich von meiner Kraft was her.
Ich denk' an Dich, sei' Dir gewiss
weil Du in meinem Herzen bist!


Auch ich weiß, wie du dich jetzt fühlst. Meine Mutter starb vor ca. 4,5 Jahren, kurz darauf erfuhr ich, das ich nach langem Kinderwunsch, den wir eigentlich schon aufgegeben hatten, schwanger war.
Heute habe ich zwei tolle, gesunde Burschen,aber meine Mutter durfte sie nie sehen, im Arm halten, liebkosen.
An ihrem Todestag (ich durft in der letzten Minute bei ihr sein) habe ich bis dato, das Liebste auf Erden verloren. Es hat mir das Herz gebrochen und war nicht nur für mich eine schlimme Zeit.
Fehlen tut sie mir heute noch so sehr wie damals, doch ich tröste mich mit dem Gedanken, das sie jetzt dort ist, wo auch mein Vater ist und ihn hat sie all die Jahre so sehr vermisst.

Eine Mutter war's, was brauchsts der Worte mehr!!!

Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute.

P.S.: Dieser Liedtext spricht mir aus der Seele.


Ich sehe dein Gesicht,
so als ob es gestern gewesen wäre.
Du hast mir gesagt, wie stolz du warst.
Aber ich bin weggegangen.
Hätte ich damals bloß gewusst, was ich jetzt weiß.

Ich würde dich in meinen Armen halten,
würde all den Schmerz vertreiben,
dir für alles danken, was du getan hast,
deine Fehler verzeihen.
Es gibt nichts, was ich nicht tun würde,
nur um wieder deine Stimme zu hören.
Manchmal will ich dich anrufen,
aber ich weiß, dass du nicht da bist.


Es tut mir so leid, dass ich dir Vorwürfe gemacht habe,
für alles, was ich einfach nicht tun konnte.
Ich hab mir selbst wehgetan, indem ich dich verletzt hab.

An manchen Tagen fühl ich mich innerlich so zerbrochen,
aber ich geb's nicht zu.
Manchmal will ich mich einfach verstecken, weil ich dich vermisse.
Es ist so schwer, Abschied zu nehmen,
wenn es dazu kommt.

Würdest du mir sagen, dass ich Unrecht habe?
Würdest du mir helfen, zu verstehen?
Verachtest du mich?
Bist du stolz auf mich?

Es gibt nichts, was ich nicht tun würde,
um nochmal eine Chance zu haben,
dir in die Augen zu schauen
und deinen Blick auf mir zu spüren.

Wenn ich nur noch einen Tag hätte,
würde ich dir sagen, wie sehr ich dich vermisst habe
seit du weg bist.
Es ist gefährlich,
es ist so abwegig
wenn man versucht, die Zeit zurückzudrehen.


Aguilera, Christina (Hurt)

Hallo, vielen Dank für Deine lieben Worte. Und der Liedertext ist einmalig. Kannte ich gar nicht. Ein sehr trauriges Lied, aber es spricht mir aus der Seele!!!
Ein schönes Weihnachtsfest wünsche ich Dir
#herzlich sammy

hallo sammy!
ich wünsche dir und deiner familie ganz viel kraft!
ich hab meine mama am 12.9.06 verloren...und darf nicht wirklich an weihnachten denken... bin zwar bei meinem freund und seinen eltern, wo ich auch sehr froh drüber bin... aber es wird ganz anders für mich werden und ich werd in gedanken weit weg sein...

alles erdenklich gute für euch!
nadine

hallo nadine,
danke für deine lieben Worte. Meine Mum ist am 09.06.06 gestorben.. Hab mir seit gestern noch viele Gedanken gemacht. Unsere Mamas werden auch an diesen Tagen vom Himmel auf uns sehn und stolz auf uns sein, wie wir mit der Situatuion und der unendlichen Trauer umgehen. Schon allein deshalb werden wir auch diese wie die vielen anderen besonderen Tage packen und unsere Mamas immer im Herzen bei uns tragen. Ich wünsche Dir trotz allem eine zwar etwas andere, aber trotzdem schöne Weihnachtszeit. Alles liebe für Dich!!
Sammy#herzlich

meine ist auch am 09.06 gestorben. Im Jahr 2003 allerdings, es war am Pfingstmontag.

Ich kann verstehen wie du dich fühlst, meine Mama ist im August 05 gestorben im alter von 55Jahren. Es ist also das 2.Weihnachten ohne sie. Ich bin jetzt schon froh wenns um ist! Aber letztes jahr war es eher wie ganz weit weg,der gedanke das weihnachten ist, habe zwar immer an sie gedacht und ich habe auch meinen Bruder und mein Papa zu uns eingeladen,aber es war alles so komisch, erst abend als ruhe eingekehrt war kamen die Gefühle so richtig hoch.

Hallo mausezahn!!
Tut mir sehr leid mit deiner Mum. Ist schon komisch - sie fehlt eigentlich immer - aber Weihnachten ist halt schon was anderes. Hab mir jetzt vorgenommen, tapfer für meine Mum zu sein und vor allem für meine 2 Jungs und meinen Papa!!!
Auch diese Tage gehen vorbei - aber die Sehnsucht nach ihr wird immer bleiben und es ist auch gut so!!!
Fühl Dich von mir gedrückt und ich wünsche euch ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest
#herzlich sammy

Liebe Sammy#liebdrueck

ich habe auch meine MAMA am 15.9.05 mit 57 Jahren plötzlich verloren und es ist unser zweites Weihnachten ohne SIE und sie fehlt sooo#heul Wir haben SIE bei uns und mit uns weiterleben lassen.Haben gelächelt und ein bißchen getrauert aber im großen und ganzen ein schönes Fest auch mit IHR in unseren Herzen gefeiert.Natürlich fehlt da jemand und der Platz ist auch leer aber keiner kann den Schmerz und die Trauer dir nehmen,deshalb habt ein schönes Fest und laßt die Erinnerung weiterleben#kerze#herzlich

lg und ein schönes Fest#fest#glas

sandra

Top Diskussionen anzeigen