Dieser schei.. Krebs. Nachbarsjunge mit 3 jahren an Tumor erkr....

Hallo Ihr lieben
Ich muß auch mal meine seele hier aufschreiben. Seit 2 jahren kämpft meine schwägerin gegen den krebs und sie wird ihn verlieren, waren heute bei ihr auf der krebsstation und die metastasen werden immer mehr statt weniger, tumore im gehirn und im körper, heute sagte sie das sie nicht mehr weiterkämpfen möchte ( 42 jahre alt , 3kinder) keine chemo keine medikamente nichts mehr sie möchte nur noch nach hause zum sterben, so und nun heute nachmittag meine nachbarin( freundin) kam weinend an und erzählte mir das ihr kleiner sohn im krankenhaus liegt mit einem gehirntumor( 3 jahre alt), und das es nicht gut aussieht für die maus. Mensch warum hat denn noch niemand etwas gegen diese schei................ Krankheit erfunden damit nicht so junge menschen daran zu grunde gehen. So jetzt geht es mir etwas besser.Danke fürs zuhören
LG Ella

Liebe Ella,

es gibt leider dinge im Leben die wir uns nicht erklären können :-[ !Ich wünsche dem kleinen Jungen alles alles gute dieser Erde das er die Krankheit übersteht #liebdrueck und deiner Schwägerin einen Tod nach ihren wünschen (klingt das makarber?)!

glg Moni und Luca #kerze

Nein es klingt nicht makaber der Schwägerin einen Tod nach ihren Wünschen zu wünschen.

Mein Chef hat vor einem Jahr seine geliebte Frau gehen lassen müssen#heul Sie ist im Beisam ihrer Familie in Ruhe und in Frieden eingeschlafen.

Gruß
Melli

Hallo Moni
Nein es klingt nicht makaber, denn wenn sie schon nicht das leben mehr genießen kann dann doch sicher den tod.
Muß ehrlich gestehen, das ich im inneren hoffe das es für sie schnell geht, denn all die qualen die sie hat und all das leiden kann man irgendwan nicht mehr ertragen mit anzusehen.
LG Ella

#kerzeHallo Ella,
das frage ich mich auch sehr oft wieso noch keiner was gegen dieses scheiss krebs erfunden hat......
meine oma starb vor 8 jahren an leukemie.....
meine schwiegermutter hat den brustkrebs besiegt....
im märz diesem jahr bekam mein paten onkel die nachricht leberkkrebs.....es sah sehr schlecht aus...aber nach 6 mal 3 chemos, bluttransfusionen usw ging es ihm sehr gut...die abschlussuntersuchung war im september...die ärzte konnten es nicht fassen das die leber komplett krebsfrei ist.....die haare wuchsen wieder und er ging wieder arbeiten.....am 27.oktober wurde er 50. jahre alt....und da erzählte er uns das er 2 tage vorher noch mal zur kontrolle war...es war alles super in ordnung....ABER JETZT HAT ER 3 TUMORE IM KOPF (ca. 9 mm klein) ich kann es heut noch nicht fassen....ab morgen geht die bestrahlung los....20 stück bekommt er....dann 6 wochen pause dann wird kontrolliert....ich hoffe er schafft es aber ich habe angst was als nächstes kommt.....
das mit deiner schwägerin tut mir sehr leid #liebdrueck#kerze
und der sohn deiner nachbarin...oh man ich hoffe er schafft es!!er ist ja noch so klein....grausam so eine vorstellung....
lg ela

Hallo Ela
Ja bei ihr fing es eigentlich auch so harmlos an, sie wurde am arm operiert weil sie einen tennisarm hatte, dabei wurde ein knoten entdeckt der dann bis in den 12 lympfknoten ging, nach chemo und bestrahlung bekam auch sie ihre haare wieder, so dachten wir es geht aufwärts, tja dem war wohl nicht so, vor 3 monaten wurden tumore im kopf festgestellt, erst 6 stück mit einem durchschnitt von 1,5 cm und 2,5 cm, nach 4 wöchiger bestrahlung des gehirns und 6 wochen wartezeit ,wurden dann 12 tumore gesichtet mit 3,5 cm durchschnitt, und am montag kam sie ins krankenhaus weil sie keine nahrung mehr bei sich behalten kann und nun haben sie festgestellt das auch ihre leber, und der bauchraum voll sind mit metastasen, und da soll ein mensch nicht allmälich verzweifeln? Kann sie sehr gut verstehen das sie nur noch nachhause möchte zum sterben. Von meinem nachbarsjungen habe ich noch nichts weiter gehört, werde aber heute hinfahren und nach ihm schauen. Danke nochmal für deine worte.
LG Ella

Top Diskussionen anzeigen