Mann und Baby (37.SSW) verloren...

Hey Mädels,

muss euch einfach schreiben: Gerade eben hat meine Mutter angerufen und mir erzählt, dass meine Schwester bei einem Autounfall ihr Baby (37.SSW) verloren hat... Ich kann gar nichts sagen. Sie ist mit ihrem Mann aus der Autobahnausfahrt "geflogen" und das Baby wurde Opfer des Gurtstraffers... Das ganze war gestern abend. Mann ist tot.Erlag seinen Verletzungen heute früh
Hilfe! Wie soll ich denn mit ihr umgehen? Bin total schockiert, das wünsche ich keinem. Sorry, musste es irgendwo loslassen... Ach herrje, sie hatten sich das Kind so sehr gewünscht und waren so glücklich miteinander verheiratet.Ich versteh einfach nicht warum...

oh jemine.... da fällt mir nix zu ein.
Deine arme Schwester. Sie hat jetzt ne sehr schwere Zeit. mag mir sowas gar nicht vorstellen.

Ich zünde 2 Kerzen an

#kerze#kerze


tut mir leid !!!!!!!!!


lg Engelchen

Hallo Annyn
Ich wünsche euch allen sehr viel kraft!!! Und nur das beste als ich das liesste kamen mir die tränen ich habe vor kurzem gepostet wegen laura seit her ist mein leben nicht mehr so wie es war ich denke immer es kann mein letzter tag sein was kann alles passieren es ist nur horor. Ich wünsche euch nur das beste!!#kerze#kerze#kerze

Hallo,

es tut mir sehr leid für Deine Schwester. Sie hat jetzt wirklich eine sehr schwere Zeit vor sich. Aber Du brauchst Dir keine Gedanken darüber zu machen, wie Du Dich verhalten musst bzw. brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen etwas falsches zu tun. DU als Schwester wirst genau die richtigen Worte finden.

Alles Gute für die schwere Zeit.

LG
Silke

#kerze #kerze

Ich wünsche deiner Schwester und dir viel Kraft!
Das macht mich sprachlos wie kann einem einzigen Menschen so viel Leid wiederfahren!!

Zwei Kerzen für zwei Seelen:#kerze#kerze

Haltet durch!!

Ach und sei einfach verständnisvoll aber sprich sie nicht an wie es ihr geht das wird sie noch oft genug gefragt und wenn sie reden will dann tut sie das von allein!!

Lg Lilli

ist das furchtbar....
wieviel leid müssen nur manche menschen ertragen
ich weiss gar nicht so recht was ich dir sagen soll,du wirst für deine schwester da sein,sie wird dich ganz doll brauchen.
es tut mir so leid,sitze hier und weine,und bin wie versteinert.
ich zünde 2 kerzen an,eine für den mann und eine für das baby
#kerze#kerze
stille und traurige grüsse,nadine

#kerze#kerze

alles gute für deine familie....#kerze

Das tut mir so leid für Deine Schwester und für eure ganze Familie.

Sei jetzt für deine Schwester da, ich glaub du musst erstmal nicht viel reden, nehm sie in deine arme, und sag ihr das du da bist. Auch wenn das kein Trost ist.

Warum muss sowas immer wieder passieren???

#kerze#kerze

LG Jenny

hallo..

erstmal #liebdrueck

deine Schwester hat es sicher nicht leicht...
Bin selber gerade hochschwanger (39ssw)...und wüsste nicht was ich an ihrer stelle machen würde...

Spende ihr trost und sei für sie da...
Gib ihr das Gefühl das jemand für sie da ist...

eine#kerze für ihren mann und eine#kerze für das kleine

lg dani+leonie...

Eine #kerze fürs Baby,
eine #kerze für deinen Schwager.

Und ganz viel Kraft für deine Schwester!!!!!!!!!

Hallo
Nimm deine Schwester in den Arm - ich glaub das ist wichtiger als alle Worte
Du wirst als Schwester die passenden Worte im richtigen Moment finden.
Lass dich ganz fest #liebdrueck!
Ich zünde zwei #kerze#kerze für die beiden an.
Gruß Yvonne

Hallo,

mir läuft es gerade eiskalt den Rücken herunter. Was deiner Schwester passiert ist, ist das Schlimmste was es gibt.
Ich selbst habe vor 7 Wochen meinen Verlobten nur 3 Wochen vor unserer Hochzeit auch durch einen Verkehrsunfall verloren. In ca. 2 Wochen kommt unser Sohn auf die Welt. Er ist unser erstes und einzigstes Kind.

Niemand kann deine Schwester jetzt trösten. Wer diese Situation nicht erlebt hat, kann nicht im geringsten nachvollziehen was einem da durch den Kopf geht.

Ich möchte gerne erzählen wie es mir in dieser Zeit ergangen ist und wie ich reagiert habe. Das kann vielleicht auch auf deine Schwester zutreffen, muß aber nicht. Jeder Mensch trauert auf andere Art und Weise.

Es sind nun fast 2 Monate vergangen und ich weiß immer noch nicht wie es weitergeht. An einem Tag bin ich zuversichtlich, daß ich alles schaffen werde, am nächsten Tag bin ich so wütend, daß ich am liebsten etwas kaputtschlagen würde und 1 Std. später bin ich total verzweifelt und habe einen fürchterlichen Weinkrampf. Es ist eine ständige Berg- und Talfahrt der Gefühle. Die ersten Wochen sind wie im Flug an mir vorbeigerauscht. Es gibt so viel zu regeln. Die Beerdigung, Versicherungen Bescheid geben (Unfallvers. wollen meist innerhalb 48 Std. eine Meldung), Termin bei einem Rechtsanwalt besorgen etc. Ich wußte die ersten Tage nicht mehr wo mir der Kopf stand und war sehr froh darüber, wenn mir jemand solche Aufgaben abgenommen hat.
In der ersten Woche habe ich bei meinen Eltern geschlafen, es war ständig jemand um mich herum. Manche brauchen das, aber ich wollte dann auch ab und zu mal ein paar Stunden alleine sein. Ich konnte es auch kaum ertragen wenn mich alle in den Arm genommen haben und ständig gestreichelt haben. Habe auch fast 2 Tage lang nichts gegessen und mußte mir ständig anhören, daß ich doch etwas essen muß. Irgendwann bin ich dann ausgeflippt und habe sie angeschrien, daß sie mich doch endlich mit ihrem sch.... Essen in Ruhe lassen sollen. Versuche auf deine Schwester zu achten, aber drängt sie zu nichts. Sie sollte auch keine Hemmungen haben Bescheid zu sagen wenn ihr etwas nicht passt. Und versucht euch den Satz zu verkneifen: du mußt jetzt stark sein oder Du brauchst jetzt viel Kraft. Ich habe das so oft gehört, man glaubt gar nicht welche Aggressionen sich da aufbauen können.
Seid für sie da wenn der Schock nachlässt. Das war bei mir nach etwa 2 Wochen der Fall. Ich empfand plötzlich eine fürchterliche Eifersucht auf alle Pärchen in meiner Umgebung. Für die anderen geht das Leben irgendwann "irgendwie" weiter aber ich war diejenige die immer noch jeden Abend alleine auf dem Sofa sitzt. Mir hat es sehr geholfen mit einem Menschen zu reden dem dasselbe passiert ist. Ich habe sie hier im Forum kennengelernt und möchte die langen Emails mit ihr nicht mehr missen. Falls deine Schwester also irgendwann einmal das Bedürfnis hat zu reden dürft ihr mich gerne anschreiben. Email ist in Visitenkarte. Mir hat es sehr gut getan einfach nur meine Gedanken aufzuschreiben und daß es noch jemand gibt der mich versteht.

Ganz liebe und verständnisvolle Grüße,
Nicole

Liebe Annyn,

das mit dem Baby und deinem Schwager tut mir sehr sehr leid.

Wenn ich dir (aus eigener Erfahrung) einen Tipp geben darf. Gehe auf sie zu, frage sie, was ihr gut tun würde, biete ihr dein Ohr, bedingungslos!
Nichts ist schlimmer, als Totschweigen, wirklich!
Oder schreib ihr einen Brief, indem Du ihr mitteilst, dass Du für sie da bist, wann immer sie dich braucht!

Stiller Gruß

Melanie

mit Marlon (*29.12.02) an der Hand, Noah (*+17. SSW) feste im Herzen und Folgebaby Adrian (*11.04.05) auf dem Arm




Ich wünsche euch viel Kraft und sei einfach nur für deine Schwester da#herzlich#kerze

lg sandra

*****Mir hat es sehr geholfen mit einem Menschen zu reden dem dasselbe passiert ist. Ich habe sie hier im Forum kennengelernt und möchte die langen Emails mit ihr nicht mehr missen.*****

das was Nicole hier schreibt kann ich nur bestätigen, also von der Art her...

ich hab auch sämtliche Leute, die mich verstanden haben und das Geschehene nachvollziehen konnte, weil sie es eben Ähnliches erlebt haben, nur durch Foren und das netzt kennengelernt

Ich wünsch deiner Schwester ganz viel Kraft und
#kerze#kerze für die Seelchen

alles Liebe
Alex

Top Diskussionen anzeigen