Er ist am Montag früh verstorben..der Krebs hat ihn besiegt...

...mein Verwandter Heiko ist am Montag früh an seinen Metastasen im Gehirn gestorben....

Sonntag früh war ihm schlecht....sie sind ins Krankenhaus gefahren und die Ärzte haben gesagt das er diese Nacht nicht überstehen wird......

Seine Eltern sind NICHT mehr gekommen, sie meinten sie schaffen es eh nicht mehr und kommen dann halt erst zur Beerdigung #kratz:-[.
Eine seiner Töchter war bei ihm und streichelte noch in den letzten Stunden seinen Kopf, trotz starker Medikamtente schrie er vor Schmerrzen....#schmoll

Er war in seiner letzten Stunde nicht allein, seine Frau und die Kinder haben ihn gehen lassen.....

Auch wenn ich ihn eigentlich nicht kannte, hab ihn als Kind nur zweimal gesehen, trauer ich mit seiner Familie......

Ich habe Montag Abend mit meiner Tochter noch für ihn gebetet, (ich dachte da er würde noch leben) und JUle fragte: "Mama...wird er sterbn?" ich sagte:"Ja Jule. er wird sterben, er ist sehr krank!" und sie fragte: "Geht es im Morgen wieder gut?"

"Ja! MOrgen geht es ihm wieder gut, denn der liebe Gott hat ihn zu sich gerufen in ein Leben hoch oben in den Wolken, ohne Schmerzen, er wird Engelsflügel bekommen und seine Frau und Kinder von nun an beschützen.......!

Was soll ich denn nun in die Beileidskarte für meine Tante schreiben? SIe hat es nicht für Nötig gehalten alles zu versuchen um ihren Sohn zu begleiten, und dennoch will ich mein Beileid ausdrücken...!

Danke fürs zuhören...
Eure Mona (die hoffentlich nicht so schnell wieder hier schreiben muß)

Hallo Mona,

erst einmal möchte ich mein herzliches Beileid aussprechen. Und eine Kerze anzünden..#kerze

Es gibt Menschen, in dem Fall seine Eltern, die laufen vor den Tatsachen weg. Die haben vielleicht vor dem was da passiert, Angst..

Doch ich finde es nicht gut, daß sie seinen eigenen Sohn in seiner schweren Stunde begleitet haben.
Es ist schwer, keine Frage, aber ich derren Sohn.

Alles liebe Anna112

...nicht begleitet haben...( habe was vergessen zu schreiben )

Ja, und ich hab meinen Eltern gestern gesagt das ich ihnen 1000 Blitze vom Himmel schicken werde, wenn sie nicht alles versuchen um noch zu mir zu kommen (für den Fall)
Der Gedanke das ihnen die Reise wohl unsinnig erscheint, ist soo traurig zumal er ja noch etwas "anwesend " war und es sicher mitbekommen hätte.

Ich werde meine zwei Mädels nicht allein gehen lassen, sollten sie in diese LAge kommen...ich habe sie ins Leben begleitet und würde sie auch in die Ewigkeit begleiten...

Mona

weiteren Kommentar laden

ja wie ich schon in deinem anderem tread geschrieben habe, sollte man die chance ergreifen, sich noch im leben von ihm zu verabschieden und ihm zeigen, dass man da ist. ich für meinen teil, hätte es möglich gemacht, egal wie weit ich hätte fahren müssen nur um mir diese chance nicht nehmen zu lassen.

alles weitere, kannst du ja dort in deinem anderem tread lesen, was ich schrieb.

#kerze
grüße
andi

#kerze

Könnte meinen Sohn nie alleine lassen, hoffe aber auch niemals in diese Situation zu kommen ................könnte ich niemals mit umgehen.
LG

Ich denke eine Karte an seine Frau und die kinder reicht.
Das Beileid kannst du den Eltern bei der Beerdigung aussprechen- falls du hingehst.

So würde ich es machen.


sparrow

Top Diskussionen anzeigen