Abschied gestalten

Hallo zusammen.
Wir mussten unseren Vincent in der 24. Schwangerschaftswoche gehen lassen.

Jetzt, 2 Wochen später ist es an der Zeit seine Beerdigung zu planen.
Ich habe noch nie eine Beerdigung für ein Baby, mein Baby geplant und weiß gerade überhaupt nicht wo ich anfangen soll...

Mein Mann sagt, er bräuchte niemanden der redet.
Er möchte sich einfach nur verabschieden.
Ich kann mir aber gerne etwas überlegen wenn es mir wichtig ist.

Es ist mir wichtig, dass wir nicht stumm vor seinem Grab stehen. Aber sagen kann ich wahrscheinlich in diesem Moment auch nichts.

Wir möchten überhaupt nichts großes. Einfach nochmal gemeinsam mit unseren Kindern Abschied nehmen.

Vielleicht hat ja jemand ein paar Anregungen und Ideen für uns.

5

Liebe melli, mein aufrichtiges Beileid...
Mir ging es genauso, ich wollte unbedingt eine "schöne" Verabschiedung haben, also habe ich einen Pfarrer( Bekannten von uns) gebeten ,dass er ein paar worte sagt und einfach,dass Vater unser betet, unser Bestatter hat dann als wir uns verabschiedet hatten, ein Lied abgespielt...es war eine kleine Trauerfeier innerhalb der Familie, so hatte ich es mir gewünscht...
Alles gute für euch und viel Kraft euch🙏

11

Wunderschöne Ideen ❤️❤️❤️

1

Hallo Liebes und meine aufrichtige Anteilnahme!

Wird dein Baby sammelbestattet oder wird es eine normale Erdbestattung?

Ich bin Bestatterin und kann dir ein Ratschlag geben. Es besteht die Möglichkeit einer kurzen Grabrede des jeweiligen Bestatters der auch die Beerdigung begleitet. Wenn ihr keine Trauerfeier mieten und keine Trauerfeier möchtet, dann kann der Bestatter eine kurze Rede am Grab halten. Die Rede kann der Bestatter schreiben aber auch ihr als Eltern.

Sollte es eine richtige Trauerfeier werden, dann wird eine Trauerhalle gemietet und man hat ca 20 Min (mit Rede und ca 3 Musikstücke) um sich zu verabschieden. Auch die Rede kann wieder ein Bestatter halten und man brauch keinen Redner oder Pfarrer.

Wird dein Kind sammelbestattet, dann ist weder eine Grabrede, noch eine Trauerfeier gestattet. Lg und viel Kraft wünsche ich dir

7

Vielen Dank Liebes.
Es tut mir so leid.

Wir lassen unseren kleinen Mann im Friedwald unter dem Sternschnuppenbaum beerdigen.
Mit Blick auf den See.

Es ist ein wunderschöner Platz.

Danke für deine Tipps und Vorschläge.

Es hört sich nach einer wunderschönen Trauerfeier an

2

Hallo Melli. 87,

es tut mir sehr leid das du das durchmachen musst.
Am 18.02.2021 habe ich meine Tochter Isabelle in der 25. SSW still zur Welt gebracht.
2 Wochen später wurde sie bei uns im Ort beerdigt. Wir hätten sie zwar mit den Sternenkinder beerdigen lassen können aber ich wollte sie in meiner Nähe wissen.

Da meine Schwiegermutter im Kirchenvorstand ist und sie mit der Pfarrerin darüber gesprochen hat, hat die Pfarrerin sich gleich angeboten. Ihr Angebot haben wir auch sehr gerne angenommen. Wir hatten sowohl mit ihr als auch mit der Bestatterin einen Termin.
Wenn ihr kein Sammelgrab bzw Sternenkindergrab habt, müsst ihr euch leider mit einem Bestatter treffen. Er/sie klärt euch dann auf. Er/sie macht eigentlich auch alles weitere z.b. Sternenkindfotografin bestellen.
Wir hatten unsere Pfarrerin sprechen lassen. Die Bestatter können das aber auch machen. Es zwingt euch keiner was zu sagen. Im Vorfeld hatte ich mir einen Vers raus gesucht denn sie bei der Trauerfeier vorgelesen hat. Nach einpaar weiteren Worte und der stillen Verabschiedung wurde unser ausgesuchtes Lied gespielt. Im Anschluß ging ich mit dem Sarg in den Händen zur Grabstelle. Auch dort sprach die Pfarrerin noch mal einpaar Worte. Wir konnten uns alle noch mal verabschieden. Meine Mann, ich und unsere Kinder....jeder von uns hat einen Brief geschrieben. Diese wurden ihr ins Grab da zugelegt.
Wir hatten auch nur unsere Eltern und Geschwister eingeladen. Wir wollten es klein halten da ich kaum Kraft hatte.

Ich wünsche euch von ganzem Herzen viel Kraft 🍀.
Wenn du möchtest kannst du mir auch privat schreiben.
Lg Rita

8

Vielen Dank Liebes.

Es tut mir so unfassbar leid.

Wir haben uns für den Friedwald entschieden.
Ich glaube einen besseren Platz hätten wir nicht wählen können für ihn.

Unsere Trauerbegleitung wird ein paar Worte sagen die wir im Vorfeld aufgeschrieben haben.
Die Kinder haben ein paar Steine bunt gestaltet und wir Eltern haben seinen Urnenschmuck ausgesucht.

Es wird eine kleine Feier sein in der wir in Ruhe Abschied nehmen können.

Am Tag vorher dürfen wir ihn nochmal zu uns holen und er bleibt dann seine letzte Nacht bei uns. Das finde ich so schön.

3

Hallo,

Mein aufrichtiges Beileid.

Wenn ihr nicht in Stille Abschied nehmen möchtet, dann könnt ihr Musik abspielen oder ein Hörbuch. Oder jemand trägt ein Gedicht vor. Das kann man auch im Wechsel machen oder auf bestimmte Trauergäste verteilen.

Viele Grüße
lilavogel

9

Vielen Dank für deine Ideen.

4

Ich fühle mit dir.

2017 haben wir unsere Tochter in der 28. SSW verloren. Unsere Familien haben jeder einen Handabdruck auf dem Sarg hinterlassen. Mein Mann hat ihren Namen drauf gemalt. Der Sarg war dann schön bunt. Meine Nichten und unser Sohn haben Seifenblasen gepustet und es lief ein Lied, dass ich unserer Tochter im Bauch immer vor gesungen habe. Es waren nur der engste Familienkreis da. Das wollten wir so. Im Krankenhaus war ein Seelsorger (der war auch Pfarrer), der unsere Tochter im Krankenhaus gesegnet hat. Er fragte uns, ob er die Beerdigung machen könnte. Das hat er auch sehr schön gemacht.

Viel Kraft für diese schwere Zeit.

LG Nona mit Rasselbande (6, 2 und 5 Monate) an der Hand und Engel (4) im Herzen

10

Vielen Dank Liebes

Es tut mir so unfassbar leid.

Wir haben uns für den Friedwald entschieden.
Ich glaube einen besseren Platz hätten wir nicht wählen können für ihn.

Unsere Trauerbegleitung wird ein paar Worte sagen die wir im Vorfeld aufgeschrieben haben.
Die Kinder haben ein paar Steine bunt gestaltet und wir Eltern haben seinen Urnenschmuck ausgesucht.

Es wird eine kleine Feier sein in der wir in Ruhe Abschied nehmen können.

Am Tag vorher dürfen wir ihn nochmal zu uns holen und er bleibt dann seine letzte Nacht bei uns. Das finde ich so schön.

Ich drück dich

6

Hallo Liebes, fühl dich unbekannterweise ganz lieb gedrückt. Wir mussten unseren Sohn am 18.12.2020 in der 28 SSW still zur Welt bringen. Auch wir haben uns gegen die Sammelbestattung entschieden. Wir waren beim ortsansässigen Bestatter und er war sehr einfühlsam weil er das gleiche erlebt hat. Deshalb war es für uns leichter zu sagen was wir möchten. Wir entschieden uns für einen weißen Sarg. Und eine Stille Beerdigung ohne unsere Familien, also nur mein Freund und ich. Wir haben Lenny eine selbstgestrickte Decke, seine Spieluhr die ich ihm immer vorgespielt habe und einen Brief von uns mit einem Familienbild mit in den Sarg gelegt. Der Bestatter hat ganz viele liebe Worte am Grab gesprochen. Es wird trotzdem das schlimmste sein was ihr erleben werdet weil es einfach nicht richtig ist Kinder sollten niemals vor ihren Eltern gehen. Nach der Beerdigung haben wir zu Hause mit meiner Tochter 3 Weise Luftballons fliegen lassen jeder hat ein paar Zeilen für Lenny geschrieben. Eine große Trauerfeier mit unseren Familien hätten wir nicht ertragen. Ich musste damals zur Beerdigung meines Neffen und ich konnte die Situation kaum ertragen mit sovielen Menschen, meine Schwester hatte ein Gedicht vorgetragen und es fühlte sich an als wenn man das alles nicht aushalten kann. Im Endeffekt ist sie nie wieder zum Friedhof gegangen aber das ist jedem selbst überlassen. Mir hilft es spätestens jeden 2 Tag zu Lenny zu gehen mit ihm zu reden und zu zeigen das ich da bin. Er ist auch nicht allein ich durfte ihn mit auf die Grabfläche von meinen Großeltern legen.so ist er nicht allein und meine Großeltern passen auf ihn auf. Alles Liebe
Maya mit Lotti (7)an der Hand und Lenny mit den 8 kleinen Sternen fest im Herzen

16

Das hört sich nach einem schönen Abschied an❤️🌟 danke dass du das mit mir teilst

12

Es tut mir sehr leid, dass euer Vincent gestorben ist!

Unsere Tochter ist wenige Tage nach der Geburt gestorben. Wir haben für sie den Sarg gestaltet. Unser Sohn (er war damals 2) wollte unbedingt einen Regenbogen darauf malen, also haben wir das gemacht. Wir haben auch ihren Namen und unsere Namen darauf geschrieben.
Es war eine richtige Beerdigungsfeier mit Gottesdienst. Die Lieder haben wir mit Hilfe der Pfarrerin selbst ausgesucht. Sie hat eine kurze Predigt über den Taufspruch unserer Tochter gehalten (sie wurde noch am Tag ihrer Geburt getauft, weil wir wussten, dass sie sterben wird). Unser Sohn hat ein Bild für sie gemalt und mit ins Grab gelegt.
Die Lieder, die mir am besten getan haben, waren damals "Meine Zeit steht in deinen Händen" und "Von guten Mächten".
Am Grab selbst haben wir das Vater Unser gebetet. Ich konnte nicht wirklich beten, aber es hat gutgetan, die anderen zu hören. Und die Pfarrerin hat noch einen Bibelvers über die Auferstehung gesagt und uns gesegnet.

Die Beerdigung von unserem Sohn war ähnlich, aber da haben wir mehr auf seinen Charakter geachtet und zum Beispiel Lieder gesungen, der er gemocht hat.

13

Liebe ta.tha,

als ich eben deinen Beitrag gelesen musste ich erstmal schlucken und Tränen unterdrücken.

Es tut mir so leid, dass du bereits 2 mal so ein schreckliches Schicksal erleben musstest.

Fühl dich unbekannterweise mal ganz fest gedrückt.

14

Vielen Dank.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen